S' Rennbebbele isch dô :-)

Nur zum mitloggen: Heute ist mir erstmals seit langem wieder gelungen, das SeC in Weilimdorf telefonisch zu kontaktieren, warum ich über ein halbes Jahr immer noch kein vollständiges Model 3 habe :question: :imp:
Ich hatte ja eines der ersten mit dem neuen Heckdiffusor mit Klappe für die (bei uns nicht verbaute) AHK, die mir aber schon innerhalb der ersten 2 Wochen abhanden kam.
Nachdem ich einige Wochen später wegen Wortbruch vom Servicecenter („wir schicken ihnen die per Post zu“ - Pustekuchen) persönlich dort vorbeifuhr, um sie mir abzuholen (ich musste die 8,50€ selber zahlen), fiel mir auf, dass auch die neue Klappe nicht halten würde, weil in meinem Diffusor zwei Clips fehlen, die den Riegeln der Klappe halt geben würden, wenn sie denn da wären:

Hatte daher gleich nochmals einen Servicetermin der App gemacht mit obigem Bild dabei, und es kam prompt eine SMS, dass mir die Clips postalisch zugesendet werden. Seitdem fährt unser Rennbebbele mit per wasserfestem Panzerklebeband gesicherter Staubabdeckung rum:

Vor ein paar Wochen habe ich nochmals einen Servicetermin dafür gemacht, mit beiden Bildern, der aber zwei Wochen lang aktiv blieb und dann ohne weiteren Kommentar gelöscht wurde. Daher heute mein Anruf dort. Nach Nennung meiner VIN sah mein Gesprächspartner auch gleich, dass da noch was offen ist, und versprach wiederum, sich zu kümmern.

Schau’n wer mal, aber dieses Jahr wird es auf jeden Fall nichts mehr mit einem vollständigen Model 3…

Es kommt endlich Bewegung in die fehlende Clipse-Sache :smiley:
Diese Email kam eben:
„Dear Customer,
TESLA GERMANY GMBH PO.-NR.49-6906 has arranged a shipment for you.
The shipment will be collected from them on 1. Januar 2020 and has TNT consignment number…“

Immerhin hat es nur ein halbes Jahr und 3 Nachfragen gebraucht :unamused:

Deutsche Service Qualität …

Pünktlich heute morgen war der TNT Umschlag im Briefkasten. Doch da drin waren nicht die fehlenden Halteclipse für den Diffusor, sondern die zwei Riegel der Staubabdeckung, die bei meiner nachgekauften ja drin sind. In rot eingezeichnet ist die Clipsgeometrie, die fehlt:


Habe daher wieder im SeC Weilimdorf angerufen (hach ist das schön, endlich wieder mit dem Service Center mit MENSCHEN telefonieren zu können :mrgreen: ), und der Mitarbeiter hat sich entschuldigt und versprochen, diesmal die korrekten Clipse zu schicken, kurz danach sogar zurückgerufen mit der Bestätigung, dass jetzt die richtigen Clipse bei TNT eingetütet sind, worauf auch gleich die Emailbestätigung von TNT einging.

Die Saga geht jetzt hoffentlich in den letzten Akt…

Es geschehen noch Zeichen und Wunder - am Dienstag dieser Wochen kamen - mit „lediglich“ 113 Tagen Verspätung - ENDLICH unsere fehlenden Clipse, Receptacle genannt, an:


Ich habe die dann erst von oben in den Diffusor eingebaut,was aber zur Folge hatte, dass die Vorderkante der Staubabdeckung auch mit eingerasten Riegeln noch gute 15mm Abstand vom Diffusor hatte:
Also flugs dieses phänomenale Forum nach meinem damaligen im allgemeinen AHK Thread im Technik-Unterforum abgelegten Bild der leeren Öffnung im Diffusor durchsucht, und da fand ich dann das Bild derselben Stelle von einem anderen Model 3 MIT Clips drin, und siehe da, der Clips muss von unten reingedrückt werden und sieht jetzt auch bei mir so aus :smiley: :
Dann ging die Vorderkante der Abdeckung ganz hoch zum Diffusor nach dem Verriegeln, und der obligatorische Zugtest per Hand ergab: HÄLT :mrgreen:

Nach 7 Monaten ist unser Model 3 jetzt endlich komplett!!!

2 „Gefällt mir“

Heute das gute Wetter nutzen können, um endlich die Tesla-Accerories NL „2nd Generation Mud Flaps“ in blau (nur vorne, hinten ist eh alle Plastik) zu montieren. Es gab schon kleine Lackabplatzer am Radlauf vorn… Es werden die Clip-Löcher der unteren Schwellerverkleidung verwendet, und das obere Ende umgreift von innen den Blechfalz des Radlaufs. Alle potentiellen Auflageflächen auf dem Lack wurden mit Expel Door Edge Guard Folienstreifen geschützt vor der Montage. Dank gleicher Farbe wie vom Auto fügen sie sich gut ins Gesamtbild ein:


Die Totale - die Dinger fallen überhaupt nicht auf:
Von vorn ist der Spritzschutz so schwarz wie die Radlaufverkleidung. Von oben wird immer noch was reinfallen können, wie bei all diesen Nachrüstlösungen… Und ein super Matsch-Depot gibt es in der Ecke unten auch noch.

Was auch noch auf die Heckklappe kam: die kleinen „Model 3 Tailgate Applique TESLA Letters (Franz Style), 5/8“ / Chrome Vinyl" von rpmtesla:


Sie passen so noch gut unterhalb des Tesla T hin, und das Rätselraten „Was ist denn DAS für ein Auto?“ hat endgültig ein Ende :smiley:

Wobei, derletzt beim Einkaufen fiel meiner Frau ein junger Mann auf, der wie verwurzelt vor dem Heck unseres Model 3 stand, sein Handy zückte und ein Bild von unserem MODEL ≡ Schriftzug machte :laughing:

1 „Gefällt mir“

wo gibt es den denn?

DEN gibt es außer auf unserer Heckklappe nirgends, da zusammengesetzt aus zweierlei Produkten unterschiedlicher Lieferanten. Aber es gibt inzwischen eine etwas kleinere Version mit 3 UND ≡ von rpm Tesla.

Seit einem Jahr heute ist das Rennbebbele bei uns Zuhause. Es hatte ein schwere Schwangerschaft verursacht und war eine ebenso schwere und hektische Geburt, aber es fühlt sich doch sehr wohl und hat viele der hier im Forum beklagten Mängel und Defekte nicht, was uns sehr freut :smiley:
Es wurde noch mit Frunk Haken ausgeliefert (haben sie noch hie nutzen können, sehen aber eingeklappt besser aus als ohne), Teppichen rundum (kamen gleich raus und wurden mit gescheiten 3D Gummimatten ersetzt), dem blauen Camping Adapter (haben wir noch nie gebraucht, aber wer weiß…), den zwei Handy-Ladekabeln (nur die Lightning Variante können wir bislang nutzen, da noch kein USB C Handy im Haushalt), und dem Homelink-Sender vorn drin (nutzen wir täglich!).
Wieder hergeben wollen wir es definitiv nicht, es ist eine gei1e Karre, wenn auch mit einem notorisch ungenügenden Servicenetz, weshalb so weit wie möglich selbst der Mann / die Frau ist :smiley:

Jetzt auch mit einem high-speed stabilisierenden Heckspoiler und brauchbarer eingenorderter Spureinstellung (sieht man auf dem Bild nicht :laughing: )

Rechts oben in der Ecke sieht man die Lebensader vom Rennbebbele auf dem Weg in die Garage zum go-e.
Und in Bildmitte vor dem Auto sieht man den Grund, warum kein mm Tieferlegung in Frage kommt :laughing:

1 „Gefällt mir“

Heute durfte ein neugieriges Rennbebbele den nigel-nagel-neuen M3 P in Midnightsilver-metallic in unmittelbarer Nachbarschaft in Augenschein nehmen, zuerst noch etwas schüchtern


aber dann richtig gründlich beschnüffelt und tief in die Augen geschaut :slight_smile:

Es ist ChrisGrnwlds neues Auto „Onyx“, und außer der nur halb befestigten Staubabdeckung der nicht vorhandenen AHK (das wurde gleich vor Ort behoben, Rennbebbele hat ja schon gründliche Erfahrung in Sachen Staubabdeckung…) steht es wirklich exquisit gut da, alles ist korrekt ausgerichtet, Lack ok.

Rennbebbele heißt den neuen Bruder herzlichst willkommen im hieisigen Musikerviertel :slight_smile:
Onyx wird sich allerdings erst dann offiziell hier vorstellen, wenn er richtig gut geduscht hat, da er auf der Fahrt von München ganz schön mit Fliegenleichen gepflastert wurde :smiley:

1 „Gefällt mir“

Onyx bedankt sich für die freundliche Begrüßung - Vorstellung folgt nach dem ersten Vollbad :wink:

1 „Gefällt mir“

Heute gab es zum ersten Mal seit der Heckspoiler-Montage bei Jarek Ende Mai 2020 wieder eine Wäsche, und absolut NICHT kontaktlos, da Front und Heck nach der gewässterten Handbürste verlangten.
Direkt danach ging es zum Supermarkt, wo sich neben das Rennbebbele ein fast ebenso blauer AMG GT gesellte. Welches blau ist schöner - „deep blue metallic“ oder „designo brillantblau magno“?

Mir gefällt das Daimler-Blau fast besser :grin:

In ca. einer Stunde geht das Rennbebbele getreu seinem Namen auf eine erste Runde auf der Nürburgring Nordschleife :crazy_face:
Heute Vormittag hat er sich 2,5h lang am AC Ladpunkt vor der Touri-Info in Adenau wieder auf 90% hochgefuttert, so dass genug Energie in der Batterie sein sollte für eine flotte, aber auch nicht übertrieben schnelle Runde. Danach gibt es hoffentlich noch den 2-Stall SuC am Nürburgring Eingang…

2 „Gefällt mir“

Und, wie war‘s? Gibt‘s schon Fotos?

Fotos? Model3 filmt doch mit :grin: Mensch war das geil :grinning:
Noch vor dem Abzweig von der GP-Strecke hatte uns dieser Porsche überholt:

Doch dann haben wir einen Mitsubishi EVO-Nr. irgendwas aufgeschnnupft, mit einem mords Heckflügel:

Weiter ging die fröhliche Hatz, und wir holten den direkt vor uns eingefahrenen unbekannten auf, vielleicht ein Melkus?

Dann kam ein AMG GT R mit einem Affenzahn angerauscht und hat UNS aufgeschnupft und fuhr davon:

Nach längerer freier Fahrt kam dieser Porsche GT3 RS herangeflogen und an uns vorbei:

Der schwarze Ford Mustang schlich sich ganz gemähchlich an uns heran, ging genauso gemächlich vorbei, kam aber kaum noch von uns los, weshalb er in dern nächsten Screenshots auch aufkreuzt:

Ein VW Touran musste als nächstes dran glauben, der oben schon im Visier erschien:


Der schwarze Mustang hielt uns hier im Karussell eher auf, und das Auto mahnte Didididit! und zeigte ihn uns rot auf dem Fahrbildschirm…
Schon im Anmarsch sieht man einen Audi R8 mit Performance Package, der uns dann ganz elegant überholte und sich auch den den Mustang schnappte:

Eine Golf Variant holte sich das Rennbebbele als nächstes:


Der schwarze Mustang ist immer noch nicht wirklich davon gekommen, war uns aber wenigstens nicht mehr im Weg.

Ein gelber Mustang schnappte sich uns zuletzt, auch nicht mit viel Überschussgeschwindigkeit:

Kurz darauf kamen wir schon auf die Zielgerade mit der Ausfahrt:

Was für ein Mords-Spaß, kaum Reifenverlust, eher hinten mehr Gummi von der Rennstrecke aufgelesen, Bremsen nur warm, Batterie 40°C, keinerlei Leistungsbeschränkung! Und nur um die 10 Minuten hat das Rennbebbele gebraucht, bei der ersten Runde um die Nordschleife überhaupt :sweat_smile:

6 „Gefällt mir“

Hier noch ein Bild vom Rennbebbele in action auf der Nürburgring Nordschleife, in der Breitscheidkurve:

Den wirkungsvollen Maxton Heckspoiler sieht man hier in seinem Element :smile:

3 „Gefällt mir“

Heute nachmittag war’s Rennbebbele ein noch mehr begehrtes als sonst:
Zuerst durfte mein neuer Bereichsleiter (den ich schon aus früheren Berufsleben seit 20 Jahren gut kenne und schätze :slight_smile:), nachdem er in die Geheimnisse von Traktionsbatterien theoretisch eingeweiht wurde, auf der realen 74kWh Model 3 Batterie Platz nehmen und erstmals selbst in einem Tesla Strom geben. Nach mehreren g-Versuchen und meiner Aussage, dass Rennbebbele zwischenzeitlich 5,2s von 0 auf 100 katapultiert, meinte er, dass er da den angegebenen 4,8s seines Fahrzeugs (muss noch rausfinden, was der gerade fährt) überhaupt nicht mehr glaubt, wenn unserer so Affenstark abzieht :rofl:

Wir waren gerade wieder auf dem Parkplatz und haben uns noch unterhalten, da schleicht ein rotes dual motor Model 3 heran und parkt Nase an Nase zum Rennbebbele - von einem Besucher :grin: Ein schöner Tesla Moment:

Kurz darauf lud ich noch den jüngsten Teamkollegen zur Testrunde, der einen älteren Mercedes SLK fährt. Er meinte beim ersten Beschleunigung: Aber holla, ich dachte, mein SLK zieht gut :astonished: :laughing:
Er hat auch gleich den AP ausprobiert, war dann auch ganz begeistert.

Rennbebbele und ich hatten somit viel Spaß zusammen mit den Kollegen :grin:

3 „Gefällt mir“

Ha! Ein Update von derletzt lässt ENDLICH die Radauswahl 18 Zoll OHNE Aerocovers zu :slight_smile: So dass das Rennbebbele endlich auch In der App so aussieht wie in Wirklichkeit:

Da es im alten 5% mehr Leistung / OnePedal durch OTA Update Thread völlig untergangen ist hier nochmals:
Mit etwas Zeit in der Weihnachtspause, und Sasha Anis’ (Mountainpass Performance) Leistungsmessung des ursprünglichen Model 3 LR RWD ohne die zwei +5% Leistungsupdates auf einem schlupffrei per direkter Radnabenmessung auf einem Dynapack System

habe ich unsere Beschleunigungsmessung auf der Straße nach den Regeln der Fahrdynamik-Auswertungskunst gegenübergestellt, mit hoch interessanten Erkenntnissen:

Die Hinterachse, mit den klebenden Michelin Pilot Sport 4s und einem Haftreibungswert von um die 1,17 sowie Hinterachsbelastung von 980kg bei unserem Auto, ist nur in der Lage, bis zu ca. 413Nm Motordrehmoment auf die Straße zu bringen. Da der doppel +5% LR RWD aber gemäß Hochrechnung aus der schlupffreien Mountainpass Performance Messung ein Maximales Drehmoment von über 470Nm aufbringen kann musste die Schlupfregelung bis etwas über 70km/h um die maximal möglichen 413Nm herum herunterregeln. Schade, denn sonst wäre noch erheblich schneller auf 100km/h zu stürmen. So sieht das dann grafisch aus:

Nur direkt nach dem Anfahren wurde das volle Motordrehmoment abgerufen, ab dann regelte die Antischlupfregelung das Drehmoment auf Straßenkompatible Werte herunter, bis es ab 80km/h wieder auf der Prüfstandskurve abwärts ging. Auch die Maximalleistung wurde durch die Schlupfregelung reduziert. Mehr geht also hinten beim Model 3 mit den Michelin Klebereifen nicht.

Kein Wunder war im urprünglichen Dynomode wildes durchdrehen auch im Stillstand möglich :smiling_imp:

1 „Gefällt mir“