Roadtrip - 6000km - Portugal und zurück

Hallo zusammen, ich möchte mit Euch unsere Erfahrungen zum Tesla teilen mit Fokus auf unseren Roadtrip im Sommer nach Portugal hin und zurück.

Teilt auch gerne Eure Erfahrungen. Wie hatten echt Spaß bei unserem Trip. Wir warten auf unseren Model Y, weil wir uns für unseren Urlaub mit Tesla ein wenig mehr Platz wünschen.

2 „Gefällt mir“

Hört sich gut an euer Trip. Wir waren zu zweit nach Cádiz unterwegs, knapp 7000 km hin über die Schweiz und Granada, zurück über Portugal, Bilbao und nördlich über Rouen Paris umgehend. Wir waren mit Zelt und Kochkiste unterwegs. Zehnmal konnten wir auf dem Zeltplatz mit 6Amp den Tesla fast voll laden. Laden in Spanien scheint eher etwas für Spanier mit ID zu sein, wir konnten uns an vielen Stationen nicht anmelden. EnBW funktionierte so lala. Zum Glück war der Tesla Strom noch unter 50 Cent. Tesla Lader gab es viele und immer wieder in spannenden Setting. Machen wir nochmal, war super.

1 „Gefällt mir“

Tesla < 50cent , das waren noch Zeiten ^^ Das mit den SuperChargern ist echt eine klasse Sache.
Wir haben nie warten müssen bis einer frei wird und alle haben ausnahmslos funktioniert. Andere Charger waren oft kaputt oder es war extrem kompliziert sich via App anzumelden. Einziges Mano bei den SuperChargern das sie oft im Nirvana stehen, oder nahe Hotels. Für die Pinkelpause oder andere Geschäfte immer so eine Sache. Bei 6000km im Jogger und Unterhemd im Auto und dann aufs ins 5 Sterne Hilton zum Pipi machen ^^

Hallo zusammen, ich würde gerne aus der Schweiz in die Algarve fahren und dann ein paar Tage in Portugal zu bleiben um das Land zu erkunden. Kennt sich jemand aus mit der Kriminialität in Portugal? Ist es ein Problem, den Tesla irgendwo unbeaufsichtigt stehen zu lassen? Mir ist klar, dass Wertsachen nicht ins Auto gehören, aber ich meine z.B. Felgen, Kratzer oder sogar Autoklau. Ist das ein Thema, oder muss man sich da eher keine Gedanken machen?

Würde ich dort absolut entspannt sehen. Wir waren zwar nur in Lissabon, aber ich hab noch nie eine so ordentliche, saubere Stadt gesehen, dazu passend absolut aufgeschlossene und freundliche Menschen. Tesla‘s fuhren dort einige rum, denke nicht dass es was exotisches oder mega interessantes ist. Einzig - parken und laden kann halt ein Problem sein, je nach dem wo man sich letztlich aufhält und hin will.

1 „Gefällt mir“

2 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Nicklichkeiten und Unangemessenes - nicht öffentlich

Grundsätzlich sogar sicherer als die Schweiz aber innerstädtisch bitte immer ins Parkhaus da Autos als Nutzmittel angesehen werden womit Parkrempler Teil des täglichen Lebens sind.

cool, vielen Dank :grinning: Bin schon gespannt über den Rest des Reiseberichts.