S85 oder S60 mit neuer Batterie?

Hallo zusammen!

Ich stehe vor folgender Entscheidung:
kaufe ich einen

S85
(Erstzulassung: 11/2013)
199TKM

oder einen

S60 (mit NEUER BATTERIE)
(Erstzulassung: 11/2013)
119TKM

Preis und Farbe identisch.

Freue mich über eure Meinungen/Ratschläge.

Lassen wir mal Battery- und Charge-Gate für die S85 Modelle außen vor: wie ist denn Dein Einsatzprofil, sprich eher Kurz- oder eher Langstrecke, wie ist die Möglichkeit zum Laden, noch spezielle Ausstattungsfeatures (ggf. für beide Modelle wie etwas mindestens AP1)?

Wenn man Battery- und Charge-Gate ins Spiel bringt, dann kann man derzeit nicht gerade Freude am Supercharger mit dem 85er erleben.

Daher fallen die Preise speziell für die 85er gerade, würde da ggf. nochmal Querchecken.

VG, Tommy

Was heißt „neue Batterie“? Da die Akkus mit 60 kWh nicht mehr produziert werden, müsste es ein gedrosselter mit größerer Kapazität sein. Was steht auf dem Label des Akkus?

Ich fahre sowohl in Berlin Kurzstrecken (jedoch nicht täglich) und einmal im Monat von Berlin nach Holland.

Interessant! Ich bin noch komplett Grün hinter den Ohren was den Tesla betrifft. Was ist denn der derzeitige Stand mit den Superchargern und dem 85er?

Danke Tommy!

Sehr guter Einwurf! Ich habe das Fahrzeug noch nicht live gesehen. Nur mit dem Händler telefoniert. Werde ihn aber jetzt fragen was es mit der „neuen“ Batterie auf sich hat.

Da die 60er ja auch in der Ladeleistung reduziert wurden, macht der 85er mehr Sinn. Einfach mit viel mehr Reichweite zu Hause losfahren…

Klar den 85er. Beide haben Akku Garantie noch bis 2021. Bis dahin geht der 85er Akku auch noch einmal hopps und um so später das passiert bekommst du nen größeren als Ersatz, zumindest kenne ich ein Beispiel wo ein 85er einen 90er bekam und der nicht begrenzt wurde.

Als THC Taxi rate ich vom Model S ab… zu auffällig :wink:

85er… trotz Chargegate

No prob. Lies mal 85er Akku: Reduzierung der Ladeleistung seit 2019.20.1 etwas quer. Ist etwas lang mittlerweile :wink:

Kurzfassung: die „alten“ Modelle wurden in Kapazität und Ladeleistung seitens Tesla mit einem Softwareupdate im Frühjahr beschränkt. Seitdem muß man für eine typische Ladung auf der Langstrecke mit ca. 30-50% mehr Zeit am SuC rechnen (fast alle Fahrzeuge der Flotte). An Kapazität ging ca 10-20% verloren (variierend, viele Fahrzeuge betroffen, aber nicht alle, je nach SuC Anteil). In USA laufen Sammelklagen dagegen. Die Meinungen reichen von „notwendiger Sicherheitsmaßnahme“ bis „Diebstahl am Eigentum“ mit allen Facetten dazwischen. Am wahrscheinlichsten ist, daß Tesla keine Rückstellungen für den Ersatz auf Garantie gebildet hat und den hohen Kostenaufwand vermeiden will.

Vielen Dank für die Infos! Ich werde mir dann den 85er besorgen bis der CT dann erhältlich ist :wink:

Ganz klar den 85er, Chargegate am Supercharger wird überbewertet, solange Du nicht über 60% soc lädst. Wichtig ist nur, mit 100% auf grosse Fahrt zu gehen. Mein P85 von 2014 ist jedoch auch nicht vom Kapazitätsverlust betroffen,

Hallo,
auch von mir die S85er Empfehlung, hat auch mit einer Reduzierung viel mehr Reichweite ggü. einem 60er und einfach ein tolles Auto.

Auch Ladegate usw. sehe ich recht entspannt.
Ich gehe stark davon aus, dass maximale Ladeleistung und ein Großteil der Reichweite zurück kommt.
Davon abgesehen, wenn man nur sehr selten Strecken länger als 4-500km fährt spielt es auch zeitlich keine Große Rolle.
Voll los fahren und bei 10% auf 60% laden und weiter fahren…
Weiterhin beginnt aktuell der massive Ausbau an Ladeinfrastruktur, bald wird man überall beim Parken, am Reiseziel und sonstwo laden können.

Bzgl. Haltbarkeit kann man auch auf das MS 85 mit den 1.000.000km Bezug nehmen.
Das alleine spricht für sich, was Haltbarkeit angeht.

Die Frage ist, was ist die Alternative:
MS 90 oder MS 100, sicherlich technisch besser, etwas mehr Reichweite, bessere Ladekurve, aber 15.000-30.000€ teurer, dafür kann man in Ausnahmesituationen auch mal länger laden und warten.

Model 3, ganz klar „Stand der Technik“ was Ladeleistung, Reichweite usw. angeht. Aber der Komfort kommt nicht Ansatzweise an ein Model S heran.

Viele Glück bei der Auswahl.
Viele Grüße
Peter