Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Renaults kompaktes E-SUV "Mégane e-Vision"

WOW den finde ich cool, wohl zu 95% Seriennah! soll 2021 kommen

6 Like

ja, der hat was.
bisschen zu aufgeblasen vllt., aber das ist ja voll im suv-trend.
aber auf anhieb gefällt er mir schon!

madmax

Auf jeden Fall schöner und aufregender als der ID.3

Ich bin nicht so der Renault Fan, aber wenn der wirklich in etwa so kommt wäre das schon cool :grin:

Von Electrek…

It’s capable of DC fast-charging at 130 kW and it has an on-board charger with a max output of 22 kW. Das wäre ja wirklich mit der Zoe und dem Smart ein Novum :blush:

2 Like

Schönes Gefährt. …

Charger mit output von 22KW!? Kann ich mit dem meinen Tesla laden oder was genau soll das bedeuten? :sweat_smile:

Das Deisgn ist sehr bullig, aber auch wieder sehr cool. Nicht übertrieben, nicht zu abgefahren und spaceig, gefällt mir sehr!

Als ich die MéganE eVision zum ersten Mal sah, dacht ich mir auch „Och nöö, warum wieder so hoch!?“ aber 1,50m Fahrzeughöhe liegt im normalen Mittel und ist neben dem Model 3 mit 1,44m (so hoch wie der Clio V und die Mégane IV, mit CMF-B/-C).
Der neue Wagen von Renault wird gerade mal 1-2cm höher sein, wie die Clio-Generationen zuvor und 6cm niederer, als die Zoe - und in diesem Wagen sitzt man wirklich, wie in einem SUV, auch wenn es keiner sein soll.

Interessant finde ich den Bezug zum Nutzvolumen, wenn man mal den Vergleich zum aktuellen Primus Model 3 aufspannen will: Das Model 3 hat eine Länge von knappen 4,70m, bei einem Radstand von 2,88m. Die MéganE wird insgesamt 4,21m haben, bei einem Radstand von 2,77m, d.h. bei knapp 50cm weniger Fahrzeuglänge, sind es nur etwas mehr als 10cm weniger Radstand.
Im Vergleich zur Zoe, mit ca, 1,58t Masse und 51kWh Akku, kommen hier nur 80kg dazu, jedoch 10kWh mehr an Kapazität, größerer Fahrzeugabmaße, Leistung und gleichzeitig sportlicherem Auftreten. Im Vergleich zum Model 3 SR, hat die MéganE sogar ca. 30kg weniger Masse.

Für den Nissan Ariya sind laut wiki sogar 65kWh im kleinen Akku ausgeschrieben, die Frage ist nun, was stimmt und wenn - was ist die brutto und was die netto Kapazität? Könnte nach den Angaben von Renault auch als netto-Kapa hinkommen, bei 14-15kWh Verbrauch aber warten wir besser das reale Fahrzeug ab.

Also, wir das Fahrzeug halb so gut, wie vorgestellt, kann es vmtl. mit dem ID.3 gleichziehen, ist flacher und wird sicher durch französischen Chic zu überzeugen wissen.

Wer mehr zur CMF-EV Plattform wissen mag, es gibt ein nettes Video, welches die Komponenten und Vorzüge zeigt:

… ahh und btw: Renault zeigt schön, wie eine Heckkonstruktion funktionell sein kann, ohne 160 verschiedene Blechkomponenten dafür zu „verbraten“, so geht im Grunde Automobilbau, ganz klassisch, langweilig und intelligent.

3 Like

sehr interessant!
gefällt mir, was die designtechnisch und auch elektrotechnisch da machen!

madmax

Das wird ein ernsthafter Wettbewerber für den ID.3. Nur marginal kleiner, vor allem aber höhere Peak-Ladeleistung und höhere Reichweite. Definitiv langstreckentauglich.

ID.3 Pro Mégane eVision
Reichweite WLTP 426 km 450 km
Akku brutto 62 kWh 60 kWh
DC-Charging Peak 100 kW 130 kW
Ladedauer DC 5%-80% 00:35 unbekannt
AC-Charging 11 kW 22 kW
0-100 km/h 7.3 < 8 Sekunden
Länge 4.26 4.21
Breite 1.81 1.8
Höhe 1.57 1.51
Masse 1.8 1.6
1 Like

Vorallem die 22kW! Bin mir sicher das die auch DER Erfolgsgarant für die Zoe sind… :blush: da lohnt es sich eben wirklich dann 10 min länger im Aldi/Lidl zu bleiben und kostenlos zu laden.

Mein Sohn fährt die Zoe und lädt ausschließlich an öffentlichen Säulen in der Stadt.
Bislang ist er noch zufrieden damit, auch wenn er immer häufiger Rundfahrten machen muss, weil die Dinger zunehmend besetzt sind.
Hier in Dortmund übrigens primär durch die ganzen 0,5%-Hybride.

1 Like