Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Rückwärtskamera-Führungslinien

Beim Rückwärts-Ausfahren aus meinem Unterstand muss ich das Model S nach links um einen Bordstein wenden. Dabei muss ich vorsichtig sein, weil die Platzverhältnisse relativ knapp sind. (Oder das Auto zu gross)
Ich habe mich deshalb sehr auf die neuen Führungslinien gefreut.
Leider ist die Präzision dieser Linien sehr dürftig. Selbst wenn ich einige Reserve zwischen der Linie und dem Bordstein lasse, fährt das linke Hinterrad voll auf die Kante zu.
Obwohl dies meiner Begeisterung für das Model S keinen Abbruch tut, ist es doch schade, dass diese Linien praktisch keinen Nutzen bringen.
Ist das nur bei mir so? Wie sind Eure Erfahrungen?

Ich könnte vorher ohne die Linien leben und auch jetzt darauf verzichten.

Tipp: die Hinterräder kann man in den Aussenspiegeln sehen, wenn man sich diese im Rückwärtsgang tief genug einstellt!

Bei mir sind die Führungslinien akkurat. Ich war anfangs recht skeptisch und staune fast jedes Mal, wie exakt die Reifenspur den Führungslinien folgt. Ich war einer von denen, die gesagt haben, wofür Führungslinien?! Jetzt würde ich das Feature nicht mehr missen wollen. :wink:

Wenn die Linien bei dir passen, dann frage ich mich, ob sich diesbezüglich etwas einstellen lässt. (Kameraabhängig?). Werde wohl mal das SeC kontaktieren.

Vielleicht hat die Felgengröße was damit zu tun?

Es geht hier nicht um einige cm. Die Spur des Hinterrades ist mindestens einen halben Meter neben der Linie.

Ist da alles ebenerdig? Wenn der Boden nicht flach ist, dann stimmen die Linien natürlich nicht.

Mir ist aufgefallen, dass anscheinend meine Kamera etwas schief sitzt, muss das aber nochmal nachkontrollieren… Deswegen stimmen dann auch die Linien nicht auf den Zentimeter genau.

:open_mouth:

Ist es auf beiden Seiten gleich schlimm?
(wie Tachy auch gerade anmerkt: ich will damit auf eine schief oder zu tief liegende Kamera, oder eine falsch gebogene Linse hinaus)

Ich habe bei mir bemerkt, dass die Linien bei mitleren Lenkeinschlägen schon einigermaßen passen und die späteren Radspuren anzeigen. :sunglasses:
Beim Volleinschlag kann ich mich aber darauf garnicht verlassen. Würde ich dann Gas geben, gäbe es meist tatsächlich einen Volleinschlag.
Gruß
Olaf

Hi Doc,
wollte schon fast schreiben, dass der Flux-Kompensator neu justiert werden muss, habs mir aber dann doch verkniffen :wink:

Ich hatte das ganze Innenleben der Heckklappe ja schon mal auseinander.
Die Fotos sind im AHK-Fred.

download/file.php?id=6275&mode=view

Im Bild geht der blaue Stecker zur Cam.
Die Cam sitzt im Deckel in Höhe der Nummerntafelbeleuchtung eingeclipst.
Vielleicht kannst du sie ja von außen mit einem kleinen Saugnapf o.ä.
die paar Winkelminuten nachdrehen?
So ersparst du dir vielleicht das Gefummel mit der Klappenverkleidung,
bei deren Demontage auch regelmäßig ein paar grüne Clipse abbrechen und ersetzt werden müssen.
Beste Grüße
Olaf

Ich hoffe Du gibst nicht allzu oft rückwärts bei Volleinschlag Vollgas :smiling_imp: ?

Bei mir passen die Linien in etwa, aber um an einen Bordstein nah ranzufahren braucht man die Spiegel noch…

Bei mir ist’s ganz genauso.
Und wenn das bei einem so eklatant abweicht, dann stimmt da was mit der Einstellung Kamera oder sonstwas nicht.

Sag mal Yellow, wie ist das denn beim Model S: wenn du „R“ einlegst, musst du den rechten Aussenspiegel selbst auf „Bordsteinsicht“ absenken? Mein 650i macht das automatisch. Das sollte doch für die Jungs in Palo Alto auch einzuprogrammieren sein, oder? Habt ihr das mit der „Bordsteinautomatik“ schon mal angesprochen?

Du musst das nur in den Einstellungen aktivieren.

Cheers - Frank
Vom Handy mit Forum Fiend gesendet

Vielen Dank, Frank. Genau das wollte ich hören und es hätte mich doch gewundert, wo TESLA in der Interface-Steuerung der Funktionen führend ist. Perfekt! Fehlt nur noch mein geliebtes Head-Up-Display!

Ja das meinte ich ja mit meinem Tipp!

Linker und(!) rechter Außenspiegel kann eine Rückfahrposition speichern!

Nicht so wie bei BMW nur eine feste Absenkung für den rechten Außenspiegel :wink:

Absolut klasse! Wobei ich denke, dass das mit der Bordsteinautomatik nur auf dem rechten Außenspiegel insofern begründbar ist, dass man den fürs einparken eher in den rechten Bereich (Längsparker, Querparker/Hofeinfahrt) braucht und den linken Aussenspiegel gut zur Beobachtung des nachfolgenden Verkehrs brauche kann. Von daher denke ich macht dies durch aus sinn. Es aber auf beiden Seiten individualisieren zu können ist einfach super!

Ich finde die automatische Absenkung nicht gut, da ich nicht bei jedem rückwärts fahren einparken möchte. Daher habe ich einfach ein Fahrerprofil „Parken“ angelegt in dem sich die Spiegel absenken.

Das geht natürlich nur mit einem Hardware-Update. Leider nicht OTA…
:wink: