Scheiben Vordertüren "öffnen" sich bei 200 km/h

Ich fahre seit Dezember 20 einen M3 LR. Natürlich musste ich neulich auf der A3 mal testen, wie schnell der fahren kann. Ab ca. 200 km / h auf einmal sehr starke Windgeräusche. Sieht so aus, als ob der Unterdruck um die Karrosserie die rahmenlose Fenster aufzieht. Sicher habe ich mich bei 200 km / h nicht wirklich gefühlt (Fahrwerk / Straßenlage). M3 ist halt doch kein Sportwagen. Meine normale Reisegeschwindigkeit ist 130 km/h, manchmal auch bis 150 km/h. Passiert Euch das mit den sich „öffnenden“ Fenstern vorne auch ? Danke :slight_smile:

Naja sie „öffnen“ sich nicht, der Wind drückt sich ab einem Gewissen Tempo halt zwischen Fenster und Dichtung und drückt sie damit auseinander.

Ist leider ein Leiden der Rahmenlosen scheiben. Hatte ne Bekannte mit einem BMW Cabrio aber genauso, ist jetzt kein spezielles Tesla Thema.

Ich bin gespannt ob das mit meinem neuen M3 mit Doppelverglasung immer noch so ist …

1 „Gefällt mir“

Kurz und knapp: Nein. Ich bin aber bisher auch nur für wenige Minuten dazu gekommen 200km/h oder 200+km/h zu fahren.

1 „Gefällt mir“

Ich habe bereits die Doppelverglasung :slight_smile:

Oh okay :slight_smile:

Vielleicht liegt die Tür oben nicht ganz Sauber an ?!

2 „Gefällt mir“

Die Scheiben fahren beim Öffnen / Schliessen der Türen ja ein Stück runter / hoch. Ich könnte mir vorstellen, dass je nach Fahrzeug (Toleranzen) die Scheiben mehr oder weniger tief in die Dichtung reinfahren und somit bei hoher Geschwindigkeit die Scheiben sich ggf. „öffnen“ (aufdrücken).

Was mit einem Softwareupdate kam ist das bei Kalten Temperaturen die Fensterscheiben um nicht anzufrieren zufahren und wieder 2mm zurück. Vielleicht zeigt sich da bei Dir die Toleranz ?
Sollte jetzt in der Sommerlichen Zeit aber eigentlich wieder normal bis oben rauf fahren …

1 „Gefällt mir“

Ich fahre oft Vollstrom. Ja, er wird recht laut. Aber ich könnte jetzt nicht sagen, dass es da reinzieht oder sonst irgendwelche besonderen Geräusche kommen. Es ist keine S-Klasse, ohne frage.

5 „Gefällt mir“

Bei mir nicht, Doppelglas

1 „Gefällt mir“

bei mir auch nix ausser einem satten rauschen bei so speed. auch liegt er bei 234 wie ein brett und könnte gerne noch schneller gehen :upside_down_face:
muss man gelegntlich noch nutzen bevor uns die grünen einbremsen :rage:

1 „Gefällt mir“

Bei den S Modellen konnte man die Position einlernen, wo genau „oben“ ist. Mglw. ist das beim 3er auch so. Die Vermutung wäre, daß die Scheiben einen halben Millimeter oder so weiter schliessen könnten und dann besser sitzen.
/edit: Sprich: mal einen Termin mit einem Ranger machen?

1 „Gefällt mir“

Offen sind die Fenster nicht aber natürlich gibt es starke Windgeräusche bei 262 km/h oder auch schon früher.
Fahrwerk, Straßenlage und Bremsen finde ich zumindest beim 2021 M3P auch bei hoher Geschwindigkeit sehr gut.

1 „Gefällt mir“

Dann mach dich mal zur Spurvermessung und ich tippe danach siehst du das ganz anders :wink: :upside_down_face: :rofl: Ein Serienmäßiger Tesla hat eine hohe Chance falscher Spursteinstellung ab Werk, ich hab den zweiten LR,der erste war auch eine Zicke ab 180km/h,der zweite auch,allerdings kam da langsam die Erkenntnis das Tesla im Werk die Spur nicht sauber einstellt, gesagt getan, Spurvermessung, Vorderräder stehen auseinander statt zueinander, Heckachse will mit dem rechten rad extrem nach links und mit dem linken rad auch nach links…auf dem Weg zur Spurvermessung hatte ich ein Auto was in der Kurve immer fix nach außen wollte, seit der Spurvermessung ist „Kurven Ballern“ angesagt

1 „Gefällt mir“

Bei mir schon - trotz Doppelglas :frowning:

Mal eine dumme Frage: Wo kann ich Spur vermessen lassen? Wohl kaum bei Tesla selber, oder ?

Ggf. findest Du hier Hinweise:

Das Thema ist nicht neu, auch bei mir hat der Ranger unterfüttert - min. bis 160km/h ist es nun absolut ruhig.

Wir treffen uns mal auf 100 Kilometer Vollstrom. Wem zuerst die Scheiben wegfliegen, der hat: Gewonnen

1 „Gefällt mir“

Den Threat hatte ich bereits gefunden und gelesen. Bei einem neuen Fahrzeug Schaumstoff in die Türdichtung quetschen halte ich für etwas Pfusch. Wenn es sonst keine Abstellmaßnahme gibt ok, aber echt nur im Notfall.

Sehe ich auch so - ist aber nun mal keine andere Lösung möglich. Die Gummis sind schrott und es gibt nur diese Teilenummer - angeblich immer gleich. Entweder Scheibe einstellen und dann mit B-Säule je nach Ausrichtung Probleme bekommen oder so. Das ist nun mal Tesla.

2 „Gefällt mir“

Am Wochenende erstmals meinen M3 LR auf 233km/h beschleunigt. Ich hatte vom vorderen Bereich der Winschutzscheibe ein leichtes pfeifendes Geräusch, welches unter 200 km/h verschwindet. Konnte leider nnicht feststellen woher das kommt, macht mir aber keine Sorge da ich vermutlich diese Geschwindigkeit nicht oft fahren werde.
Von den Seitenscheiben gab es keinerlei Probleme. Die Lautstärke hält sich m.M.n. in Grenzen. Habe einen Vergleich zum Audi A6 Avant und muss sagen, dass das M3 nicht lauter ist.
Fahrwerk kann ich bestätigen. Ich fühlte mich nicht unsicher aber das Fahrwerk des Audi ist vielleicht etwas präziser.
Durch den Schwerpunkt des M3 liegt dieser gut auf der Straße. Die Spureinstellung ist noch original und nicht modifiziert, bzw. neu eingestellt. Habe vermutlich Glück gehabt.

2 „Gefällt mir“