Rückfahrlicht

Hi, mein Rückfahrlicht ist recht dunkel , manchmal trete ich sogar auf die Bremse , damit das zusätzliche Licht die Einfahrt illuminiert…

Empfindet Ihr das auch so? Gibt es Abhilfe?

Gruß
Martin

Ist bei mir auch so…

Du meinst den Rückfahrscheinwerfer?
Der ist wirklich dunkel :frowning:

Sind leider auch nur drei LED auf der Beifahrer Seite

Das Problem ist die Nebelschlussleuchte: In der amerikanischen Originalversion gibt es keine, dafür aber zwei Rückfahrlichter. Aufgrund der europäischen Bestimmungen, die eine Nebelschlussleuchte vorschreiben, musste eines der Rückfahrlichter weichen.

Ein weiterer Punkt, wo Tesla die Internationalisierung nicht gleich beim Design berücksichtigt hat. Andererseits schreiben viele Amerikaner, die schon mal in Europa waren, dass sie gerne die orangenen Blinker hätten. No way, die sind in USA nur bei Importwagen zulässig.

Die neue S-Klasse hat da eine vielversprechende Lösung: Das Rückfahrlicht ist als breites LED-Band in den hinteren Diffusor integriert, sitzt also tief und mittig. Ich konnte es noch nicht ausprobieren, aber es macht den Eindruck, als könnte es der Bereich direkt hinter dem Fahrzeug sehr schön ausleuchten.

Das habe ich auch gesehen und überlege mir, ob ich mir das einbauen lasse.

Ich lese hier, dass schon 2014/2015 das Rückfahrlicht zu schwach war. Ich kann es für mein Model S 60, Baujahr 2015 nicht bestätigen, denn die Kombination aus Rückfahrlicht und Kamera hat mir beim Rückwärtsfahren im Dunkeln den Bereich immer gut angezeigt.

Bei meinem neuen Model S 100D, Baujahr 2018 ist es leider anders. Die Sicht beim Rückwärtsfahren im Dunkeln ist einer Oberklasse-Limousine unwürdig. Ich muss auf die Bremse treten, damit ich überhaupt ein wenig erkenne, dann ein Stückchen fahren, dann wieder auf die Bremse treten usw. Ich habe es an derselben Stelle heute mit einem 20 Jahre alten Twingo verglichen: Der kann es besser.

Gleiches bei mir.
Kann man da was tauschen? Andere LED?

Ich habe viel hellere Nummernbeleuchtungen eingebaut und die helfen erstaunlich gut beim Rückwärts-Einparkieren.

1 „Gefällt mir“

Hier gab es auch schon mal einen möglichen Lösungsansatz: [url]Nur 1 Rückfahrlicht?]
Vielleicht gibt’s da irgendwann neue Erkenntnisse, klingt zumindest sehr interessant.

Meiner aus 12/17 leuchtet auch 1A aus. Selbst in tiefster Nacht ist alles erkennbar. Wobei ich ehrlich sagen muss dass ich so gut wie nie auf die Kamera gucke. Glaub das würde ich wochenlang nicht mal merken wenn die kaputt wäre :smiley:

mach ich auch nur ganz selten. z.b. nach regenfahrt, wenn sie nass ist, wisch ich mal drüber.
und beim rückwärtsfahren schau ich ich immer auf den bildschirm.

:mrgreen: