%, RR oder TR... Da passt was nicht

Kompliziert wird das durch die unterschiedliche entnehmbare Kapazität je nach Verbrauch (bei 165 Wh größer als bei 200). Ich habe traditionell auf rated stehen, weil ich mich dran gewöhnt habe das im Kopf zu überschlagen. % macht im Prinzip mehr Sinn. Alle Reichweitenanzeigen sind Glaskugeln…

Wohl wahr.
Es ärgert mich aber, dass die Anzeige nicht das Anzeigt, was es angibt anzuzeigen.
Mein Verständnis bei Rated Range ist:
Der Wagen weiß, wie viel kWh in etwa in der Batterie sind; teilt dieses durch 165 Wh/km und es kommt eine Restreichweite aus.
Genauso sollte ich auch umgekehrt errechnen können, wie viel Energie noch in der Batterie ist.
Habe ich 100 km Restreichweite (RR), dann sind es noch 16,5 kWh.

Und genau da ist dein Denkfehler. Der Wagen weiß eben nicht wieviel kWh in der Batterie sind. Er kann es über verschiedene Modelle abschätzen. Messen lässt sich das leider nicht. (Erst wenn die Batterie komplett entleert wurde)

ich sag ja: in etwa.

Ich denke mal, dass der Wagen schon wissen wird, ob ca. 81 kWh oder ca. 76 kWh bei Volladung in der Batterie sind. Also zumindest +/- 1 kWh genau sollte er es schon hinbekommen (und auch später).

Und für mein Anliegen ist es erst einmal egal. Mir geht es darum, was der Wagen draus macht.
Der Wagen „errechnet“ von mir aus 66 kWh sind in der Batterie. Bei der RR-Anzeige müssten also 400 km stehen. (66 kWh / 165 Wh/km). Wird aber nicht so sein! Es wird ein höherer Wert angezeigt werden. Etwa 6.2% mehr, also 425 km.
So sehe ich es zumindest.

165wh/km waren es noch nie!
Ich meine, die Differenz zwischen RR und TR waren aber immer 40wh.
Und seit längerem wird bei RR mit 160wh/km (oder 161?) kalkuliert.

RR war mal 156 Wh/km, TR bei 177-178 Wh/km. Keine Ahnung, was die da aktuell annehmen. Ich fahre nur noch nach Gefühl und rechne nicht mehr.
Dass die kWh-Anzeige im Auto auch mal 4-5 kWh daneben liegt oder springen kann, haben wir selbst probiert und erlebt. Da müssen wir nicht mutmaßen :wink:

Bezüglich TR irrst Du dich, der niedrigste Wert war 196wh/km

Für TR gilt aktuell:

Bei exakt 190 Wh/km Verbrauch => (aktuelle Restreichweite + gefahrene Kilometer) = Reichweite zu Beginn der Fahrt.

Achtung: Gilt bei einem Modell mit Heckantrieb (hier P85). Werte variieren für die Modelle.

Ne… bei 165 Wh/km steht die Durchschnitts-Verbrauchslinie genau auf der Rated Range-Linie in der Energie-App. (Software 2.18.18).
Und vor dem Update letzten Donnerstag war es eher 166 Wh/km

Ich habe ein S85 seit Okt 2013.
Vielleicht ist es bei anderen Modellen -insbesondere D- anders.

Hab auch kein D :wink:

Hi, so oder so kommt es darauf ja gar nicht an , wie Beatbuzzer sagt fahre nach Gefühl.
Wenn es doch mal eng wird , muss ich sowieso genauer rechnen und nach einer Lademöglichkeit schauen .
Mich interessiert nur ab und zu die Gesamtladekapazität und der evtl.Verlust .
Diesen kann man durch fahren bis fast auf 0 km und anschliessendem Volladen kallibrieren und feststellen .
LG

5% Rest ersparen viel Stress :mrgreen: :mrgreen:

Es gab ja die Aussage TR=Bad weil es sich immer ändert und RR=good weil konstant.
Bei dem was ich hier lese scheint das aber nicht der Fall. :sunglasses:
Ich kann das Gefühl „ich richte mich nach der Anzeige aber am Ende ist alles anders, wo ist der Saft hin“ gut nachvollziehen
ich hatte auch immer dieses Gefühl. Meist liegt es wohl wirklich am zu hohen Tempo und damit rapide sinkender zu entnehmender kwh

Im Ansatz verstehen kann man die Anzeige wenn man lange Strecken „diszipliniert“ fährt. Also wirklich mal versucht eine Akku Ladung mit konstantem langsamen Tempo unter guten (neutralen) Bedingungen leerzufahren. Und siehe da es passt besser als angenommen.

Da spricht jemand aus Erfahrung. :astonished: :stuck_out_tongue: :smiley:

Könnte daran liegen, dass Tesla die Anzeige hauptsächlich auf die anderen 98% des Weltmarktes hin optimiert hat :stuck_out_tongue:

Die Anzeige der Batteriekapazität als „km-Reichweite“ ist doch nichts anderes als der Versuch von Tesla meine Zukunft abzuschätzen. Können sie aber nicht! Denn sie wissen nicht nur nicht wieviele kWh genau in der Batterie sind, sondern auch nicht was ich tun werde. Selbst wenn ich mit Tripplaner fahre, kennt Tesla vielleicht die Strecke (wenn es nicht noch eine Umleitung gibt), das Höhenprofil und das Wetter, aber sie wissen nicht wie eilig ich es habe, nicht ob nicht doch Regen und Wind hinzukommen…

Ich lasse mir die Batteriekapazität in % anzeigen. Die Batterie hat 70kWh (+x), das ergibt 7kWh je 10%.
Ich kalkuliere mit 30% auf 100km als Grundbedarf, dazu Bonus oder Malus, je nachdem was ich vor habe und ob es einen Plan B gibt. Das kann nur ich, und es ist auch nichts anderes als das was ich früher bei Verbrenern gemacht habe. Da muss die Anzeige 1/2 voll auch nicht unbedingt stimmen.

Jeder Versuch hier mit Nachkommastellen zu arbeiten ist von vorne herein zum Scheitern verurteilt. Dazu müsste man die Zukunft voraussagen können.

Mein Rat: Stellt auf Prozent, macht ein bisschen Kopfrechnen und beherzigt den Rat von Friedhelm (5% Reserve mit einkalkulieren).

Wenn ich mit 185Wh/km im 50km-Schnitt fahre (P85D), laufen typical und reale km im Gleichlauf.
Passt doch !

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Aber diese 185 Wh/km Linien liegt nicht auf der Typical Linie in der Energie-App, oder?

Ist auch von Model zu Model unterschiedlich. Im COC- Papier steht bei mir etwas über 230 Wh/km bei der Spalte Normverbrauch.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk