Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Roadster Kaufberatung

Hallo in die Runde,

ich lese seit mehreren Tagen fleissig das Roadsterforum, da sich mein Kopf mit dem Gedanken angefreundet hat, sich einen TR zu kaufen. Und wie ich meinen Kopf so kenne, hat der schon ein ziemliches Durchsetzungsvermögen.
Allerdings reden wir hier ja nicht von Portokasse und so mahnt ein wenig die Vernunft zur Vorsicht.
Ich wollte mir am Wochenende einen ansehen fahren und bin ja duurch das Forum auch schon etwas schlauer geworden, was so die zu überprüfenden Eckdaten angeht - SOC, CAC, Logfiles etc.
Grundsätzliche Frage, abgesehen von der emotionalen Komponente, ist ob es überhaupt sinnvoll ist einen TR zu holen, oder doch lieber noch was warten und ein Model S mit SuC zu holen!? Am liebsten hätte ich das Auto nur für den Weg zur Arbeit - ok, was Spaß am Wochenende ist ja auch ok :wink:
Wie einfach ist es denn, über die VIN Infos über das Fahrzeiug zu bekommen? PNs kann ich leider noch nicht schreiben, habe auch noch keine Infos gefunden, wie ich an den CAC Wert über das Servicemenü rankomme. Quasi als schneller weg bei Besichtigung/Probefahrt.

Bin für jede Anregung dankbar, warte auch noch auf ein Versicherungsangebot - nicht das es daran scheitert :slight_smile:

Vielen Dank!
Dirk

Hallo Dirk
Der Roadster ist ein absolut cooles Auto und hat natürlich den Seltenheitsfaktor auf seiner Seite.
Das Auto ist zwar bequem (je nach Körpergrösse), aber logischerweise wirklich nur mit dem Nötigsten ausgerüstet. Entspanntes Langstreckenfahren ist nicht so sein Ding. Bis 300km mit anschliessender Lademöglichkeit geht gut. Laden wie am SuC mit dem MS gibt’s halt nicht. Viele Roadster sind mittlerweile aus der Garantie draussen und je nach dem, was du brauchst, kann eine Reparatur auch mal etwas Geduld brauchen. Im allgemeinen habe ich aber das Gefühl, die Roadster sind in gutem Zustand. Das SeC kann dir sicherlich anhand der VIN genauer Auskunft geben über ein Fahrzeug, das dich interessiert.
Wenn du ein Kult-e-Mobil willst, dann musst du einen Roadster nehmen, wenn du ein gebrauchsfreundliches, modernes Auto möchtest, dann musst du ein Model S nehmen. Rational kann man die beiden Autos nicht miteinander vergleichen!
Gruss Christoph

Gute Überlegung, auch bei mir hat die Emotion gegen die Vernunft gesiegt…

Über die VIN bekommst Du nur dann Infos über das Auto, wenn der Besitzer dem SeC dafür die Freigabe gibt. Was ja auch gut so ist. Wenn der Besitzer die Freigabe nicht erteilt, hat er wohl was zu verbergen.

Der Roadster ist völlig anders als Model S: eng, laut, polterig. Die Sitze aber sind perfekt, und der Fahrspaß überragend.

Viel Spaß bei der Probefahrt!

Genau so ist es.Eigentlich ein tolles auto, ein bisschen teuer wenn was kaputt ist und für seine damalige Entwicklung weit seiner Zeit voraus. Ein eher puristischer Sportwagen, Wobei Lotusfahrer behaupten, der TR wäre gegen den Lotus luxuriös.

Diese Schlussfolgerung bzw. die damit einhergehende implizite Umkehr der Beweislast halte ich für unzulässig. Da kann es etliche andere Gründe geben, warum der Besitzer die Freigabe nicht erteilt hat: kennt die Möglichkeit gar nicht, vergessen, Datenschutz, möchte das Auto nicht verkaufen, …

Schon mal vielen Dank für die Antworten!
Ich befürchte auch, das ist eine rein emotionale Entscheidung werden wird :smiley:
Morgen früh breche ich auf zur Besichtigung und bin schon sehr gespannt. Die letzten drei Stellen der VIN Nummer habe ich vorab auch schon bekommen was aber bei mir einiges Kopfzerbrechen zur Folge hat.
Ich habe in dem Bereich des Forums wo die Mitglieder ihre Autos vorstellen diese VIN Nummer gefunden. Komischerweise hat da das Auto eine andere Farbe und die Erstzulassung war 5 Monate früher. Vielleicht ist es aber ein Zahlendreher - mal abwarten…

