Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Riss in der Windschutzscheibe - zu Tesla oder Carglass?

Guten Morgen,
ich habe soeben einen Riss (ca. 20 cm) in der Windschutzscheibe rechts unten auf der Beifahrerseite bemerkt.
Nun meine Frage an die Kollegen, die schon einen Scheibentausch am MX hinter sich haben:
Zu Tesla oder Carglass?

Vielen Dank im Voraus.

Ich war bei einen Tesla Bodyshop, die kennen sich mit den Fahrzeugen aus und wissen auf was man achten muss beim Wechsel der Frontscheibe.

Ich war mit Steinschlag bei Carglass. Astrein. Schnell, nett, astrein. Man sieht nichts mehr. Kasko gezahlt.

Bevor Du wohin gehst, solltest Du bei der Versicherung anfragen, ob die Tesla-Werkstatt bezahlt. Beine alte Versicherung bestand auf ihre Vertragspartner.

Reperatur oder Scheibentausch?

Ich würde zum Bodyshop falls du einen in der Nähe hast.

Wir haben unsere auch gerade beim Bodyshop tauschen lassen - perfekte Arbeit inkl. Kalibrierung aber schon recht teuer (fast 2,5K).
ABER: Unsere Versicherung (HUK) hat trotz vorheriger Klärung und Kostenübernahmeerklärung an der Rechnung gekürzt und die Werstatt streitet sich jetzt mit denen rum (wir haben keine Werstattbindung) - im schlimmsten Fall müssen wir dafür gerade stehen.

macht normalerweise jeder xbeliebige autoglaser

Ich habe einen recht großen Steinschlag am Rand des Sichtfeldes bei Carglass reparieren lassen. Dieser war anschließend noch leicht zu sehen, was für mich aber ok war. Als dieser wieder einen kleinen Riss bekommen hat, habe ich die Scheibe im Bodyshop austauschen lassen.

Braucht man jetzt sogar einen Anwalt beim Schreibenwechsel?

kann passieren …

Dank für Eure Tipps und Erfahrungen.
Ich war jetzt bei einem Bodyshop in München (Auto-Christian) und der Scheibentausch ist beschlossene Sache. Sobald die Scheibe verfügbar ist, holen die mein MX mit einem Transporter ab und stellen ihn repariert wieder auf den Hof. Finde ich auch ganz cool…

1 „Gefällt mir“

Dann würde ich nach der Streiterei sicher mal wechseln…

Anscheinend billiger als im Teslaservicecenter, da wurde meine auf Garantie getauscht, im Kostenvoranschlag stand 3000 €…

Noch streiten sie sich ja nicht mit MIR. Ist auch das erste mal nach 30 Jahren dass es
da Probleme mit der HUK gibt (bin aber auch ein braver Versicherungsnehmer und hatte bisher nur ein paar Scheiben) - zudem ist der Jahresbeitrag unschlagbar - muss man also abwägen.

Hab ich ja ein Schnäppchen gemacht … :wink:

Alle bisherigen Scheiben (waren so 5-6 in 30 Jahren) haben höchtestens die Hälfte gekostet - Deutsche Premium Hersteller aber DEUTLICH kleiner die Scheiben :grin:

Hallo zusammen,

ich hatte mit meinem Model X einen Steinschlag auf der linken Seite, etwa 5 cm vom Rand mit Riss, deshalb war die Scheibe zu tauschen.

Ich hab das einfach in die Tesla App eingestellt und dort einen Termin und später einen Kostenvoranschlag über 1592,62 EUR (inkl. MwSt) für den kompletten Austausch erhalten und diesen bestätigt.

Das habe ich später bei der Versicherung eingereicht und wurde ersetzt. Angaben mit 3.000 EUR kann ich nicht nachvollziehen, was Body Shops oder Carclass & Co. verlangen weiß ich nicht.

Ablauf:

Der erste Termin wurde seitens Tesla Service einen Tag vorher gecancelt, weil Scheibe wurde defekt angeliefert

Beim zweiten Termin hat es fast geklappt, in der Früh gebracht und Abends sollte ich das Fahrzeug wieder abholen können. Das Abholen hat dann nicht geklappt, weil es Schwierigkeiten mit der Software gab (ich habe gleichzeitig noch CCS-Upgrade machen lassen und Tesla hat noch den eMMC 64 GB Austausch durchgeführt, damit musste das Model X neu initialisiert werden.) Also am nächsten Tag dann Anruf, ich kann (nochmal) kommen und dann hat auch alles geklappt.

Die grüne Plakette war natürlich weg mit der alten Scheibe. Auf meine Frage ob sie mir eine neue Plakette ausstellen: "Nein, dürfen wir nicht, weil… " haltet Euch fest „… wir keine Abgasprüfungsanlage besitzen“. Aha, super, Deutschland ist ja gut vorbereitet auf die Elektroautowende… Gut, die Plakette hole ich dann eben bei einer Verbrenner-Werkstatt oder der Zulassungsstelle.

Beim Einreichen der Rechnung bei der Versicherung gab es einen kurzen sorgenvollen Moment, weil auf dem Formular musste man einen „Kooperationspartner für Autoglas“ (ist jetzt meine Formulierung aus dem Kopf) eingeben und da stand Tesla Service nicht drauf. Also war das elektronische Einreichen nicht möglich. Wir haben dann die Rechnung an den Versicherungsmakler geschickt und wenige Tage später war die Rechnung bezahlt.

Mein Ratschlag wäre, bitte sprecht ZUERST mit der Versicherung, wie Glasschäden gedeckt werden, womöglich habe ich hier Glück gehabt.

Ich habe leider nur Zugriff auf Rechnungen nicht auf die Kostenvoranschläge, die werden wohl gelöscht, daher kann ich die 3000 € nicht belegen sorry…

Aber insgesamt empfehle ich auch dein Vorgehensempfehlung…

Nun kann ich den Thread hier abschleißen, inzwischen hatte ich Zeit gefunden, die Scheibe tauschen zu lassen. Durchgeführt wurden die Arbeiten von einem Bodyshop in Oberpframmern im Landkreis Ebersberg. Das Auto wurde per Transporter abgeholt und wieder auf den Hof gestellt. :sunglasses: