Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Rückkauf Angebot

Habe mal aus Interesse eine Inzahlungnahme angefragt, Model 3 Performance VIN 579, EZ 01/2020, 17.800Km, Chrome Delete, Scheibentönung usw. kann man alles nicht angeben - da werden scharfe 46.800 EUR angeboten, was oll man dazu sagen.

Als sie mir damals für meinen 4 Monate alten BMW X5 einen Spottpreis angeboten haben hiess es von einigen Fanboys pfui scheiss Verbrenner, alles klar den will sich doch keiner auf den Hof stellen usw., aber beim Eintausch eines ziemlich neuen Model 3 ca 30% in nicht mal einem Jahr ablegen finde ich dann schon heftig…

1 Like

Ein Händler kann soweit ich weiss nur netto einkaufen, das heisst wenn er Dein Fahrzeug wieder verkauft muss er auf die komplette Summe USt abführen.

Differenzbesteuerung.

2 Like

Danke, wieder was gelernt😀

Was nicht stimmt. Nur auf die Differenz zwischen Verkauf und Einkauf. Wenn er also 2000 drauf schlägt, zahlt er derzeit 320 USt

2 Like

Warum fragst Du denn? Bei so einem Spiel kann man nur verlieren.

Ansonsten: sobald das Teil 6 Monate alt ist, dürfte es für fast Neupreis gut in Dänemark zu verkaufen sein.

1 Like

Wie kann das sein…

https://teslamag.de/news/5-prozent-tesla-model-3-nach-1-jahr-wertstabil-27063#:~:text=Das%20Tesla%20Model%203%20hat,Wertverlust%20unter%20allen%20einjährigen%20Gebrauchtwagen.&text=Im%20Ergebnis%20führten%20gebrauchte%20Model,lag%20bei%2025%2C2%20Prozent.

Was werde ich immer niedergemacht in Foren wenn ich darauf hinweise das der Wertverlust sogar teilweise höher ist als bei andere Fahrzeuge.

Der Wertverlust bei Tesla beträgt schon seit 2017 20-30%.

Bei Model 3 wird es noch schlimmer. Die nächste Preissenkung in Deutschland steht kurz bevor.

In 3-4 Monate wird man höchstwahrscheinlich wieder senken. Model Y wird vermutlich sogar deutlich reduzierter als momentan deklariert verkauft.
Glaube keine Statistik die du nicht selber fälschst.

2 Like

Wenn @Maofdis bei Tesla angefragt hat, dann ist es doch klar.
Es nun wirklich schon lange bekannt, dass Tesla für Gebrauchte bei Inzahlungnahme so gut wie nichts bezahlt. Das ist nichts neues.
Und sollte die Anfrage bei einem der oft im Fernsehen kommenden Ankäufer getätigt worden sein, dann ist es ebenfalls nicht verwunderlich.
Schaut einfach mal, was privat verkaufte Model 3 bringen. Gerade die, die nach Dänemark gehen.

1 Like

Ich hab ich an anderer Stelle schon einmal geschrieben.

  1. Niemand wird gezwungen, einen Tesla zu kaufen!

  2. wer ein Auto kauft und direkt an den Verkauf denkt – psychologisch ein großer Irrtum, denn man weiß man in Zweifelsfalle vorher, dass die Fahrt vom Hof des Auslieferungszentrums weg die teuerste Fahrt ist. Das ist übrigens bei allen Fahrzeugen so.

  3. MWSt-Senkung, Bafa-Förderung sowie 10-Jahre Steuerfreiheit solltest du in deine Kalkulation einmal mit einbeziehen, wenn du Vor- und Nachteile gegenüber stellst.

  4. Der Wertverlust eines Fahrzeuges ist immer im ersten Jahr überproportional hoch. Das weiß jeder.
    Mach doch einmal eine ähnliche Rechnung auf mit den Fahrzeugen, die bereits fünf Jahre auf dem Markt sind. Melde dich dann gerne wieder.

  5. beim Verkauf an einen gewerblichen Händler muss man der Fairness halber ja wohl auch dem Käufer, also späteren Verkaufer zugestehen, dass er etwas verdienen soll.
    Die These, dass immer nur ich verdienen darf geht nicht.
    Man nennt das auch freie Marktwirtschaft.

  6. im Moment ist ein guter Tesla eine Mischung aus
    Nutzwert, guter Beitrag zu mehr Umweltschutz. Das hat immer seinen Preis.
    Und für den Spaßfaktor muss man auch ein wenig bezahlen

Summe:
Vielleicht hast du recht, vielleicht aber auch nicht. Ich kann dir für dich die Frage nicht beantworten. Subjektiv
Aber eins weiß ich sicher: du bist komplett frei in deiner Entscheidung (s.o. )

Schönen Sonntag noch
:sunglasses:

