Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

S85D bestellt

Hallo in die Community,

ich lese hier schon eine Weile mit und bin dankbar für die Diskussionen, die mir die Entscheidungen bei den Optionen doch merklich erleichtert haben. Folgendes MS habe ich heute beim Fuhrparkmanagement in Auftrag gegeben (und am 29.4. bereits privat vorreserviert, daher Lieferdatum Juli und alter Preis :smiley: ):

S85D uni schwarz (Firmenvorgabe), Dach in Wagenfarbe, Cyclone 19" (ich bin eher der Cruiser…), Sitze NG grau, Abachi matt, KEIN Autopilot, KEIN Premium-Interieur, aber Luftfederung und Winterpaket.

Autopilot habe ich nicht genommen, weil wir die Wagen nur drei Jahre lang fahren, und ich nicht glaube, dass die deutsche Gesetzgebung Tesla irgendetwas erlauben wird, was nicht die Mehrheit der deutschen Hersteller bei den meisten Modellen auch zu bieten hat. Premium ist eine seltsame Mischung aus Kappes und nice-to-have, mit einem kleinen Plus bei Kurvenlicht. Aber dafür das Geld…

Was meint Ihr?

Übrigens habe ich unsere Dienstwagenrichtlinie um den Passus ergänzen lassen, dass man für ein EV 10% höhere Leasingraten genehmigt bekommt, wegen der niedrigeren Betriebskosten…

Meiner Meinung eine gute Wahl…sowohl für die Firma als auch Dich.
Die eingeführte Leasingregel finde ich auch sehr gut…als ersten Schritt.

LGH

Hi !

Erstmal Glückwunsch - in keinem Fall wirst Du diese Wahl bereuen - meine Meinung.

Thema Autopilot:

Auf die deutschen Autohersteller gebe ich nicht mehr viel, seit ich selber Tesla fahre. Ich hatte vorher genug dieser Fahrzeuge und auch deren Assistenzsysteme. Die aktuellen Systeme im Tesla können da schon mithalten - einiges ist um Welten besser - anderes ein wenig schlechter - insgesamt aber alles besser.
Mit der Option bekommst Du ja auch TACC - das empfinde ich im täglichen Gebrauch mit dem Wagen als sehr angenehm…

DREI JAHRE sind extrem viel Zeit bei Tesla - vor drei Jahren war es 2012 - hat da um diese Zeit in DE schon irgendjemand sein Model S gefahren - ich denke nicht. Das Model S ist IT - Software…welches iOS / Android hatten wir 2012 ???

Ich würde die 2.600,- Euro durchaus in Betracht ziehen. Ja - kannste später auch noch machen - aber da kostet es mittlerweile 3.200,- Euro - über die 600,- würde ich mich später ärgern, zumal dieser nachgelagerte Freischaltungspreis weiteren Änderungen unterworfen ist und ich wage mal eine Prognose - günstiger wird es nicht.

Es werden in den nächsten drei Jahren schon noch features über diese Option reinrollen, die uns allen mächtig die Freudentränen in die Augen drücken werden - gerade bei dieser Kategorie von Auto genieße ich es, per push notification auf mein Handy dreimal im Jahr Geburtstag zu haben. (oder haben zu werden…)

Ich bekam den Wagen ohne Totwinkelwarner - jetzt habe ich einen - der macht das Auto nicht unsicherer und so wird es weiter gehen. Wir sehen ggf. noch 7.0 in diesem Jahr - ohne diese Option wird da sicher einiges abgeklemmt bleiben…

Und das permanente Unterlassen von signifikanten Innovationen im Bereich der Mobilität durch unsere ach so tollen deutschen Automobilhersteller würde ich nicht als Handlungsmaxime wählen…

Du hast ein Auto mit der kompletten aktuellen Hardware geordert … nutze sie auch komplett - bei dem Preis ist das nicht wesentlich - beim Kappes stimme ich Dir zu !!!

Gerade TACC nervt mich bei den meisten Fahrzeugen, da diese bei Annäherung viel zu empfindlich reagieren und für meinen Geschmack zu früh abbremsen.

