Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Scheibenwaschanlage Leistung verbessern

Hallo.

Da wir ja hier am Niederrhein jetzt doch Winter haben, teste ich mein M3 gerade im täglichen winterlichen Pendelstreckeneinsatz.

Mir fällt dabei auf, dass die Scheibenwaschanlage es nicht schafft, die gesamte Windschutzscheibe zu säubern. Auf der Fahrerseite bleibt ein Steifen schmutzig, auf der Beifahrerseite schon deutlich mehr. Vorwiegend Salz und Wasserspuren bleiben auf der Scheibe zurück.

Liegt das an den Wischerblättern (sind erst 4 Monate alt, ab Auslieferung in 09/20) oder sind die Düsen für mein Wischwasser nicht gut eingestellt ?

Wischwasser ist Fertigmix von Sonax für den Winter bis -20°C. Im Stand, ander Ampel funktioniert es besser, als während der Fahrt.

Hallo @roadghost,

ist bei dir auf der Fahrerseite das untere Viertel gemeint (welches eigentlich / im Stand vom Scheibenwischer abgedeckt wird)?

Das wischt bei mir leider auch mehr als besch… während der Fahrt. Im Stand gehts, da ist nach dem zweiten Sprühstoß alles weg.

Was mir auch aufgefallen ist: ab 140km/h ist die Wischleistung allgemein auch sehr bedürftig.

Das konnte meine alte Rostkarre (Opel Tigra BJ 2005) mit 4 Jahre alten Wischerblättern bis 160km/h fehlerfrei.

Grüße Jens

1 „Gefällt mir“

Ja, @Jens_M3, könnte man so sagen.

Es ist ein ca. 4cm breiter Streifen, der sich im Winkel der Wischerarmbewegung über die Scheibe zieht.

4cm nur? bei mir sind das knappe 10-15cm.

Grüße Jens

1 „Gefällt mir“

Ist jetzt nur eine Vermutung:

Könnte es sein, dass die Wischerblätter durch die Kälte einfach zu steif sind und sich dadurch nicht mehr zu 100% an die Scheibe legen können?
Ich habe letztens mein Auto relativ lange vorgeheizt und die Wischerblätter haben davon auch was abbekommen und ich konnte nichts an der Wischleistung bemängeln.

Als ich an einem anderen Tag schon länger unterwegs war und ich die Wischer lange nicht genutzt hatte, war das mit den Wischerblättern schon etwas schwieriger.

Mal eine generelle Frage dazu:
Sind die Waschdüsen eigentlich beheizt?

Nein, die Waschdüsen sind nicht beheizt.

Nach meiner Erfahrung passiert das „verschmieren“ wenn man mit dem Wischwasser geizt. Der M3 ist damit extrem sparsam im Vergleich mit z.B. meinem früheren BMW.

Ich sprühe immer 3 x Wischen durchgehend (also fest druchdürcken und solange halten, bis der Wischer 3 x über die Scheibe gefahren ist) - damit bekomme ich die Scheibe gut sauber und auch das Sichtfeld von der Kamera für den Auto-Wischer.

Generell vermeide ich es über eine „halbfeuchte“ Scheibe zu wischen, weil die da immer (bei allen Autos) gern verschmiert. Ich warte da lieber ein paar Augenblicke mehr, bis sie nasser ist, dann bleibt nich so leicht ein Salzschleier. Wenn man da einen Augenblick zu früh oder zu spät wischt, ist es schon vorbei - aber wie gesagt, das habe ich bei allen Autos bisher auf der Autobahn. Ich schalte auch oft den Auto-Wischer ab, da der mit großer Wahrscheinlichkeit genau dann wischt, wenn er nicht soll :slight_smile:

Also zurück zu Deiner Frage: ich würde vor einer Verbesserung der Anlage versuchen die Bedienung zu optimieren.

2 „Gefällt mir“

Falsch zusammengebaute Wischerarme.
Kannste selber anpassen, sofern nicht 2 linke Hände involviert sind.

Ich hab ein offenes :ear:

Bei mir sind es ca. 2-3cm die nicht gereinigt werden.
Damit lässt es sich gut leben.
Es waren aber nach dem letzten Aufenthalt beim Bodyshop plötzlich auch 10-15cm.
Frunk auf, Abdeckung weg, mit einem Plastikkeil die Abdeckung über dem Wischerarm entfernen, Nuss & Ratsche (war glaub was um 17er herum) zur Hand, Mutter lösen, Arm vorsichtig heraushebeln (gezackte Führungen im Wischerarm vorhanden), neu justieren (ich würde Zacken um Zacken ausprobieren und das beste Resultat nehmen), wieder runterdrücken, Nuss drauf, Nussabdeckung drauf, Verkleidung wieder drauf.
Fertig.

War bei mir in 10 min. durch (musste nur um einen Zacken hoch).

4 „Gefällt mir“

Bei mir wurde ein äußerer Ring auf der Beifahrerseite nicht gereinigt.

Die Lösung war das Nachstellen der zuständigen Düse im Scheibenwischer. Diese Düsen, insgesamt vier an der Zahl, kann man genau so einstellen wie bei einem älteren Auto, wo sie fest und nicht am Scheibenwischer angebracht sind.

Das genaue Justieren ist nicht ganz einfach. Man muss probieren und testen, bis es gut funktioniert. Eventuell braucht man einen Helfer, der den Scheibenwascher betätigt, während man selber genau hinschaut. Viel Licht hilft.

1 „Gefällt mir“

Das interessiert mich sehr. Input please

@roadghost

Heute Morgen wollte die Scheibenwaschanlage nicht waschen - es kommt kein Wasser aus den Düsen. Mal sehen ob etwas defekt ist, oder nur eingefroren. Aber trotz Frostschutz bis -20^C eingefroren darf ja eigentlich nicht passieren. Wir haben heute früh -7°C.

Muss halt auch in der Leitung sein! Darum immer mal wieder betätigen bei dem Wetter.

1 „Gefällt mir“

Kann es vielleicht auch daran liegen dass die Wischerblätter US Schrott sind?

Ich meine die Autos werden in der Sonne der Kalifornies gebaut. Kann mir kaum vorstellen, dass der Gummi weich genug für unser Klima ist.

Hat die schon mal jemand gegen ein deutsches/europäisches Fabrikat getauscht?

Waschwasser ist im Behälter drin? Mit ausreichend Forstschutz hoffentlich…

… wieso gehst Du davon aus, dass alle Teile eines Teslas in Kalifornien entwickelt und gebaut werden? Vermutlich sind da original sogar BOSCH Wischerblätter dran oder sonstige europäischen Hersteller.

Weil ich mit meinen Wischerblättern noch niemals solche Probleme, besonders im Winter hatte. Ich wäre einfach davon ausgegangen, dass die Gummi-Mischung einfach zu hart ist.

Aber ich schau dann nochmal nach, ob der Hersteller auf den Blättern hinterlegt ist.