Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Sa, 25.03.2017: Exklusives ADAC-Fahrtraining in Linthe

Ja, das stimmt, aber ich habe keine gute Lösung dafür: Mehr als 10 Fahrzeuge pro Gruppe macht keinen Sinn, und ich möchte eine gemischte Gruppe. 5 Teslas, 2 Zoe, 2 i3 und noch ein „Exot“… So ähnlich stelle ich mir das vor.

Eine Option wären mehrere Gruppen parallel zum gleichen Termin. Man hätte dann zumindest die Mittagspause gemeinsam. Ich ziehe das nicht unbedingt in Betracht, weil es vielleicht sinnvoller ist, dann mehrere unterschiedliche Termine anzubieten. Wie denkt Ihr darüber?

Hier die Informationen zu den Kosten. Meine bevorzugte Variante wäre:

  • Perfektionstraining am Freitag
  • Mittagessen mit Suppe und Dessert

Das „Frühstück“ und die „Kaffeepause“ liegen zeitlich vor bzw. hinter dem Training. Da wir ja sowieso alles aus eigener Tasche bezahlen, denke ich, vorher und hinterher sollte sich jede/r selbst versorgen, wie sie oder er es für richtig hält.


Ich habe zum gleichen Thema mal bei der Verkehrswacht angerufen, dort bieten sie Ganztags-Fahrsicherheitstrainings für 70 € pP an.

Da der zuständige Mitarbeiter noch im Weihnachtsurlaub ist, konnte ich allerdings nichts zu Gruppentrainings und konkreten Inhalten herausfinden. Ich wäre daran interessiert auch ein paar elektroautospezifische Dinge zu machen. Etwa wie verhält sich ein Elektroauto mit Rekuperation bei Glätte oder Aquaplaning.

Werde kommende Woche noch einmal nachfragen und dann hier berichten.

Gruß Mathie

Servus miteinander,
ich/wir (Ehefrau) hätten Interesse, wenn ein Kurs im Süden der Republik zustande kommen würde.
Aus meiner Sicht wäre ein Fahrsicherheitstraining / Winterkurs u.ä. sinnvoller, weil wohl einige Interessenten nicht die Voraussetzungen für einen Perfektionskurs erfüllen. Offen für alle E-fahrzeuge sehr gut, Limitierung auf 50% Teslas diskussionswürdig bzw. sollte je nach Interesse flexibel gehandhabt werden
Beste Grüße
Karl

Finde ich gut. Wer fasst sich ein Herz und organisiert was für den Süden? Sinnvoll wäre wohl ein separater Thread, auf den man selbstverständlich von hier aus verlinken sollte.

Ich wäre bei 2 Terminen mit einmal Zoe und einmal Tesla dabei, sofern der ADAC auf dem Gelände die Ladung der Zoe vor dem Training und während der Mittagspause erlaubt. Derzeit hab ich 81% der Nennkapazität und 20km Anfahrt von der letzten 22kW Säule - da komm ich dann mit nur 50-60% der Nennkapazität am Morgen an.

Und ich möchte es beim ADAC Linthe und nicht der Verkehrswacht machen - das Gelände vom ADAC dürfte das beste und größte im Land sein.

Wenn der Termin passt würde ich mit dem Smart kommen. Ist der Exot genug?
Bräuchte dann aber auch was zum laden vor Ort.

Grüße Martin.

Edit: Habe aber noch nie ein Training mitgemacht.

Zumindest in der Vergangenheit wurde nicht geprüft, ob man die Vortrainings machte. Ich hatte auch schon jemanden beim Toptraining, der davor noch nie was anderes machte.

Was ist Perfektionstraining?

Also Profifahrer, Rennstrecken und Extrem (drift) Fahrertraining sind Begriff und schon gemacht!

10Person ist gut da kommen ordentliche Fahrleistungen zusammen und die Standzeiten sind niedrig!

Wenn man allein einen Termin unter der Woche bucht, hat man oft auch noch deutlich weniger als 10 dabei. Ich hatte schon Trainings zu dritt, zu viert und zu sechst.

Perfektions-Training laut ADAC:

"[i]Nach einer kurzen Auffrischung der praktischen Fähigkeiten werden die erlernten Kenntnisse mit dem Ziel vertieft, das eigene Fahrzeug noch besser zu beherrschen. Dazu werden in speziellen Übungen Situationen simuliert, die gesteigerte Anforderungen an die Teilnehmer stellen. Neben neuen Übungen werden auch bereits gelernte Fähigkeiten bei höherem Tempo und auf größeren Fahrmodulen trainiert. D. h. die Fahraufgaben sind komplexer und anspruchsvoller gegenüber dem Basis- oder Intensiv-Training.

Das Training erfolgt mit dem eigenen Fahrzeug. Fahrstilabhängig kann ein erhöhter Verschleiß nicht ausgeschlossen werden. Im Trainingspreis ist keine Gestellung von Leih- oder Mietfahrzeugen enthalten.

