Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Roadster - immer für eine Überraschung gut

Der Fehler kann viele Ursachen haben. Nur eine davon ist beim PEM zu finden.

Jetzt ist der Isolation Fault nicht mehr präsent.
Irgendwas ist aber im Argen. Die Umwälzpumpe für die Batterieflüssigkeit läuft nicht. Die müsste doch eigentlich immer laufen wenn man den Wagen frisch öffnet, oder? Batterietemperatur bei drei Grad. Er macht aber ein surrendes Geräusch, auch schon vorm Aufschließen.
Habe auch versucht zu fahren. Es lässt sich kein Gang einlegen. Das alles ohne Fehlermeldungen.
Dann wollte ich laden. Er heizt die Batterie ganz normal. Geladen hat er dann aber nicht. Warum weiß ich nicht, da ich nicht mehr am Auto war nach dem Aufheizen.
Er muss irgendwie aus dem Tritt gekommen sein. Ich wollte ihn dann resetten mit dem Stecker, den man erreicht wenn man an der Batterie links vorbeifasst. Komme aber nicht richtig ran. Habe Schiss, dass ich den Stecker nicht mehr reinkriege wenn er mal draußen ist.
Gibts noch einen softeren Reset, den ich probieren könnte?
Bei Tesla hab ich niemand erreicht.

Hi Andy,

wenn dein Auto jetzt ein Briefbeschwerer ist, hilft eigentlich - außer den Ranger zu bemühen - erstmal aus meiner Sicht nichts Anderes, als besagten orangenen Stecker zu ziehen. Ich mußte das auch schon mal machen. Die feine englische Art wäre, vorher im Servicemenü das APS ordnungsgemäß runterzufahren - Problem dabei ist, daß die Kiste sich den Fehler dann merkt. Ergo: Die harte Tour - Finger verbiegen, Augen zu und raus, den Orangenen. Dann mindestens 2-3 Minuten warten (ich hab’ damals 'ne ganze Nacht gewartet) und wieder connecten.
Dann sollte die Pumpe wieder laufen und der komplette Fehlerspeicher gelöscht sein. Du erkennst das dann daran, daß auch der Tacho wieder auf „Meilen“ steht.
Fährst du APS vorher runter, kannst du das locker 5x wiederholen ohne Erfolg - aber die harte Tour sollte direkt helfen. Wenn nicht, kannst du ja immer noch den Ranger bemühen.

Viel Erfolg, Gruß C

Danke für die Infos.
Komischerweise lädt er jetzt wieder ohne weiteres Zutun von mir. Habs im OVMS gesehen. Batterietemperatur war aber nur fünf Grad. Er hat also nicht vorgeheizt.
Probiere demnächst nochmal ob er fährt. Wenn nicht lass ich meine Frau den Stecker ziehen. Sie kommt hoffentlich besser ran.

mein EST Range im tacho steht nach einem gestrigen reboot jetzt auch auf MEILEN! kann man das im service-menue wieder auf KM umstellen bzw. wo dort?

daaaanke!

holger

Handbremse ziehen >VDS > Schraubenschlüssel > Settings Page 2 > Units > Distance > von Meilen auf Kilometer umstellen.

:slight_smile:

bedankt!

da war doch was…

ZU FRÜH GEFREUT!

das ist schon km eingestellt! und im touchscreen werden ja auch km und km/h (kph) angezeigt. aber im orangenen display im armaturenbrett nicht. da weiterhin MEILEN! :cry:

Was passiert denn, wenn Du zunächst „mi“ und dann später wieder auf „km“ umstellst?

Du sollst noch einmal von km andern in miles und wieder nach km. Es ist ein Roadster firmware bug.

danke, mach ich und halte euch auf dem laufenden. falls das alles nicht hilft, beiße ich in ein stück holz und fahre weiter mit meilen…

(die themenüberschrift hat wahrlich seine berechtigung!)

Hallo Toaster, konntest Du die Umstellung inzwischen vornehmen?

hallo JeanSho,

habe zwischenzeitlich (aus anderen gründen) ein software-update im SeC erhalten. jetzt klappt das mit den KM wieder!

holger

Ha :bulb:
Ich habe eine neue Funktion entdeckt :exclamation:
Jeder kennt das nervige Gepiepse, wenn Tür auf und der Schlüssel steckt.

Ein paar Methoden kannte ich schon:

  • Fahrertür mehrmals hintereinander öffnen und schließen bis Ruhe ist.
  • im Servicemenü unter „VDS“ :arrow_right: „Sound Test“ :arrow_right: „click(stop all)“.

oder neu entdeckt:
Zündschlüssel beim Piepen raus und wieder rein auf Stufe 1 (notfalls 2x hintereinander) :ugeek:

Übrigens: Wenn man beim Laden keine HVAC Kühlung laufen lassen will, z.B. weil man gerade keinen Krach machen soll, dann kurz mal die Zündung einschalten, dann ist für den Rest des Ladens Ruhe. Ich habe das genutzt, während meine HVAC eh’ nicht funktionierte.

Wenn die Zündung an ist, zeigt der rechte Zeiger auch den Ladesleistung der Batterie.

Daaaaanke

danke, seid mir nur alle so gut und tippt nicht zu viel im service-menü rum, da gibt es ein paar funktionen, die ihr besser nicht ausprobiert weil - schwupps - z.b. das bsm sich ned mehr auskennt oder so (…heisst ja nicht umsonst "service-menü) :wink:

Hm… mich reizt schon seit Jahren mal „Reset SOC Params“ anzuklicken, weil das so spannend klingt :unamused:

Ich würde gerne wissen,
wie man das permanent leuchtende FAULT wieder los wird. Sofort und bei jedem Aufwecken und Starten kommt die Fehlermeldung:IMG_20190705_195001_.jpg

Wenn ein Error zu oft hintereinander in kurzer Zeit kommt, dass bleibt er wohl sticky.
Ich höre meinen Lüfter gut und ich weiß, dass das PEM zur Zeit sauber ist.
(Danke an warden_clyffe)

Also sollte man den FAULT doch ohne Folgen irgendwo rücksetzen können müssen.
Was macht das hier:
Clear EC.PNG

Dein 1144 Error wird immer wieder kommen. NICHT AUF CLEAR EC DRÜCKEN

1144 sagt dir, daß du ein Problem mit dem PEM Lüfter hast. Du kannst im Service-Menü mal den Anzeigetext auf „debug mode“ umschalten (Techniker-Modus), dann wird er a) anders angezeigt und b) kommt wahrscheinlich zusätzlich der Fehler 1146 (der erscheint NUR im debug-modus) und bedeutet praktisch das Gleiche. Du hast einen 2.5’er Roadster, aus aerodynamischen Gründen sammelt der Lüfter da leider noch mehr Straßendeeck aauf und schaufelt ihn auch in seine eigenen Lager- zur Folge wird er schwergängig. Folge: Zieht mehr Strom. Nächster Step wäre das Abschmoren des Anschlußsteckers an oder/und in der PEM. Dann müsste diese nochmal raus.

Als Erstes fahre bitte zunächst nicht mehr bei Temperaturen über 30 Grad und wenn denn doch, bitte im Range-Modus (dann wird die PEM weniger gekühlt).
Wg. Lüfter/Stecker telefonieren wir mal kommende Woche (bin grad’ im Ausland).

Dürfte Alles ein Folgefehler deiner mittlerweile instandgesetzten Klimaanlage sein weil durch schlechte Kühlung dieser der PEM Lüfter wahrscheinlich andauernd lief.

Übrigens werden ALLE Fehler nach Behebung der jeweiligen Ursache selbsttätig gelöscht.

und @ Gizmo: Drück das bloß nicht, das resettet den Speicher in deinem VMS bezüglich der gespeicherten Daten von deinem BSM in der Batterie. Danach nimmt das VMS an, es wäre ein neues ESS eingebaut und fängt mit Neuberechnungen an - dumm st, daß alle Messwerte auch in der PEM gespeichert sind, diese wiederum weiß nix von einer neuen Batterie und könnte (wird) das Alles als Falschwerte verstehen, als Effekt kriegst du Aufgrund der Fehlberechnung schlechtere CAC-Werte/ geringere Reichweite. Dieser Button darf nur gedrückt werden, wenn der Service-Techniker via SW im gleichen Zug PEM und BSM (in der Batterie) resettet. Tja, ob der Freundliche das nachträglich wieder hin kriegt, weiß ich nicht - Roadster-SW haben nicht mehr alle und nicht in allen SeC’s sitzt noch jemand, der damit umgehen kann…

Das Service-Menü hat seinen Namen nicht ohne Grund :smiley: