Scheibe schließt nicht ganz

Hallo bei mir schließt die Scheibe auf der Fahrerseite (hinten) nicht ganz.
Die Scheibe fährt nicht wie auf der Beifahrerseite ganz nach oben unter die schwarze Zierleiste.
Sobald ich die Scheibe neu kalibriere passt es aber nach dem Öffnen und Schließen der Fahrertür fährt sie wieder ca 2mm nach unten. Gibt es eventuell eine Lösung für dieses Problem.

Hallo,

ich denke das gehört so.

Mir ist das auch bei meinem Refreshmodell aufgefallen. Hab dann kalibriert usw. bis sie beim nächsten mal Einsteigen wieder ein Stück runtergefahren ist.

Hab dann nachgelesen, dass das Model 3 angeblich ab einer gewissen Temperatur die hinteren Scheiben ein Stück hinunterfährt, damit diese bei Eisbildung (beim Türöffnen) nicht an der Schwarzen Leiste „hängenbleiben“.

Außerdem fahren sie zwar runter, aber das Fenster ist nicht offen, also denke ich das gehört so.

Wie gesagt, das ist meine Meinung und ich denke irgendwo etwas darüber gelesen zu haben, vielleicht kann das sonst noch wer bestätigen.

LG

1 „Gefällt mir“

Könnte schon sein.
Ist mir bisher halt nicht aufgefallen.
Es sind gibt auch keine Windgeräusche nur halt komisch erst ganz hoch danach wieder 2mm runter…
Wenn ich immer wieder den Fensterheber betätige bleibt die Scheibe irgendwann ganz oben

Wenn Du eingestiegen bist, achte mal auf die Seitenscheibe hinten Fahrerseite was passiert, wenn Du die Fahrstufe einlegst.
Normalerweise werden dann die Scheiben nach oben gefahren.

1 „Gefällt mir“

Mein Refresh-M3 macht das jetzt genau so, weil unter bzw um 0 Grad. Als es wärmer war (plus 4-5 Grad und wärmer) waren die Fenster ganz oben. Allerdings finde ich dass auf der Beifahrerseite Windgeräusche zu hören sind, die ich vorher nicht hatte, und auf der Fahrerseite hab ich ein leicht knarrendes Geräusch.

Werde ich machen .
Sieht aber so das dies beim Refresh geändert wurde.
Danke euch

Meiner ist aus 09/2019 und Laternenparker, daher kenne ich es, dass die Scheiben ab unterschreiten einer bestimmten Temperatur nach dem Schließen der Tür wieder ein Stück nach unten fahren.

Meist läuft ja das Radio oder man unterhält sich und dann bekommt man nicht mit, dass mit Einlegen der Fahrstufe die Scheiben nach oben fahren.

Habe mich übrigens gestern mal darauf geachtet. Die Scheiben heben sich tatsächlich an mit Schliessen der Fahrertüre.

Vielleicht habe ich das Verwechselt, mal darauf achten.

Hab in einem parallelen Thread meine Info vom Service Center gepostet:

Heute einen Vergleich mit einem 2020er Model gehabt.

Während der Fahrt kann ich am FH Schalter auf schließen gehen/ ziehen. Die Scheibe bewegt sich nicht.

Beim 2020er Model bewegte sich die Scheibe etwas nach oben und die Windgeräusche nahmen zu.
Anschließend Kaibrierung durchgeführt, keine Änderung.

Was aufgefallen ist:
Wenn meine Scheiben unten sind, sehe ich keinen Glasrand mehr. War beim 2020er nicht so. Da war Oberkante Scheibe in etwa Oberkante Zierleiste.

1 „Gefällt mir“

Mir ist es eigentlich egal solange dicht und keine störenden Windgeräusche.
Hab aber auch keinen Vergleich zu einem anderen Refresh

Sorry Leute, das steht sogar im Handbuch, dass das gemacht wird.

Und wie das nervt: war schon einmal im SC und da haben wir dann den Silikonspray von mir entfernt und was anders aufgetragen, was nicht so fettet und noch immer gleich. Ziehe ich den Heber unterm Fahren rauf, geht die Scheibe kurz rauf. Man hört dann Windgeräusche mal mehr, mal weniger (je nach Temperatur), aber es nervt so unendlich…genauso wie die sich ständig verrutschenden Fußmatten oder die dauernd festgefahrene Feststellbremse beim Halten Modus (nun umgestellt auf Rollen)…

Werde mir mal wieder einen Termin machen, hoffe, dass dann die komplette Türdichtung getauscht wird oder diese Funktion, wo die Scheibe bei unter 0 runter geht.

Diese Kleinigkeiten vermiesen mir das Auto wirklich.

PS: Es scheint, dass das Problem mit der Scheibe mit der neuen Funktion zusammenhängt, wo die Scheiben bei Frost ein wenig herunterfahren.