Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reparatur/Werkstatt Kosten

Was kosten eigentlich Reparaturen & Werkstatteinsätze bei Tesla? - Habe keinen Thread gefunden. Vielleicht macht es Sinn hier einen Überblick zu bekommen.

Ich sitze ja erst seit gut 3 Wochen im M3 und auch schon einmal zur Service Center in Nürnberg. Der Grund: Licht ab Werk völlig falsch eingestellt. Viele Lichthupen bekommen und gleich auch mal von der Polizei rausgewunken worden. Ich bin mit „Neuwagen. Das lasse ich sofort prüfen. Wohne im nächsten Ort“ davon gekommen.

Dann zu Tesla und die haben auch gleich gesagt: Stellen wir auf Garantie ein. Jetzt durfte ich in der Tesla App doch eine Rechnung finden. Ich gehe davon aus, dass Tesla die Rechnung korrigiert. Aber die Preise finde ich doch etwas schockierend:

Licht einstellen = 101,79€ (das soll ich jetzt zahlen)
Bei der Gelegenheit habe ich gleich noch 3 andere Dinge machen lassen (Fehlende Schraube, fehlender Clip, Heckklappe einstellen). Zu diesen Punkten habe ich keinen Preis in der Rechnung, weil es als Garantieposition auf der Rechnung steht. Im Kostenvoranschlag waren das weitere ca 100€.

Wir haben bei Tesla gewartet und die ganze Sache hat <50 Minuten gedauert. Das Licht einstellen dauerte bestenfalls 1/3 der Zeit.
Ergo 15 Minuten Werkstatt = 100€? - Ernsthaft?

Irgendwo habe ich einen Stundensatz von 135 € gesehen, deshalb lasse ich ja alles, was nicht teslaspezifisch ist, woanders machen. Besonders Reifen und dergleichen…

Der Stundensatz ist nicht niedrig, aber nachvollziehbar. 100€ für 15 Min finde ich daneben.

Der Stundensatz ist sicher nicht besonders ungewöhnlich, aber das Einstellen der Scheinwerfer zu berechnen ist schlichtweg daneben.
Allerdings hätte man das leicht per Handbuch selbst hinbekommen (Das Handbuch ist im Menü des Fahrzeugs zu finden).
Leider verstellt sich das Licht gerne bei einem Softwareupdate mal selbst, insbesondere wohl wenn das Fahrzeug nicht auf einer ebenen Fläche steht. Dann reicht es aber den Menüpunkt „kalibrieren“ (oder so ähnlich) unter Beleuchtung aufzurufen, wenn man auf einer ebenen Straße steht.
Zum Thema falsch eingestellte Beleuchtung gibt es mehrere Threads und haufenweise Beiträge im Forum.

Die Rechnung haben Sie heute auf 0€ korrigiert. Soweit so gut.
Selbst einstellen ist auch ok; eigentlich mache ich fast alles selbst. Aber nicht für jeden und nicht wenn man ein Auto ab Werk abholt und gleich mal wegen kompletter Fehleinstellung von der Polizei rausgewunken wird. Aber das sei alles Vergangenheit.

Mich macht offen gesagt nervöser, dass hier bei 15 Min Aufwand für eine Position/Teilaktivität eben für diese Position offenbar eine komplette Arbeitsstunde abgerechnet wird. Und das Position für Position. Ist das jetzt normal oder kann ich damit rechnen, dass bei 3.5h Aufwand auch 3.5h abgerechnet werden?