Diese Übungen machen Sinn und Spaß:

Slalom aus höheren Geschwindigkeiten
Handling bergauf und bergab
Über- und Untersteuern im Kurvenverlauf
Reaktionsbremsen und Ausweichen vor einem (Wasser-) Hindernis auf griffiger und eisglatter Fahrbahn aus höheren Geschwindigkeiten
Spurwechsel und doppelter Spurwechsel, der gebremst und ungebremst gefahren wird
Üben von richtigem Fahrverhalten bei Aquaplaning
Abfangen und Stabilisieren eines ausbrechenden Fahrzeugs auf der hydraulischen Dynamikplatte[/i]"

Schade das es hier um ein Perfektionstraining geht - da mein letztes Fahrsicherheitstraining mehr als 5 Jahre zurückliegt und damals auch ein ganz andere Auto genutzt wurde sehe ich mich als Zielgruppe für ein Perfektionstraining.

Vielleicht finde sich ja noch andere Fahrer die in Linthe ein „Normaltraining“ machen wollen - da wäre ich mit meiner Frau und einem Tesla dabei

Gilt für mich genauso! Ich hab noch nie ein Fahrsicherheitstraining mitgemacht :open_mouth:

Ich schlage vor, ihr macht das Perfektionstraining trotzdem mit. Sofern ihr nicht wie eine ängstliche Oma mit maximal 25km/h in den Halbkreis zum Ausbrechtraining fahrt, kriegt ihr auch das Perfektionstraining hin. Ich hab inzwischen mehr als ein halbes Dutzend Trainings in Linthe gemacht und für mich entschieden, dass alles unterhalb von Perfektionstraining uninteressant ist. Bei den Einsteigertrainings fährst du dann in großen Gruppen mit Leuten umher, die schon beim normalen Beschleunigen in der Kurve Angst haben, im Straßengraben zu landen und denen man die Trainingsinhalte mangels ausreichendem Tempo gar nicht vermitteln kann.

Die auszusortieren ist Sinn der Maßgabe, vor dem Perfektionstraining möge man doch bitte erst einmal ein anderes absolviert haben. Bei allen Trainings waren mehrere dabei, für die das das erste Training überhaupt war und die haben das alle geschafft - mal ausgenommen der junge Mann, der bei Schneefall mit Sommerreifen zum Toptraining kam.

Na wenn das so ist - bin ich dabei…

Ich habe eine ähnliche Perspektive wie TeeKay, aber dann doch eine andere Meinung. :wink: Ich habe in den letzten drei Jahren drei „Intensivtrainings“ in Linthe gemacht. Seit ich meinen Tesla habe, versuche ich, einmal im Jahr so etwas zu machen, für Spaß und Sicherheit gleichermaßen. Alle drei Trainings haben Spaß gemacht, und auch bei der dritten Wiederholung habe ich noch was gelernt bzw. zufrieden feststellen können, dass aufgrund der vorausgegangenen Trainings offenbar ein gewisser Trainingseffekt eingesetzt hat. :slight_smile: Bei keinem einzigen dieser Trainings war eine „Oma“ oder ein anderer Angsthase dabei. Alles nette, frische Leute. Aber vielleicht hatte ich einfach Glück.

Was ich damit sagen will ist zweierlei:

  1. Ich werde nichts unterhalb eines „Perfektionstrainings“ organisieren, einfach weil ich persönlich das jetzt machen möchte.
  2. Ich möchte niemandem davon abraten, an einem „Intensivtraining“ teilzunehmen!

Die Nachfrage übersteigt die von mir geplanten 5-6 Tesla-Plätze sowieso. Es wäre toll, wenn jemand anders es in die Hand nehmen würde, eine weitere Gruppe zu organisieren, die gemeinsam ein „Intensivtraining“ bucht! (Gern in einem separaten Thread, mit Link von hier.)

Ich bin auch dabei! Bei ausreichend Vorlauf gerne auch unter der Woche.

Frage trotzdem am Montag nochmal bei der Verkehrswacht nach, ob die etwas vergleichbares zum „Perfektionstrainig“ anbieten können, evtl. mit ein paar elektospezifischen Sachen, die mit der Rekuperation zu tun haben.

Gruß Mathie

Ich habe mal einen kleinen Doodle eingerichtet um das allgemeine Interesse abzufragen. Bitte eintragen mit [u]Forumsnamen/u und ggf. Anzahl Personen in Klammern dahinter.
:arrow_right: doodle.com/poll/54kv34v9k7zbts2x

Wir haben schon jetzt 5 Teilnehmer zusammen. Aber das macht nichts, lasst Euch davon nicht abschrecken. Wir sammeln erstmal Interessensbekundungen, und dann überlegen wir, wie wir alles organisieren.

Davon aber, wenn ich recht gesehen habe „nur“ 4 Teslas und Papsele mit seinem SmartED, oder?

Gruß Mathie

Ja so ist es.

Grüße Martin