Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reparatur LED Scheinwerfer des Model S Facelift

Ist der Preis nur für das Ersatzteil oder mit Arbeitszeit?
Weiß jemand ob die dann auch haltbarer sind?
Alle zwei Jahre 1300€ pro Scheinwerfer zu zahlen wäre mir dann doch etwas viel.

Genau diese Frage haben wohl viele

Laut Aussage SEC sollen nun bessere LEDs verbaut sein. Stimmt das? Weiss es nicht?

Ist der Komplettpreis inkl. Arbeitslohn im SEC HH

1 Like

Ich fürchte nein… Habe mein linkes Licht im Frühjahr 2019 wechseln lassen (Garantie, Ranger), das rechte jetzt im August 2020 (Garantie, SeC). Und jetzt schwächelt das linke schon wieder… Bis zum Garantieende werde ich fleißig tauschen lassen - danach???

Danach? Drinlassen - ist immer nur die Zierleiste oben, die ausfällt, nahezu nie das TFL seitlich. Wenn beide irgendwan kaputt sind, sieht es fast aus wie „gehört so“.
Und es sind auch nicht die LEDs, die kaputt gehen, sondern ein Steuer-„Teilchen“ (mir würde ja ein Vorwiderstand reichen…)

:joy:
20202020202020

1 Like

Hie noch was gefunden für ambitionierte Schrauber

1 Like

Das sind ja mehr Schrauben drin als im Rest des Autos. :rofl:

Ist zu 100% ein Zulieferteil denn wenn den Tesla zusammenbauen würde wären max 2-3 Schrauben drinnen, der Rest wäre „vergessen“ worden :wink:

1 Like

Hi,

Gibt es schon Infos, was es jetzt genau ist? LEDˋs oder Steuergerät?

Meine rechte Seite hat es nun auch getroffen, leider gerade aus der Garantie

Grüße

Stefan

Falls noch jemand defekte Scheinwerfer liegen hat ich würde Sie gerne einmal öffnen um genau zu checken was dort defekt ist.
Wie wir Tesla kennen werden es Kleinteile sein.
Tesla tauscht ja nur noch und wenn man aus der Garantie ist wird es teuer.
Vielleicht kann man dann einmal reparierte im Austausch anbieten denn auf kurz oder lang wird es jeden treffen ,auch die neusten sind bei mir nach 9 Monaten schon wieder defekt.
Da ich noch Garantie habe kostet es mich nur 2 Stunden Wartezeit im Sec.

Hier noch ein Lösungsansatz resp kein definitiver.

So wie ich es verstanden habe, liegt es laut diesem YT‘er
an den zu kleinen LED die im oberen Bereich verwendetet werden.

Problembeschreibung bei 10:38

Ich denke jedoch, dass ein cleverer Stromer hier eine
Lösung finden wird, resp ein Alternative parat hätte.

Es gibt schon spezialisierte Betriebe für genau sowas:

Wer hat einen defekten Scheinwerfer?

Wollen wir den anschreiben?

1 Like

Interessant kannte ich noch nicht, Danke

Es liegt nicht an den „zu kleinen“ LEDs, sondern daran, daß sie schlicht überhitzen mangels passender Kühlung. Und so, wie er mit Gewalt den Scheinwerfer öffnen mußte, sehe ich wenig Hoffnung auf preiswerte After Market Reparaturen…

Leider erkenne ich aus dem Video nicht, wie genau die LED s arbeiten bzw wie der defekt abläuft.
Zu Beginn ist doch nur ein Teil des LED Streifens aus. Ist dann nur eine LED defekt?
Und da das ganze immer von innen nach außen von statten geht, müsste immer die gleiche LED zuerst defekt sein. Ist das so?
Andere Idee:
Bei LED Streifen für zb Wohnzimmerschränke ist das Ende des Streifens immer etwas dunkler als der Anfang , es sei denn, das zweite Ende wird auch mit Spannung versorgt. Im Video sind zwei weiße und zwei schwarze Drähte zu erkennen. Oxidiert da evtl irgendwo etwas?
Die Folge wäre das die Spannung mit der Zeit abfällt und dadurch das eine Ende dann immer dunkler wird.

Wer hat einen defekten Scheinwerfer der getauscht wurde und somit was zum testen?

Jetzt, das Ganze noch auf deutsch und es wäre perfekt. Sieht aber so aus, als wenn die LEDs so heiß werden, dass der Kunststoff des Lichbands verschmort wird. Wäre dann die Frage, ob man nur das Ende abscheiden muss und ob dann die Kopplung zu den LEDs noc reicht.

1 Like

Die Lötstellen schmelzen auch, das macht den Ausfall… das Verschmoren macht das Lichtband gelb, die LEDs gehen eigentlich nicht kaputt :))

@AT-Zimmermann

wie schauts aus mit gebündelten Kräften. Das scheint reparierbar!
Das wäre endlich eine saubere Lösung, auch im Sinne der Nachhaltigkeit.