Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Rückfahrkamera am Wohnwagen hinten montieren

An die Elektronikexperten habe ich eine sehr spezielle Frage: Viele kennen ja schon unser Gespann X mit Silver Wohnwagen :smiley: . Da möchte ich nun hinten an den Wohnwagen ein Kamerasystem installieren, da ich von den Teslas und auch vom Ducatokastenwagen von den Kameras richtig verwöhnt bin beim Rückwärtsfahren. Es gibt wohl eine reiche Auswahl an Systemen und ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll. Ideal wäre natürlich, wenn ich irgendwie das Signal von der hinten am Wohnwagen zu installierenden Kamera über Funk/Bluetooth (zur Not auch per zusätzlichem Kabel) auf meinen Monitor im Auto bekommen könnte. Möchte ungern noch einen weiteren Monitor nur für die Rückfahrkamera installieren. Der Wohnwagen hat einen Vorteil: Er besteht nicht aus Alu, was das Funksignal behindert, sondern aus GFK und ist auch nur 5,50 m lang. Das müsste eigentlich mit Funk gehen. Habt ihr irgendwelche Ideen, wie ich das Signal in den Monitor bekomme. Ich dachte schon an einen einfachen Abzweig für die Heckkamera, der dann die Tesla-Kamera abschaltet und nur die Wohnwagenkamera anzeigt. Perfekt wäre natürlich eine Schaltung per Anhängererkennung, was das Auto ja kann. :confused:

Bin für jede Anregung dankbar :smiley:

es gibt wohl einige anbieter, die sich im wohnmobil und wohnwagenbereich mit der nachrüstung von 360°-around-view systemen beschäftigen. mindestens für den wohnwagen haben die eine lösung, um das signal zum zugfahrzeug zu bringen.
vielleicht können die dir bei der frage weiterhelfen, ob das per weiche an die rückfahrkamera des zugfahrzeuges koppelbar ist (was den zugang zum monitor des zugfahrzeuges vereinfachen würde).

ich würde immer die bildübertragung per abgeschirmten kabel versuchen. wenn du auf dem campingplatz rumrangieren musst, kannst du bei funkbasierter übertragung nie sicher sein, dass du von vielen störsendern umgeben bist, die dir das bild versauen.

auch ist lan beim bildaufbau tendenziell schneller und aktueller.

ich meine sowas: youtu.be/amlotCe3Z8E

das bietet dethlefs. die hardware ist wohl eher aus china. andere deutsche anbieter haben ähnliches.

Das scheint das Omnivue System von Camos zu sein. Es kostet ca. 2000 Euro. Man kann es nicht selbst montieren da die Kameras auf die Einbauposition kalibriert werden müssen.

camos-multimedia.com/de/produkte/360omnivue

Danke schon mal für die Antworten, ich sammle noch, ist wirklich ein weites Feld :astonished:

Ich würde eine ip wlan Kamera nehmen und über das Handy mit WlanAP anzeigen lassen.
Eventuell könnte das sogar über den Tesla angezeigt werden, wenn der Resla auch den WlanAP des Handy nutzt.

Grüße
Mario

Für was brauchst du die Kamera? Also ich fahre schon lange Gespann, auf der Autobahn habe ich es noch nie vermisst und beim Rückwärtsfahren steht der Partner immer draußen und auf dem CP hat man doch den Mover…

@egn

ja, die anbieter greifen offenbar alle auf das gleiche system zurück.

der bausatz kostet in china um die 300€.

die kalibrierung ist recht einfach (und gehört mit zum bausatz)

die in europa dann aufgerufenen 2.000€ sind derbe!

Poste doch bitte Mal einen Link zu dem China Teil. Danke.

Danke für euren Gedankenschmalz :smiley: . Bin jetzt schon etwas weiter: Kamera oben auf der Kante nach hinten (gibts von Louis auch in weiß), dann per Kabel nach vorne zum W-Lan-Sender - W-Lan zum Handy im Auto. Müsste durch die deutlich verkürzte Funkstrecke klappen. Strom per Dauerplus auf Kamera und Sender :exclamation:

Auch ich fahre Jahrzehnte Gespann, aber Rückfahrkamera ist einfach entspannt und ich rangiere fast immer allein

Das wäre optimal, kann ich aber erst testen wenn ich die Kamera habe

@egn

ich habe mein system 2016 bei folgenden händler gekauft:

karleader.en.alibaba.com/produc … 0.0.scJAKC

die kalibrierung erfolgt nach einbau des sytems über die software. es wird ein markierungssystem um das auto herum errichtet. per software sind dann einzelne punkte dieses markierungssystems auf dem monitor per mauszeiger zu markieren. funktioniert.

hier ein filmchen, welche die kalibrierung solcher systeme zeigt:

youtu.be/__TpwILr3Wg

das schöne an diesem system:
wenn man das signal der blinker und der rückfahrlicht abgreift, dann wird beim blinken die seitenansicht des fahrzeuges gezeigt, beim rückwärtsgang dann in den entsprechenden rückfahrkameramodus geschaltet (alles auch anders einstellbar). das system hat die möglichkeit über eine sd-karte als dauer-rundumüberwachung (beim parken etc.) zu fungieren.
„schlecht“ am system: das eigene fahrzeugbild ist nicht importierbar. man muss mit voreingestellten fahrzeugen leben. die größe des eigenen fahrzeuges ist aber exakt einstellbar. die montage- und bedienungsanleitung ist dünn.

hier ein filmchen zur verdeutlichung:

youtu.be/xFl6bEZU4ek

(nein, ich bekomme keine %te.)

Danke für die Links.

Eigentlich suche ich schon lange was mit HD-Auflösung, da ich für mein 10 m langes Wohnmobil auch Außenüberwachung machen möchte.

Das Camos beim Händler hat mich hier nicht so überzeugt.

@egn

hd ist mein system tatsächlich nicht. da müsste dann wohl die rechenleistung zur 3d-berechnung wesentlich höher sein. ich vermute, die kameras passen zur 300€-recheneinheit.

„überwachung“: was willst du erreichen? abschreckung oder polizeiverwertbare täterbilder?

Meine Frau will einfach in guter Qualität sehen was so um das Auto passiert. Die herkömmlichen Kameras haben dazu einfach eine zu geringe Auflösung.

ahh, verstehe!
leider gibt es meines wissens keine 3d-hd-systeme zum nachrüsten.
der wunsch deiner frau wird sich wohl nicht erfüllen.
und du musst nicht basteln! :wink:

Hast du nicht ein Garmin im Auto? Für diese Navis gibt es doch eine Rückfahrkamera die sich in manche Gerätetypen integrieren lässt, sprich sich das Bild in deinem Navi anzeigen lässt. Gib mal Garmin Rückfahrkamera in Amazon ein.
Ich habe die Babycam von Garmin im Einsatz, die ist drahtlos. Ich bezweifel aber das sie bis hinten an den Hänger reicht.

Danke für den Tipp, Rolf, mein Garmin kann es leider nicht, habe auch schon gesucht, sind andere. Ich bin mit meinem großen aber sehr zufrieden, sodass das mit der W-Lan Verbindung aufs Handy schon ganz gut klappen wird. Habe gestern die Hardware bestellt, werde weiter berichten. :smiley: