Schaden vor Übernahme Model Y

Hallo zusammen,
gestern habe ich mein Model Y abgeholt. Bei der Übernahme habe ich einen Steinschlag vorne an der Schürze festgestellt. Dieser wurde vom Mitarbeiter aufgenommen und mir wurde gesagt, dass man mich für einen Servicetermin kontaktiert, weitere Schäden sollte ich dann ggf. noch innerhalb 24 Stunden via App melden. Eine Bestätigung oder ähnliches über den Schaden habe ich nicht erhalten.
Da sich bis heute niemand gemeldet hat, habe ich bei meinem Tesla Verkäufer nachgefragt, dieser sagte ich soll den Schaden erneut über die App melden. Dies habe ich nun auch getan inkl. Buchung Servicetermin, allerdings ist die Übernahme nun schon mehr als 24 Stunden her.

Meine Fragen sind nun:

  • Ist das das normale Vorgehen?
  • Kriege ich einen Ersatzwagen für den Service, ich vermute die Lackierarbeiten sind auch nicht an einem Tag erledigt?

Gruß

Ja ist normal, alles ist per App zu melden
Ich kenne jetzt nicht den Lackschaden, denke aber es wird per Spotrepair im Bodyshop erledigt.
Mir ist nicht bekannt, dass die SECs das können.
Bodyshop sind von Tesla zertifizierte Karosseriereparaturbetriebe.
Kannst ja schon mal schauen wo einer in Deiner Nähe ist

2 „Gefällt mir“

Das ist normal, keine Sorge. Zusätzlich per App melden kann nicht schaden.

Ersatzwagen je nach Dauer und Verfügbarkeit.
Entgegen der Aussage von @Robert911 , kann ich sagen, dass hier in Köln im SEC auch lackiert wird (Nur scheinbar nicht an jedem Tag der Woche). Wie andere SECs das handhaben keine Ahnung.

Moin Moin,

ich wollte keinen eigenen Faden hierfür eröffnen, da es thematisch passt (wenn auch keine Antwort direkt liefert).

Vorletzte Woche habe ich mein Model 3 in Empfang genommen. Beim Check habe ich
einen Lackeinschluss, schrammen am hinteren Kotflügel, dunkle „Fingerabdrücke“ am hellen Himmel und was am Schlimmsten ist - eine Delle in der rechten Tür entdeckt.

Das habe ich alles gemeldet und aufnehmen lassen und zusätzlich in der APp gemeldet.

Nun habe ich morgen einen Termin. Die Reparatur soll 3 Tage dauern, da einiges vor Ort, anderes im Body Shop erledigt werden muss.

Nun fragte ich am Telefon, ob ein Entgegenkommen möglich wäre. Immerhin habe ich den Wagen trotz der Schäden abgenommen. Nur : Mit zwei Autos hin (1,5 Std einfache Fahrt und etwa 100km) Tesla abliefern, ca drei Tage ohne Auto, am Tag der Abholung wieder mit 2 Autos zurück plus die Fahrzeit.

Als ich fragte, ob man mir irgendwie entgegenkommen könnte, sagte man mir, dass nichts möglich sei.

Ehrlich gesagt, hatte ich da seitens Tesla etwas mehr Entgegenkommen erwartet. Würde man über einen Anwalt(so ein Typ bin ich nicht) Nutzungsausfall geltend machen, nehme ich mal an, würde schon monetär etwas dabei herumkommen.

Sehe ich das Falsch? Gibt es ähnliche Erfahrungen?

Ich gehe mal davon aus, dass Tesla nicht verpflichtet ist, Dir ein Fahrzeug oder Nutzungsausfall bei Garantiefällen zu geben bzw. zu erstatten.

Deswegen: nein da kommt nichts rüber, auch mit Anwalt nicht.
Höchstens auf Kulanz vom SEC

Was ich fragen würde ist nach einem Auto damit du mobil bleibst

Tesla regelt alles über Garantie, auch Nachbesserungen. Mängelbeseitigung am Neuwagen sind nicht grundsätzlich Garantiefälle. Ein Rechtsanwalt hat schon knappe 30 € Taxi für sich selbst eingeklagt. Das soll keine Empfehlung sein, so vorzugehen. Da gibt es hier irgendwo auch einen fachkundigen Kommentar zu.

Des Öfteren wird auch ein Uber-Gutschein über 20 € angeboten, wenn hartnäckig gefordert wird.

Ein Loaner X oder S sollte meiner Meinung nach auch für den Einen oder Anderen durchzusetzen sein.

Hm…

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat Mitte Juni entschieden, dass ein mangelbedingter Nutzungsausfall des am Vertrag festhaltenden Käufers ersatzfähig ist (Az. V ZR 93/08). Voraussetzung des Anspruchs ist ein Verschulden des Verkäufers. Jedoch muss der Käufer den Verkäufer nicht zusätzlich in Verzug setzen.

Nicht falsch verstehen. Ich will hier kein wer weiss was aufmachen. Aber meine Zeit fürs hin und herkutschieren, dazu eine getauschte Tür in einem Neuwagen - kann mir wohl niemand erzählen, dass mein eine fingernagel große Delle mitten im Falz bei der Aufbereitung nicht gesehen hat.

Ist nur ein Bauchgefühl - vielleicht hätte ich die Abnahme verweigern sollen bis es nachgebessert worden wäre. Ein offener Umgang mit den Mängeln wäre ja auch schon cool gewesen …

Nach meiner Ansicht werden solche Fehler im SeC vermutlich meistens mit Tupflack oder allenfalls Smartrepair behoben.
Für eine bei Multicoat- oder Metallic-Lackierung nach meiner Meinung empfehlenswerte grossflächige Lackierung bei Verletzung der untersten Lackschicht ist m.E. eher der Bodyshop zuständig. :wink:

Tja, wer von denen was macht, das weiss ich leider nicht…ich weiss nur, dass wohl jemand zum smartrepair kommt und die Tür im Bodyshop getauscht werden soll