Wenn Du oft alleine oder maximal zu zweit mit wenig Gepäck unterwegs bist, Deine typische Strecke unter 300 km am Tag liegt und Du Spaß an sportlichem Fahren hast, ist der Roadster super. Ich mag mein Model X sehr, weil es komfortabel, schnell und praktisch ist. Aber ich liebe meinen Roadster!

Ich würde vor dem Kauf versuchen, möglichst viel zur Historie und dem aktuellen Zustand des Roadsters rauszufinden:

  • Wie ist der Zustand des Akku (CAC-Wert, Unterschied schlechtester/bester Brick)? Das kann man entweder im Logfile oder im Servicemenü sehen.
  • Wurden Akku oder PEM getauscht? Falls ja, wann?
  • Gab es Unfallschäden? Falls ja, wie und von wem wurden sie repariert?
  • Wann war der Roadster das letzte Mal bei Tesla zum Service?
  • Auswertung der letzten Logfiles, falls vorhanden. Diese geben Auskunft zur Nutzung des Roadsters (sehr hohe/tiefe Ladestände, Fehlermeldungen etc.).

Wenn Du bei der Auswertung der technischen Daten Unterstützung brauchst, schick mir bitte eine private Nachricht.

Da 2500 Wagen gebaut wurden, sind die letzten drei Stellen nicht eindeutig. Es gibt jede dreistellige Nummer statistisch 2,5 mal.
Zur Zeit ist auch ein Roadster im Angebot, der grau foliert ist. Darunter ist er rot.
Das erklärt allerdings das unterschiedliche Erstzulassungsdatum nicht.

So meine ich das nicht. Natürlich gibt keiner eine pauschale Freigabe für sein Auto. Wenn aber jemand sein Auto zum Verkauf anbietet und trotz Nachfrage des Kaufinteressenten keine Freigabe erteilt, dann wäre ich vorsichtig.

Genau dieses Szenario ist bei meiner Roadster-Suche nämlich passiert. Ich könnte trotzdem in Erfahrung bringen, dass der Roadster ein Unfallwagen war. Also nochmal: wenn ein Verkäufer trotz expliziter Bitte um Infos dem SeC keine Freigabe erteilt, dann Finger weg!

Übrigens im Grazer Store steht ein grauer Roadster, sehr gepflegt und der Vorbesitzer ist wenig gefahren. Er stand im Frühjahr privat zum Verkauf, mittlerweile fährt der Besitzer ein X…Soweit ich weiß.
Nachfragen kostet nichts. Am besten bei Frau Krpec direkt, Sie ist die Chefin.
Ja ich weiß der Name ist zunächst nicht leicht auszusprechen…Sie weiß das aber auch. Per PN würde ich Ihre Handynummer weitergeben.
Ich hatte Ihn hier einmal reingestellt, für einen Freund:


LGH

Es tummeln sich da so einige Roadster auf dem Markt.

Da gibt’s die 2.0 und die 2.5. Der Unterschied ist dir sicher bekannt ? Wenn nicht, die „gröbsten“ Unterschiede hier:

  1. 2.0 tiefgezogene Front, flacher Heck-Diffusor, 1-fach-DIN Radioschacht, VN unter 1.000 - die „Signature250“-Modelle sind ALLE 2.0
  2. 2.5 ovaler Lufteinlaß, Heck ohne den breiten Diffusor, aber mit Rückfahrkamera, Doppeldin-Navi

Grundsätzlich solltest du - wie bei jedem anderen Fahrzeugkauf - das Objekt deiner Begierde gut inspizieren, ich habe bei der Roadster-
suche auch länger gebraucht als ich dachte, obwohl ich in meinen Entscheidungen doch oft sehr spontan bin.