13 Like

Ich finde es immer wieder lustig, dass manche glauben mit einem Tesla eine Art Wertanlage zu haben. Und dann wird noch die letzte Neuerung wie Octovalve ersetzt Superbottle (selbes Prinzip) noch zum Wertstabilisator hochstilisiert.
Letztlich kaufen wir alle ein Auto in einem Markt, der sich technisch noch sehr schnell entwickelt. Bei den Verbrennern passiert hingegen nicht mehr viel. So lange die nicht verboten werden, werden diese am Ende sogar stabiler sein.
Bei den ganzen heutigen BEVs wird die Schlacht imho nicht über Octovalves oder Chrome Delete noch heutige Rückkaufwerte bestimmt. In 3-5 Jahren werden wir Modelle mit erheblich höherer Ladeleistung sehen - insbesondere bei höherem SoC. Das kündigt sich schon mit dem neuen Zellformat und dessen Optimierung auf Innenwiderstand an. Wenn die BEVs doppelt oder dreimal so schnell laden, wird das auf die Gebrauchten drücken.
Ich mache das wie immer. Ich fahre das Auto 8-10 Jahre.

12 Like

Das Kernproblem ist doch, dass 80% der in D verkauften Autos sich die Besitzer eigentlich nicht leisten können oder sogar Kredite aufnehmen bzw. leasen. Ein Auto darf m.E. nicht ernsthaft die Liquidität anknabbern, Konsumschulden sind natürlich völlig auszuschliessen, muss aus de Spielgeldkasse kommen. Sonst einfach weniger Auto kaufen. Mit der Einstellung bzw. Handlungsweise muss man keine schlaflosen Nächte über den Wertverlust verbringen.

8 Like

Aber der Chef Elon hat doch selbst gesagt, dass ein Tesla ein appreciating asset sei! :crazy_face:

Ich erwarte eigentlich einen massiven Wertverlust wie bei anderen elektronischen Konsumgütern. Im Moment rennen alle der HW3 für AP hinterher. In 18 Monaten ist dann Version 4 verbaut. Und wer kauft dann einen alten Computer? Bei den Batterien wird auch noch mehr Schwung in die Entwicklung kommen. Wer kauft denn heute noch ein S85 mit charge und range gate oder einen 90er mit viel Degradation.

Darum Barkauf und vergessen oder Leasing (nur wenn man es sich leisten kann, nicht aus Geldnot!) wenn man Angst vor einem bodenlosen Wertzerfall hat und sich nicht selbst um den Verkauf des Autos kümmern will.

Klar.

Nur wird immer wieder geschrieben das Tesla extrem niedrigen Wertverlust hat. Da bekommen halt einige Käufer einen verzerrten Blickwinkel beim Kauf.

Das ist normal und auch bei anderen Fahrzeugen nicht anders.
Wenn immer mehr

Spaßanfragen stellen wird sich das noch negativer auswirken, da die Mitarbeiter bezahlt werden, egal ob Spaßanfrage oder seriös.
Jeder sollte sich mal vorher überlegen ob es sinnvoll ist, einem Unternehmen, sinnlose kosten zu produzieren.

3 Like

Nicht „soll“ sondern „muss“
Dazu kommt noch die gesetzliche Gewährleistung (Garantie) die der Gewerbliche geben muss.

1 Like

Leasing bei Tesla ist allgemein extrem hoch da Tesla selber mit einem hohen Wertverlust rechnet.

Da wurde ich doch eher zu einem Kauf raten.

2 Like

Ja, und das mit den ausgewiesenen Einsparungen ist auch höchst individuell. Ich muss ca. 5 Jahre fahren (mit DCF gerechnet wären es noch ein paar mehr) um überhaupt die Kosten der Elektroinstallationen wettgemacht zu haben.

Einen Tesla kaufen um Geld zu sparen stimmt nur, wenn man eh bereit ist, viel Geld für ein Auto auszugeben und einen entsprechend grossen Wertverlust zu tragen. Das steht aber im direkten Widerspruch zum Ziel Geld sparen.

Wieso haben 90er viel Degradation? Kenn ich nur einen und zu dem Thema sei gesagt:

Ich bin mit unserem 90 er welcher Ladeleistunsmäßig auf 95 kW reduziert ist sehr zufrieden. Andere aktuelle Fahrzeuge wie Kona und co wären froh diese Ladekurve zu haben. Bei 80% noch 45 kW ist besser als damals im Neuzustand! Ich will nichts zu sehr schön reden, aber ich bin Mittwoch am Tag 1250 KM gefahren ohne Probleme und da würde ein neues Fahrzeug nur ein wenig Zeit sparen wenn es Tesla heißen würde. Also ich glaube nicht dass es vergleichbar ist mit Computer oder Iphones.

5 Like

Die installation machst du nicht für ein Fahrzeug sondern für alle deine künftigen Fahrzeuge

Insofern: Milchmädchenrechnung

2 Like

Das ist vollkommen richtig, siehe alte BMW i3.
Aber: Wie damals bei Internet, Handies etc. findet sich nach langer Skepsis nun die Herde des Mainstreams zusammen und der Wandel setzt ein. In 3 Jahren will Dir keiner mehr den heute gekauften VW EURO 6 Diesel abkaufen, der höchstwahrscheinlich seine Homologation immer noch nur durch Betrug erreicht. Solche Karren werden geächtet sein und jeder will ein E-Auto.

2 Like