Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Scheinwerfer leuchtet nicht

Bei meinem Scheinwerfer funktioniert weder Ablendlicht noch Fernlicht, Standlicht ok. Wie kann man wissen, ob’s die Glühbirnen oder der Ballast sind ?
Um die Birnen oder den Ballast zu ersetzen, muss man die Innenverkleidung des Radkastens abnehemen ? Die Plastiknieten müssen dabei ersetzt werden ?

Bei mir ging der Blinker im vorderen Scheinwerfer nicht mehr.
Habe per App einen Termin gemacht und das Problem geschildert.

Da es sich bei den Scheinwerfern um ein Geschlossenes System handelt, werden diese komplett getauscht bei einem Defekt, da man diese nicht reparieren kann.

Außerdem müssen die Scheinwerfer nach Tausch neu eingemessen werden was nur in der Werkstatt geht.

Also Termin machen und hoffen, dass der Scheinwerfer vorrätig ist😉

Dauert ungefähr 45min

#Nachtrag

Sehe gerade das ich in der Model S Abteilung gelandet bin……
Mein geschreibsel bezieht sich aufs Modell 3, Sorry.

Hi.
Darf ich mal fragen, was dann die Reparatur/Austausch insgesamt kostet, wenn mal ein Blinkerlämpchen kaputt geht?

Das sind doch alles LED´s? Denke nicht dass die so kaputt gehen. Wenn dann geht der ganze Scheinwerfer hops. Bei den Model S is das ein Konstruktionsfehler. Wurde billig ohne Lüftung/Kühlung gemacht und wird dadurch früher oder später sterben. Hält ein Autoleben lang trifft leider nicht zu :frowning:

Sicher gehen die nicht so kaputt wie Blinkerlämpchen früher, das wäre ja fatal. :scream:
Aber es sind ja doch einige Leuchtmittel je Scheinwerfer verbaut? Und sobald eines davon defekt ist, muss ein Kompletttausch her. Das wird bei LED Technik vielleicht nicht häufig sein….aber dennoch überraschend, wenn es soweit ist.

Ging bei meinem M3 natürlich auf Garantie. Wird beim S nicht viel anders sein.

Was für ein Baujahr ist das eigentlich und hat der Xenon, oder LED?

Keine Ahnung wie die im Model 3 sind. Weiss das jemand? Beim S is es ja so dass sie wegen nicht vorhander Lüftung mit der Zeit überhitzen (so nach 3 bis 4 Jahren geht das scheinbar los) und dann sterben. Mit Glück innerhalb der Garantie, oft aber ausserhalb.
Ob die beim Model 3 dann belüftet oder gekühlt sind, das würde sich dann auf die Lebenszeit natürlich durchaus positive Einflüsse haben.

Bei den Xenon oder was?

Warum sollten sie erst nach einer Zeit überhitzen?

Autos unter AP2 (Leuchtmittel in den side Repeater kann wechseln) einfach raus Klipsen und neue Lampe rein drehen. MS vor dem 04/2016 können sich die Brenner wechseln, wofür man den Scheinwerfer ausbauen muss, was aber in 5 min erledigt ist. Bei den LEDs kann man theoretisch auch selber was machen, wobei man hier aber etwas Fachwissen und Ahnung vom löten haben sollte und etwas Dichtmasse bereit stehen haben um den Scheinwerfer wieder zu verschließen. Wenn man die LEDs gegen baugleiche ersetzt, erlischt nicht die Betriebserlaubnis.
Da kann man sich dann die 1200,- für einen neuen Scheinwerfer sparen.

Wo gibt es baugleiche LED für die Scheinwerfer?

Ich halte das selbst basteln, hier schon für kritsch.

Meist betrifft das ja nur das Tagfahrlicht das ausfällt…

@Eiky Ich gehe davon aus, wenn jemand mit einem Lötkolben umgehen kann, wird er auch ein gewisses maß an Bauteilkunde besitzen. Es kann sein das ich da schon zu viel voraus setze. Die LEDs müssen ausgebaut werden und dann gibt es die Bauteil Nummer entweder auf dem Bauteil oder der Platine. Diese kann man dann bei Conrad, Reichelt, RS components oder anderen Anbietern kaufen.
Lediglich bei den Facelift Scheinwerfern im Bereich des Signaturlichtes (welches gerne ausfällt), wird es schwierig, da sich dieses laut meinen aktuellen Kenntnisstand aus einer art Elektroluminiszenzfläche bestehen.) Meine Vermutung ist, dass diese besagten Flächen über ihre grenzen beansprucht werden, da sie von der Helligkeit mit dem eigentlichen Tagfahrlicht, welches auch die Blinker sind (aussen Rechts/Links) aus optischen gründen übereinstimmen müssen. Baugleiche Flächen finden sich in Ms und M3 in den Heckleuchten wieder und werden in ihrer üblichen Helligkeit betrieben und auch nicht heller geschaltet als Bremslicht eingesetzt.
Ob man diesen schnellen verschleiß durch bessere Kühlung entgegen wirken könnte, will ich nicht ausschließen, da der streifen im MS Scheinwerfer des FL ohne weitere Kühlung verbaut ist. Bei den PFL Modellen sind es einzelne kleine LEDs die für eine solch hohe Leuchtkraft ausgelegt sind, aber leider nicht so gut aussehen wie in FL Scheinwerfern.

kann es sein, dass wir aneinander vorbei geredet haben?

Ich war bei Abblend- und Fernlicht-LED, wie vom TE beschrieben.

Tagfahrlicht und ähnliches, sehe ich auch nicht so kritisch.

Wenn man über Nummern und Bezeichnung baugleiche Teile bekommt, sollte das jeder geübte Bastler hin bekommen.
Nur das Gehäuse wieder gründlich abdichten, sonst ist gleich alles hin.

Ich glaube teilweise haben wir aneinander vorbei geredet.
Solange Tesla nicht die LEDs für Abblendlicht und Fernlicht vergossen haben kann man auch diese wechseln bzw. auslöten und gegen neue ersetzen.
Ich werde mir mal bei ausreichendem bj einen FL Scheinwerfer kaufen und auseinander pflücken. es sei denn jemand spendet mir einen XD (kleiner scherz )

@jub Hast Du ein PreFL mit Nose-Cone oder einen Facelift mit der aktuellen Front und LED-Scheinwerfern?

Bei den LEDs kannst Du nicht einfach irgendwas wechseln, allenfalls als versierter Elektronikbastler etwas mit dem Lötkolben machen.

Wenn es ein Pre-Facelift ist, gibt es für den Tausch der Xenon-Brenner hier einen Thread (kannst Du evtl. auch auf 35W aufrüsten, was allerdings nicht der Zulassung entspricht)

Außerdem gab es anfangs auch Halogenlampen beim Model S, aber das von einem Ballast schreibst, vermute ich einfach mal, dass Du die Xenons mit Vorschaltgerät meinst.

Gruß Mathie