Roller, Klapprad oder E-Scooter für Frunk/Trunk

Das ist eine sehr gute Idee. Gibt es sowas nicht aber schon?

wahrscheinlich haben sie deswegen vor, ein eigenes Pedelec zu entwickeln - damit es auf diesen Fahrradträger passt…

ich hab mal gesucht und lediglich einen Beitrag hier aus dem Forum aus 2013 (!) gefunden, wo ein NORMALES Klapprad aus England in den Frunk eines Model S gepackt werden konnte. Ansonsten hin und wieder mal ein Bild von einem normalen Scooter, der im Frunk drin steckte, aber eben keiner mit Akku oder gar Zulassung.

Daher meine Idee - schließlich sollte auch ein Elektroauto nicht in die Innenstadt fahren müssen, sondern idealerweise auf einem großen Parkplatz am Stadtrand stehen, dann nutzt man für die letzte Meile genau sowas (oder ÖPNV, wenn dieser gut ist. Was in gefühlt 3 Städten auf der Welt der Fall ist).

Also mein Scooter von Moovi passt in den Trunk vom MS, hat Akku und Zulassung. Da ich leicht gehbehindert bin eine super Sache den immer dabei zu haben da oftmals eine öffentliche Lademöglichkeit vom eigentlichen Ziel etwas entfernt ist.

klar - der Trunk im S ist allerdings eine GERINGFÜGIG andere Hausnummer als der FRUNK im Model 3 :wink:

Deswegen schrieb ich das explizit dazu - denn das Model 3 ist das Volumen-Modell von Tesla. Und was in den Frunk vom 3 passt, das passt auch in das Y und in das S oder X sowieso. Kleinster, gemeinsamer Nenner und damit eine gewaltige Zielgruppe, die man von jetzt auf gleich erreichen könnte.

DAS könnte btw. dann auch den einen oder anderen Entwickler unserer deutschen Autobauer dazu bewegen, IRGENDWIE dann DOCH noch vorn den nötigen Platz für einen Frunk zu finden (und im gleichen Zuge das deprimierende Chaos, das bspw. bei BMW vorn herrscht, zu bereinigen), die Konstruktion zu optimieren und gleichzeitig auch noch Kosten zu senken (weniger Teile = weniger Komplexität = geringere Herstellungskosten). Wäre dann ein Win-Win für alle Seiten.

3 „Gefällt mir“

Während meinem Studium hatte ein Prof ein Klapprad das in einen kleinen Koffer passte. Ungefähr so groß wie ein Handgepäckkoffer. Der nutzte ausschließlich ÖPNV und den Rest mit diesem Rad. Ist aber schon 30 Jahre her.
Im Netz habe ich das hier gefunden. Kennt jemand die Masse des Frunk vom M3 auswendig?

396 x 162,5 x 99 mm passt würde ich sagen…ist aber noch bei Kickstarter…

Frunk:
Breite:
74 (min, UNTEN
86 (max, OBEN)
Höhe:
20 (min, VORNE)
24 (max, HINTEN)
Tiefe:
35 (min, UNTEN)

Diesen Thread schon durchgelesen? Würde doch Thematisch passen (mindestens als Inspiration)…

Ggf. die Themen zusammenführen?

Leider (genau wie mein Unagi) in Deutschland nur sehr eingeschränkt nutzbar:
Zitat:
'For the German Backers

Sorry we have to give up the German market this time. After several attempts, we found that it is too complex to work directly with ABE. ’

2 „Gefällt mir“

Guter Vorschlag. Ist hiermit erledigt (und Titel entsprechend angepasst).

2 „Gefällt mir“

Hast du mal ein Bild von dem Teil im Frunk?

Weiß jemand ob der Doc Green ESA 2000 in den Frunk des Refresh passt? laut der Aussage soll er ja zumindest in den „alten“ M3 Frunk passen.
Bin auf der Suche nach einem günstigen eRoller für das Refresh.

Der passt zumindest in den Trunk vom MS aus 2014:

Leider kein Bild, sorry.

Weiss auch nicht ob der bei den neueren modellen noch passt. Bei meinem alten gings gerade so.

Bernhard

So ein Teil hab ich und das hat auch schon nicht in den Frunk des non-Refresh M3 gepasst. Oder mir fehlt die Phantasie bei der Umsetzung…

Edit: Falsches Modell, bitte ignorieren.

An die E Skateboarder
Exway Wave passt perfekt :partying_face:

1 „Gefällt mir“

Die sind doch nicht legal in DE oder irre ich mich? :smiley:

Richtig illegal inzwischen. Kostet mindestens 3000 EUR Strafe. Info von jemand, der damit gehandelt hat. Carver-Board mit CX oder C7 Achsen erfüllen den gleichen Zweck und sind legal (auf dem Gehweg)

Also da muss dir echt die Phantasie fehlen. Bin sicher ein Jahr mit dem Ding vorne drin rumgefahren. Lenksäule ganz zusammen geschoben und zur seite gedreht. Ging sogar locker mit den Ladekabel darunter.

Bernhard

Des Rätsels Lösung ist viel einfacher - wer lesen kann ist nämlich klar im Vorteil und das bin in dem Fall nicht ich, da ich nen 5000er habe und keinen 2000er. Da lässt sich nämlich nix zusammenschieben oder beim zusammenklappen drehen…