Daher war mein Leitgedanke, mich beim Autopiloten vielleicht positiv überraschen zu lassen - dann zahle ich gerne die spätere Freischaltung.

Und zum Glück geht das - mit dem nachträglichen Aktivieren. Man weiß nur nicht, ob das z.B. auch in einem Jahr noch so ist - da ist der Nachteil bei Tesla - sie können es streichen und das war’s.

TACC funktioniert im Tesla sehr angenehm und man kann die Reaktion gut über die Abstandsfunktion (Fahrzeuglänge zum Vordermann) einstellen.

Jeder wie er will - der Wagen ist nicht weniger faszinierend, wenn er das nicht eingebaut / aktiviert hat.

Kümmer’ Dich lieber um Deine Ladeinfrastruktur und die Frage, wohin Du Waschen fahren willst, ob man in der Garage/Carport einen WLAN hot spot will und ob sonst alles geregelt ist - von Kabel bis Adapter - falls notwendig.

Ansonsten kannst Du jetzt ganz ruhig in die Anstalt rübertappen - da kann man dann ganz geordnet Durchdrehen, bis der Wagen da ist…

Viel Spaß beim Warten…

Edit: Anstalt = Liefertermine Thread !

[url]Model S Liefertermine]

Ich würde Autopilot jetzt auch nicht mehr bestellen!
Aber sofort aktivieren lassen, nachdem der Wagen geliefert wurde!

Zählt dann nämlich nicht mit zur 1%-Versteuerung :wink:

Ist das mit dem Autowaschen so ein großes Problem? In die Waschstraße meines Vertrauens passen auch S-Klassen und BMW X6 (gerade so…)… Sollte also kein Problem sein?

Hi !

Nee - is kein Problem - Breite hast Du ja schon - das ist manchmal tatsächlich ein Problem mit S und X ist das schonmal gut. Am besten sind Anlagen, die am stehenden Auto vorbeifahren. Dazu gibt es hier aber auch einen eigenen Thread - musste mal suchen.

Wenn das Fahrzeug gezogen wird, ist es solange einfach, solang Du drin sitzen bleiben kannst - also auf N und den Hintern im Sitz lassen. Wenn man sich irgendwie erhebt, dann knallt er P rein, weil die Fahrererkennung (Nichterkennung) anspringt. Also auf N lassen und Hintern auf dem Sitz parken ! Wenn Du raus mußt - kann es nervig werden - geht eigentlich nur im tow mode.

Das meinte ich - ist mit Verbrennern manchmal einfacher. Ich z.B. passe in die Waschstrasse meiner Wahl nicht rein - Breite ist zu gering für das Model S.

Mit 19-Zoll Felgen überhaupt kein Problem, solange die Zufahrt und die Waschanlage breit genug sind. Man darf sich auch nicht irritieren lassen, wenn man nach der Wäsche einpaar Trofpen an der Türverkleidung entdeckt. Im Benutzerhandbuch sagt Tesla „ausschliesslich Handwäsche“, ich glaube aber nicht, dass sich irgendjemand dran hält. Ich fahr grundsätzlich in die Waschstrassen, in denen man im Auto sitzen bleiben kann, während es gezogen wird (möglichst nicht versuchen, nach irgendetwas auf der Rückbank zu greifen und sich dabei vom Sitz zu erheben, da sich der Wagen dann in „Park“ schaltet (hier spreche ich aus Erfahrung) und man schnell regieren muss, um in „N“ zu gelangen. :wink: Was mir auch mal passiert ist, der Mensch am Ende der Waschstrasse wollte meine Bezahlmarke haben, da habe ich die Tür von innen aufgemacht, dabei ist der Wagen von „N“ auf „P“ geschaltet, was auch sehr unschön war, weil direkt hinter mir schon ein weiteres Fahrzeug aus der Anlage rauskam. Seit dem mache immer das Fenster runter, um mit dem dem teilweise durch fehlende Aussentürgriffe irritierten Mitarbeiter zu kommunizieren :slight_smile: Das ist auch herrlich, wenn einer in der Waschanlage versucht die Türen von aussen aufzumachen und dabei keine Griffe findet :laughing: