Rettungsgasse: 117 Fahrverbote in 2 Stunden

Manche Holzköpfe lernen es wohl nur so. Bravo!:

56 „Gefällt mir“

Wow. Großartig. Um so wichtiger das unsere Autos das auch endlich mal lernen.

39 „Gefällt mir“

Ich finde, dass die Rettungsgasse für Autos mit Lenksssistent vorgeschrieben sein sollte.

16 „Gefällt mir“

2 spurge Bundesstraßen haben oft keinen bis minimalen Seitenstraßen. Alleine deswegen ist hier wesentlich weniger Platz sich links und rechts gegen Rand zu positionieren. Zumal die Fahrbahnen auch nich die autobahnbreite erreichen kann.

Eine Behinderung ist dann selbst mit Rettungsmaßnahmen nicht auszuschließen.

Also, alles im allem eine reißerische Aktion due sicher viele gerichtliche Nachspiele haben wird. Ob der Artikel die Situation sachdienlich beleuchtet?!

Zumindest die dopplelspurigen Bundesstraßen, due ich hier befahre, sind eher für 3 Fahrspuren einfach zu eng.

Also, sicher gibts notorische schnarchnasen…., aber es gibt auch übereifrige Ordnungskräfte.

Eine Prüfung findet immer erst im Nachgang statt.

Lustig wird die Rettungsgasse gerade auf der A3 Würzburg Nürnberg. Bis Erlangen 70% Baustelle, 2x 2,2 Spur und das war’s.

Dann lass mal Gasseln, wenn’s steht.

1 „Gefällt mir“

Ich musste jetzt erstmal bei Googlemaps nach der Straße schauen. War kurz irritiert aber da würde ich wohl auch „automatisch“ eine Rettungsgasse bilden. Im Artikel war jetzt nur von Bundesstraße die Sprache, das hat mich irritiert weil ich auf unseren „Bundesstraßen“ hier zugegeben auch nie rechts ranfahre falls es mal irgendwo staut wegen Ampelrückstau o.ä. Aber dann hilft der Artikel zumindest zum dran erinnern :wink:

Die Breite einer normalen 2-spurigen Bundesstraße von 5,50 bis 7,50 m plus Banket ist mehr als ausreichend breit, um eine Gasse zu bilden damit ein Lkw in mäßiger Geschwindigkeit da durchfahren kann!

Und auch bei Baustellen gibts ne Lösung für eine funktionierende Rettungsgasse. Lernt man in der Fahrschule: „versetztes aufstellen“.

Es muss nur der Wille aller Beteiligten da sein. Und wenn du weißt, dass zB. deine Mutter da vorne einen Unfall hatte und dringend Hilfe braucht, wirst du aber sowas von eng an den Fahrbahnrand fahren können, dass es knirscht. Warum dann nicht bei anderen Menschen?

16 „Gefällt mir“

Wäre das in Bayern passiert, würden die AutofahrerInnen künftig 30 Tage präventiv in Haft genommen, da nicht auszuschließen ist, dass sie beim nächsten Stau wieder den Rettungsweg versperren.

Oder verwechsel ich da jetzt was :thinking:

22 „Gefällt mir“

Das meinst nun nicht ernst….
Damit die Feuerwehr Slalom fahren kann…
Funktioniert nie, Vor allem nicht, wenn auf beiden Spuren eh Kolonne läuft und der Verkehr dann zum Stillstand kommt.
Täglich hier zu erleben.

Ja, die gute Fahrschule, oft weit weg von der realen Welt.

5 „Gefällt mir“

Nö, in Bayer passt das schon. Du musst nur einräumen, das du das wieder machst…, so auf der Straße kleben. Statt am Rand fest zu machen😂….

Andersherum wird ein Schuh draus: die Verkehrsteilnehmer entfernern sich von sinnvollen Regelungen, die dem Allgemeinwohl und dem friedlichen Miteinander dienen.

2 „Gefällt mir“

Also bisher gibts keine Vorschrift, in Baustellen versetzt zu fahren. Mit wenigen Beschilderungen auf 2 mit 2 Meter Strecken, wo es eh kaum anders geht. Wobei versetzt dan „Stoßstange an Stoßstange“ ermöglicht, davor ist ja regelmäßig reichlich Platz. Auch so wird das nichts mit dem Slalom Parcours ….

