Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Retro-Stromer als Prototyp

Die tschechische Firma MW Motors liefert einen Vorgeschmack auf ein formidables Elektroauto im Retro-Design. Der Luka EV soll dank eines Aluminium-Chassis und eines vergleichsweise leichten 21,9-kWh-Akkus nur 815 Kilo auf die Waage bringen und 300 Kilometer Reichweite schaffen.

Der Luka EV ist ein Stromer, der sich sofort einprägt. Das Start-up selbst bezeichnet das Konzept hinter dem Auto mit: „Retro außen, Zukunft innen.“ Das trifft es sehr gut: Das Modell kommt im klassischen Look der Karossen aus der Mitte des 20. Jahrhunderts daher, bewegt sich aber rein-elektrisch fort.

Womit wir bei weiteren technischen Details wären: Angetrieben wird der Stromer von vier Radnabenmotoren mit je 12,5 kW Leistung. Gemeinsam kommen sie auf eine Systemleistung von 50 kW. Das spricht nicht gerade für ein Kraftpaket, was auch erklärt, warum der Luka EV 9,6 Sekunden braucht, um von 0 auf 100 km/h zu spurten. Dafür punktet er mit Effizienz, denn laut Herstellerangaben kommt das Auto mit einem Verbrauch von nur 6,8 kWh auf 100 km aus. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 146 km/h.

Die in der tschechischen Kommune Štěnovice ansässige Firma betont, dass es sich beim Luka EV nicht nur um ein Konzept handelt. Derzeit warte man noch auf die Ergebnisse der Crashtests. Man darf also gespannt sein, ob und wann der Luka EV in die Produktion und Vermarktung geht.

electrive.net/2018/04/05/mw … r-luka-ev/

Der gefällt mir.
LGH

Damit sind auch gleich die Verluste des Untersetzungsgetriebes inkl. Differenzials eliminiert.
Effizient ist fast Alles.
Wenn aber ab 2020 die Teslas mit 200kWh Batterie kommen, braucht sich leider keine Gedanken mehr darum machen.

Cool.
Wann?
Kostet…?

Sehr schönes Auto.

Hab mal angefragt.

Hier noch paar Infos von Wikipedia:

„The body is based on the Tatra JK 2500 prototype and is made from fibreglass on an aluminium chassis.“
(en.wikipedia.org/wiki/MW_Motors_Luka_EV)

„Der Tatra JK 2500 ist der Prototyp eines zweisitzigen Coupés des damals tschechoslowakischen und heute tschechischen Herstellers Tatra. Er wurde 1954 gebaut.“
(de.wikipedia.org/wiki/Tatra_JK_2500)

„Die Tatra Trucks a.s. ist ein tschechischer Automobilhersteller mit Sitz in Kopřivnice. Tatra ist eine der ältesten Automobilhersteller. Bekanntheit erlangte Tatra durch die Entwicklung des Zentralrohrrahmens sowie besonders durch aerodynamische Modelle wie Tatra 77 und Tatra 87 mit luftgekühltem Heckmotor. Diese technischen Entwicklungen gelten unter anderem auch als Grundlage für den späteren Volkswagen Käfer. […] 2014 verkaufte Tatra 850 LKW. Davon gingen 80 % in den Export. […] 2016 wurden 1.326 Fahrzeuge von Tatra gebaut.“
(de.wikipedia.org/wiki/Tatra_Trucks)

PS: Gerade Antwort erhalten, der erwartete Preis liegt bei 30.000 EUR exklusive MwSt.

Hätte jemand Interesse an einer Besichtigung des Standorts/Fahrzeugs in Tschechien und einer Probefahrt?

Wir haben die Firma gestern angeschrieben und werden im April eine Probefahrt machen.

Ein toller Drittwagen - wenn er die Crahtests besteht…

SEHR schön!

und sogar die „tankklappe“ ist an der richtigen/besseren stelle.

bitte berichtet von euren probefahrten, macht bilder (wenn erlaubt) und zieht den machern alles aus der nase, was von interesse ist.

Hier weitere Bilder: twitter.com/luka_ev

Kurzes Interview: twitter.com/Luka_EV/status/743020360392642560
Oder als PDF, Seite 7: ctp.eu/uploads/68eb87a178dc … 6210ae.pdf

Maurice W. ist der Initiator und Chef, ein offenbar erfolgreicher Unternehmer im Bereich Logistik: mauriceward.com

Am Ende dieses News-Artikels gibts ein paar bewegte Bilder vom Luka EV, wenn auch nur kurz: carscoops.com/2018/04/ev/

hmh, Retro mit hippen Klarglas-LED-Lampen und Carbon beisst sich so wie E-Antrieb ohne Leistung.
Das wird schwer zu vermitteln.
Radnabenmotor ist auch schwierig: Viel ungefederte Masse und keine gute Bremsleistung.
Gibt Gründe, warum das sonst keiner mehr so macht.

Es dauert nicht mehr lange, dann wird er aus in D für ca. 36.000 € kaufbar sein! Tolles Auto …

mwmotors.cz/luka-ev/

ich bin gespannt und würde mich freuen, wenns klappt!

Die grobe Optik mag ich. Im Detail haben sie aber viel falsch gemacht. Technisch sehe ich da nichts bewegendes. die 300 km Reichweite ist ebenfalls extrem optimistisch. Für den Preis sollten sie auf das technische Niveau einer Renault Zoe sein.

Vor allem das Interieur mag ich so gar nicht. Entweder Reto oder nicht. Aber alles wild mischen gefällt mir nicht.

Den Specs nach wird es wohl leider nur Ladung per 22kW AC , kein DC, geben.
Wie der Wagen aussen und vor allem innen wirkt, darauf bin ich gespannt.

Radnabenmotore schätze ich werden mit zunehmendem technischen Fortschritt verstärkt zum Einsatz kommen.