Scheibenwischer Automatik

Klar du warst ja auch nicht bei mir im Auto in der Situation. Aber was auch immer GJ.

Sei froh, wenn man in der Fahrschule noch das Fahren selbst lernt…

2 „Gefällt mir“

Nun fallt doch nicht auf diesen Troll rein!
Vor allem soll man Trolle nicht füttern. :wink:

An die Mods: Kann man den Thread bitte zumachen? Es ist ja alles gesagt.

1 „Gefällt mir“

Ich fand ihn gar nicht so schlimm.
Habe ihn auf ganz neutral geändert.

1 „Gefällt mir“

Wen es gefährlich wird, gibt es das linke Pedal, damit kann man viele Gefahrensituationen entschärfen.

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“

Mir wischt sie eher öfter zu panisch…so unterschiedlich können Auffassungen sein. Es tröpfelt gerade ein bisschen, schnelles Intervall (St 2) würde gut reichen, aber die Automatik wischt auf Stufe 4, dass fast die Scheibenwischer runterfliegen :laughing: Schade dass man die Empfindlichkeit nicht einstellen kann…BMW hatte das und war wirklich fein.

1 „Gefällt mir“

Also ich kann nicht klagen. Mittlerweile macht die Automatik es richtig gut (Stand 2020.32.3)
Und sollte sie mal nicht früh genug los wischen, gibt es immer noch, wie weiter oben gesagt, den linken Hebel. Einmal antippen und schon wischt er…

2 „Gefällt mir“

Bin insgesamt zwar zufrieden mit der Automatik aber der „erste Wisch“ dauert mir auch meist zu lange, speziell in der Dämmerung und wenn keine Straßenlaternen da sind; da haben die Kameras dann speziell bei beginnendem Regen Probleme. Knopfdruck löst das aber (für mich) und ab dem ersten Wisch klappt’s dann eigentlich immer vorzüglich.

2 „Gefällt mir“

Moin, dito bei mir! Manchmal reagiert die Automatik darüberhinaus bei extrem trockener und/oder verstaubter WSS - auch dann kurz auf den Knopf mit etwas Wischwasser, und die Automatik ist wieder „gerade gerückt“ :slightly_smiling_face:

Mein Problem mit den Scheibenwischer ist, die Schlierenbildung.
Wenn ich bei Nacht fahre, und frisch wische, befindet sich fahrerseitig ein Film auf der Scheibe, so als wäre sie angelaufen, und erschwert die Sicht, insbesondere bei Gegenverkehr.

Dann würde ich die Blätter wechseln…

1 „Gefällt mir“

Das Wischwasser wird ja auch sehr unauffällig auf die Scheibe gebracht. Es wird wohl direkt auf die Wischergummis gesprüht

Kommt Wasser an auf der Fahrerseite? Gutes Mittel drin? Gummi verschlissen? Eingerissen? Mehr Wasser sprühen? Scheibe aussen richtig säubern? Innenseite auch mal überwischen? Das hilft bei mir. Wobei die Gummis eigentlich erstaunlich lange halten gegenüber früheren Ausführungen.

Ist schon wieder Scheibenwischer-Tag? Ich dachte, das sei montags …

2 „Gefällt mir“

Scheibenwischer-Montag kennt hier vermutlich kaum einer. Zu lange her…

Ist bei unserem 2. S auch so. Bockmist.
Beim 1. S funktionierte das Super.
Laut Tesla ist das so weil es über die kamera funktioniert. Werde aber weiterentwickelt.
Bis in ca 10 jahren werden die das schon programmiert haben. Ein regensensor wie am anfang ist halt EM zu billig. Hat schllesslich jeder billige Koreaner oder Japaner eingebaut.
Übrigens: Die automatik wischt die scheibe auch wenn ich richtung aufgehehende sonne fahre. Es braucht also nicht zwingend regen dazu.

Ich muss mich hier ganz eindeutig der Kritik an der Automatik anschließen. Wenn ich nachts bei Regen auf der Autobahn fahre und einen Laster überhole, der mir plötzlich einen riesigen Schwapp Wasser aufgibt, und die Automatik reagiert überhaupt nicht, finde ich das völlig ungenügend. Das ist mir schön öfter passiert. An anderen Tagen wischt sie wieder heftig, obwohl die Scheibe (bis vielleicht oben bei der Kamera, wo ein wenig Tauwasser steht) trocken ist. Gerade jetzt mit dem Salz auf der Straße hat man dauernd riesige Schlieren und ich bin dauernd am Wisch-Waschen. Derartige Probleme hatte ich bei meinen 2 vorherigen Model S nie. Ich liebe mein Model 3 sehr, aber die Änderung der Scheibenwischer-Geschwindigkeit muss unbedingt zurück in einen Hebel am Lenkrad. Jedesmal im Display rumzusuchen, bis man dort ist, ist echt gefährlich.

Es behebt zwar das Grundproblem nicht, aber im Beispiel des Lasters kann man ja auch manuell einmal über den Button wischen lassen.

Sollte die Automatik natürlich trotzdem erkennen…

1 „Gefällt mir“

Kann es sein, dass der Regensensor so schlecht arbeitet, weil der auf der Windschutzscheibe viel zu weit oben sitzt?

Unten ist die Scheibe schon komplett nass, gerade bei feuchter Fahrbahn wenn ein Auto vor einem Fährt. Da ist oben bei der Kamera gefühlt noch trocken.

In meinem RS3 von 2012 ist auch ein Regensensor verbaut. Der funktioniert absolut tadellos.
Das sind eben die kleinen Dinge, wo Tesla einfach mal Gas geben muss. :slight_smile:

@mtm3: Klar, aber wie Du sagst, man hat eigentlich eine Automatik, damit sie was tut. Auch eine Möglichkeit der Einstellung der Empfindlichkeit könnte ja schon helfen, da man ja auch sehr individuell sich von einer nassen Scheibe beeinträchtigt fühlt. Ich schalte oft auf eines der Intervalle, statt die Automatik zu wählen. Dann muss ich aber auch je nach Stärke des Regens wieder am Display ändern. Ist alles nicht echt komfortabel.

@NuclearSoap. Ich denke auch, dass die Position nicht ideal ist. Das scheint aber bei anderen Autos an einer ähnlichen Stelle zu sein. Dadurch, dass es über die Kamera läuft, scheint aber auch die Helligkeit einen Einfluss zu haben. Ich habe nachts viel mehr Probleme als tagsüber.

1 „Gefällt mir“