1 „Gefällt mir“

Was soll dieses Rausgerede und in Frage stellen? Warum verteidigst Du die Fahrer, die keine Rettungsgasse gebildet haben, bzw. nicht bilden?

Es gibt klare Vorgaben wie und unter welchen Bedingungen eine Rettungsgasse zu bilden ist. Das was Du beschreibst zeigt, dass Du die Regelungen anscheinend nicht kennst. Das ist bedenklich.
Ich wünsche Dir nicht, dass Du erlebst einmal eingeklemmt in einem Auto auf die Feuerwehr und den Krankenwagen zu warten, die nicht schnell genug durchkommen, weil Fahrer meinen keine Rettungsgasse bilden zu müssen oder sie erst bilden wollen, wenn der Rettungswagen zu sehen ist.

Die Straße auf dem Bild ist breit genug und wo kein Platz ist ahndet die Polizei auch keine nicht gebildete Gasse, weil die Voraussetzung fehlt.

23 „Gefällt mir“

Sehr gut. Man kriegt die Leute nur über den Geldbeutel und Fahrverbote. Ist leider so.

14 „Gefällt mir“

ist es auch

1 „Gefällt mir“

Seit wann ist das so?
Unsere Teslas können es ja leider (noch?) nicht.

gilt für alle, mit oder ohne Assistent

1 „Gefällt mir“

Nein, damit jeder auf der linken Spur in die entsprechende Lücke auf der rechten Spur fahren kann. Dauert 10 Sekunden und dann ist die gesamte linke Spur frei.
Hast du das ernsthaft nicht verstanden?

5 „Gefällt mir“

Ich verteidige hier nichts. Ich stelle die hier erwähnten Aussagen einmal in Frage.
Und das Polizei nur ahndet, was ahndungsfähig ist, mit dem neuen Spielzeug dashcam, na…… wird sich zeigen.

Mein Punkt ist, oft wird der Platz nicht reichen.
Oft steckt keine Absicht dahinter.
Oft ist der Verkehrsaltag eben stark beengt.

Und wenn’s staut, ist immer Bewegung notwendig, um Platz zu bekommen. Zumal wenn’s Schnellbahn unerwartet passiert.

Daher halte ich immer ausreichend Abstand. Na, bis einer reinfährt.

Was mir absolut nicht gefällt ist die Art und Weise des Artikels und hier, also bei derxsrgumrntstiln von dir, kommt schon die Keule mit Verteidigung?!

Erst mal lesen. Dann denken. Dann verstehen.

Dies hier und im Artikel laufenden Verallgemeinerungen im Sinne von Schuldzuweisungen sind wohl unserem Zeitgeist geschuldet.

Ja, und Unterstellungen sind auch ein gutes Mittel, wenn das eigens erstellte Argument nicht wirklich gewirkt hat. Die Weide ich der Form halber als weder begründet noch belegt zurück.

Verurteilungen mit erhobenem Zeigefinger von Verkehrsteilnehmern aufgrund eines überschriftenlastigen zeitungstextes lehne ich einfach ab.

Und der rechtsweg wird bei vielen zeigen, ob die Annahme der Blockade sich nachweisen und erhärten lässt.

Alles andere ist? Selber denken!

2 „Gefällt mir“

Hatte ich anfänglich auch nicht verstanden, ist aber eine gute Idee. :+1:

Aus meinem Berufsalltag bei der Feuerwehr kann ich aus meiner Erfahrung eher weniger Behinderungen durch Pkw erkennen. (Gibt es auch, ein Pkw ist aber relativ schnell zur Seite gefahren). Das viel größere Problem sind eher die Lkw´s welche gerade bei Stau auch gern mal 2-spurig auf der 3-spurigen Autobahn stehen. Wenn dann der Seitenstreifen nicht genutzt oder nicht vorhanden ist, haben wir mit den Großfahrzeugen kaum eine Change zügig zur Einsatzstelle zu kommen.

4 „Gefällt mir“

Ich meinte natürlich unter aktiviertem Assistenten selbsttätig. Hattest Du das wirklich nicht verstanden?

2 „Gefällt mir“