Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Rekuperieren bergab in Abhängigkeit vom SoC

Moderator Note: Dieser Beitrag antwortet auf einen :arrow_right: Beitrag aus einem anderen Thread.

War das zu verklausuliert? Ich erklaere es gern:

Wenn der Akku voll ist wenn du bergab faehrst kann dein EV nicht mehr rekuperieren, folglich bleibt dir nur die mechanische Bremse um die Abfahrt zu verzoegern.
Das ist doppelt bloed: es wird Energie verschwendet, und die Bremsen nutzen sich unnoetig ab. Abgesehen davon ist das Fahrgefuehl mit der mechanischen Bremse weniger angenehm als beim Indutionsbremsen…

Bis 100% wartet man in der Regel eh nicht ab, wenn man es nicht wirklich braucht … von daher perfekt: 80% Ladung am Brennerpass und die restlichen 20% kommen dann unterwegs rein :sunglasses:

20% = 80km Typical Range = 2.650 Höhenmeter

So hoch ist der Brennerpass nun wirklich nicht :wink:

So wie er bei fast vollen Akku langsamer lädt, wird er dann doch bestimmt auch schlechter rekuperieren :unamused:

Ja, die letzten 2 Prozent :exclamation:

Beim Zoe schaltete sich bei mir beim Bergabfahren die Rekuperation schon aus - mutmaßlich wegen Überhitzung.

Ja beim ZOE ist das wirklich so.
Und dann geht alles auf die mechanische Bremse.
So eine Verschwendung…

Also das trifft auf mein Model S nicht zu.
Wenn ich bei 80% Batterieladung bin, sehe ich bereits die rote, gestrichelte Linie.
Die steht dann irgendwo bei 15-20kW max. Reku.
Bei Kälte klarerweise anfänglich noch weiter oben.
Lade ich auf 90% habe ich die Linie auch auf 15-10kW stehen.
Die Reku setzt dann viel sanfter ein und geht nur bis zu einem recht mageren Verzögerungswert.
Daher kannst du bei 80% Ladung IMHO vom Brenner (oben) bis nach Sterzing auch nicht die mögliche Reku voll ausschöpfen.
Also müsste man evtl. zusätzlich mechanisch bremsen :imp:
Für meinen Geschmack wären daher im Süden SuC in Bozen oder Sterzing
UND im Norden in Innsbruck (besser noch Wiesing wegen der ganzen Skiorte)
klarerweise meine absoluten Favoriten.

Führt zwar wahrscheinlich wieder offtopic, aber hier muss ich nochmal Senf abgeben :wink: :

Man muss unterscheiden zwischen ‚mal kurz ein paar Sekunden in nen Ort rein rekuperieren‘ und ‚ne halbe Stunde bergab ständig Reku‘.
Kurzes Rekuperieren geht bei mir auch bereits bei geschätzten 98% Akku schon wieder mit 60 kW, da durch den kurzen Ladestoß die Akkuspannung nicht so sehr ansteigt.
Mit langem dauerhaften Rekuperieren ohne große Leistungsentnahme zwischendurch habe ich keine Erfahrung, aber da wird es höchstwahrscheinlich bei hohem Ladezustand irgendwann eine Begrenzung geben genau wie am SuC auch, denn die Akkuspannung steigt hier ähnlich wie beim SuC-Ladevorgang immer weiter an.

Aber: warum ist Deine Begrenzungslinie rot, die ist sonst gelb? Und die hast Du direkt nach dem Laden bei warmem Akku?

Genau deshalb habe ich den Beitrag geschrieben. Bei gerader beendeter Ladung: Kurze Reku geht, aber dauernd geht bei mir nicht
(Übrigens klar, hast natürlich Recht: Es muss gelbe gestrichelte Linie heißen).
Von 1.100m Seehöhe (Spitzingsattel) runter auf 780m (Talstraße Schliersee-Bayrischzell)
steigt bei frischer Ladung auf 80% die GELBE :wink: Linie sofort an und ich muss immer wieder brav mitbremsen.
Der gleiche Effekt tritt von unserem Haus bei gerade beendeter Ladung (Birkenstein/Kesselalmweg) (knapp 1.000m) nach Fischbachau (770m) auf.
(Bei kaltem Akku sowieso und immer).
Die Reku geht dann in den Keller und ich muss immer wieder mitbremsen.

Da ich den Brenner nicht zweimal am Tag fahre, fehlen mir die häufigen Erfahrungen dort. Es könnten aber
wegen der flachen Autobahnauslegung Hangabtriebskraft, Rollwiderstand, Windwiderstand
und verminderte Reku ausreichen um sich gegenseitig insoweit aufzuheben, dass
das Model S irgendwo mit 90 - 100km/h rollt. (Wäre der Idealfall).
Am sichersten, um auch bei jedem Wetter über den Brenner zu kommen,
wäre aber für alle (und deswegen hatte ich das angesprochen) je einen SuC im Norden (Wiesing) und einen im Süden (Sterzing) des Passes. :sunglasses:
Und schon sind wir nicht mehr off-topic :wink:

Der Brennerstrecke ist relativ flach. Da kann man ohne weiteres mit 90% SOC hinunterfahren und man verschwendet keine Reku- Energie. Ausser man will 80 km/h fahren…

+1