Ich unterstütze zu 100% die Aussage von CarstenM, daß der potentielle Verkäufer dir zwingend die Abfrage der Daten des Fahrzeuges erlauben
sollte - auch ich kenne z.B. den „Unfaller“, von dem Carsten geschrieben hat, desweiteren gab’s da noch einen Anderen, der zwar toll aussah
und prima fuhr, aber von Tesla „totgeschrieben“ war, hat sich am Ende als Bastelkarre aus einen europäischen und einem US- Fahrzeug raus-
gestellt - der Umbau erfolgte ohne den Segen von Tesla - da die aber Handbücher / Reparaturanleitungen / Software usw. nur ungern oder
eigentlich garnicht rausrücken, wird der Umbau entsprechend semi-professionell gelaufen sein :confused:

Solltest du in die Versuchung geraten in Norwegen kaufen zu wollen, mach dich vorher schlau über Einfuhrzölle, die sind nicht ohne, außerdem
solltest du das Fahrzeug vor dem Kauf ankucken !!!

Dann gibts da noch den ominösen „Superschnapper“ aus London (VN 2) - kannst’e getrost vergessen, das Auto gibt es zwar, steht aber nicht zum
Verkauf - ist’n Mobile.de- Fake - und ohne unseren Nachbarn auf die Füsse treten zu wollen: kauf keins mit gelbem Nummernschild :laughing:

Die früheren 2.0 haben eine etwas geringere Akku-Kapazität, außerdem vernietete „Sheets“ im Pack, wo die Vernietung manchmal aufgibt,
aber das merkst du entweder an entsprechenden Fehlermeldungen, oder erst hinterher - wobei das noch lange nicht den Tod des Akkus be-
deutet !!!

…und wenn du das Auto, das du kaufen möchtest, in diesem Forum schonmal gefunden hast, frag den Verkäufer nach dem Vorbesitzer, diesen
kannst du dann i.d.R. auch hier irgendwo finden und Kontakt aufnehmen - zur Sache mit der verschobenen Erstzulassung: Das kann daraus relultieren,
daß der Wagen ein Import ist (…meiner z.B. hat eine „echte“ EZ 10/09, weil aber Import aus Österreich in den Papieren 07/09, und da gab es in
Deutschland noch gar keine offiziellen Roadster :wink: ).

Ich würde in JEDEM FALL vor dem Kauf eines Roadsters mein SeC interviewen, bzw. mit ins Boot nehmen, die sind da sehr, sehr hilfsbereit !

p.s. - bin neugierig, p.m. mir mal die VN :sunglasses:

mich wundert, dass trotz weihnachtsgeschäft die preise wohl stagnieren - gut für Dirk :wink: , weniger für die „aktiven“ :cry: .
zehrt das alter/die laufleistung die erwartete preissteigerung aufgrund der exklusivität und seltenheit etwa auf? :question:

… die 100.000 € Quizfrage:

Wann verkaufen sich Cabrios und Sportwagen am besten:

( ) Frühjahr
( ) Sommer
( ) Herbst
( ) Winter

…du mußt da auch mal kucken bei welchen Roadstern die Preise da stagnieren :unamused:

( ) Frühjahr
( ) Sommer
( ) Herbst
( ) Winter
(x) wenn das angebot und preis stimmt

seltene exoten mit kultstatus verkaufen sich garantiert saison-unabhängig.

Guten morgen :smiley:
Nach vielen schlaflosen Nächten hab ich es jetzt gemacht…
Nächsten Donnerstag geht mein neuer nach Düsseldorf zum Service und dann kommt er zu mir nach Hause. :mrgreen:
Mal schauen, wie lange es dauert, bis das Grinsen wieder aus dem Gesicht weggeht.
Vielen Dank für Eure Hilfe und die vielen Tipps, die man hier im Forum bekommt!

Schöne Grüße
Dirk

:wink: SEHR weise Entscheidung !

Schick’ dann mal Bilder !!!

Sobald ich „Ihn“ da habe, werde ich natürlich im Bereich „mein Tesla Roadster“ posten :wink:
Er ist blue…electric-blue :mrgreen:

Glückwunsch!!
Bin Mittwoch dort, so kann ich ihn mir leider nicht anschauen :sunglasses:

Ich werde versuchen, ihn schon am Mittwoch Spätnachmittag hinstellen zu können, das würde mir die komplette Fahrerei etwas erleichtern. Wenn das so klappt sieht man sich vielleicht doch.