Reifenschaden nicht flickbar - kann ich aber nicht glauben

Klar das glaube ich sofort, ein Kumpel hat eine LKW Firma und schnippelt auch immer in den Reifen rum… nur Formel drei hat große Auslaufzonen, die gibt es auf der AB eben nicht. Ich glaube auch, dass das durchaus zielführend ist und vermutlich richtig sicher, wenn man es richtig macht! Nur hätte ich für mich persönlich einfach ein ungutes Gefühl… ich bin eigentlich handwerklich geschickt, am WE habe ich es nicht geschafft einen neuen Schlauch in meine Tubelesstauglichen MTB Reifen zu bekommen… gestern beim Händler ab gegeben (wird jetzt auf Tubeless umgerüstet), zwei Männer sind an meinem Reifen gehangen und haben versucht den Mantel da wieder drauf zu bekommen, da wir alle Plastikdinger verbogen haben, habe ich zum Schluss eben immer mit Schraubendreher und langem Hebel fungiert, mit dem Ergebnis… Schlauch hee :grimacing:

Also nee… da lasse ich lieber Finger weg vom Auto… :wink:

Also um das klar zu stellen, ich habe an meinen Bikes bisher ALLES selber gemacht, vom Schaltwerktausch, über Wartung der Hydraulikbremsen bis hin zu groben richten von Achtern… aber an den Reifen haben wir / ich versagt.

2 „Gefällt mir“

Völlig egal ob es wohl dicht ist und was es kostet. Ob es erlaubt ist oder nicht. Oder ob es flickbar ist oder nicht.
Der Reifen ist die einzige Verbindung zur Strasse. Ich hätte immer ein schlechtes Gefühl beim fahren insbesondere wenn es mal schneller voran geht.
Auf jeden Fall ein oder sogar zwei neue Reifen. Wir reden von Autos über 40000 Euro. Was kostet ein oder zwei Reifen? Ich würde mir auch niemals runderneuert Reifen aufziehen.

3 „Gefällt mir“

Das wäre mehr oder weniger eine Notlösung

Wenn man es richtig reparieren möchte dann nimmt man einen Pilz!
Der Reifen ist ja eh bereits demontiert

@BrenMcGuire

Ich hätte es dir repariert aber du wohnst ja leider nicht gerade um die Ecke

2 „Gefällt mir“

Das ist ein temporärer Notbehelf im Pannenfall und keine Reparatur.
Jeder vernünftige Hersteller weißt von solchen Sets auch darauf hin, dass das eine Notfallreparatur ist und der Reifen so schnell wie möglich danach getauscht werden muss.
Die Beurteilung in Instandsetzung ist gesetzlich geregelt (§36 StvZO) und selbst für den maximal zulässigen Stichkanaldurchmesser gibt es Normen und Formeln zur Berechnung, da das Materialgefüge verändert und die Karkasse beschädigte wurde und somit gewisse Belastungsgrenzen pro mm² nicht überschritten werden dürfen. Zudem dichtet das nach außen teils nicht vollständig ab, die Karkasse kann rosten und brechen.

80€ für eine Reifenreparatur ist definitiv zu viel aber mit einem 10€-Artikel und einem inoffiziellem Reparaturbeispiel aus der VHS-Zeit, ist das sicher nicht getan.

8 „Gefällt mir“

Ende vom Lied:

Neuen Reifen gekauft und bei Euromaster aufziehen lassen. Dort wurde auch der alte Reifen geflickt. Es waren keinerlei Schäden sichtbar und es war ihm ein Rätsel was der „andere“ da gesehen hat.
Insgesamt habe ich 45 Euro bezahlt. Der geflickte ist nun Ersatzreifen falls die nächste Schraube kommt…

Danke nochmal an alle!

5 „Gefällt mir“

Schwalbe? Die sitzen immer sehr eng. Aber den Mantel gar nicht erst rauf bekommen habe ich noch nie beim Fahrrad erlebt. Ist mir schleierhaft wieso das Fahrradmechaniker nicht hinbekommen haben. Falsche Größe? :wink:

Die Präzision lässt in dem Fahrrad Bereich etwas zu wünschen übrig, man hat auch keine Maschine um den Reifen aufzuziehen. Hatte da schon unterschiedliche Erfahrungen von zu leicht aufziehbar bis gleich gibt was nach, obwohl die Label von Felge und Reifen passten. Da ich in extremen Leichtbau unterwegs war, gabs nicht viel Spiel mit Tricks wie hohen Druck oder kräftigem Hebeln, das hätten die Felgen nicht mit gemacht. Aber schlauchlos Reifen flicken war dort möglich.

2 „Gefällt mir“

Meine Erfahrung dazu letztens war das die kleineren Reifenhändler das abgelehnt haben, aber diejenigen, die z.B. auch LkW Reifen machen und heiß vulkansieren können, das problemlos machen. Musste ich auch ein wenig für telefonieren, Kostenpunkt 49,50 €.

1 „Gefällt mir“

Hatte am Donnerstag auch eine Schraube im Reifen, ist auf dem Rückweg von Südtirol passiert so kurz nach dem Fernpass. Also Geschwindigkeit reduziert auf circa 110 und den Druck im Auge behalten. Ist aufgefallen bei 2.6 Bar hab dann nochmal angehalten beim Allgäuer Tor, 2,5Bar dann nochmal hoch auf 3.2Bar das hat dann geklappt für die nächsten 100km bis nach Hause (2,9 Bar). Am nächsten Tag war der komplett platt, hab dann wieder aufgepumpt und ab zum Reifenhändler, konnte repariert werden, 35€ bezahlt

2 „Gefällt mir“

Da ich nun auch schon 2x nen Reifenschaden hatte und keinen gefunden habe, der flicken würde, wäre vielleicht ne Angabe von Werkstätten sortiert nach PLZ gut

2 „Gefällt mir“

PLZ 45… Reifen Tanski Filialen

Reifen Hoppe

PLZ 14712

Top Preis/Leistung und Erfahrung.

Reifen Liebeke

50374 Erftstadt

direkt am Supercharger

1 „Gefällt mir“
REIFEN & CARAVAN CENTRUM

Querfurter Straße 97, 06246 Bad Lauchstädt

Inhaber: Mario Fleischhauer

Telefon: 034635 22934

Die haben die Reparatur bei mir in Dorsten abgelehnt.
Reifen Stiebling in Bottrop hat es gemacht.

Ah, okay. Gut zu wissen.
Hatte Tanski empfohlen bekommen und war dann in der Filiale in Herten.
Hat dort nach Begutachtung des Schadens problemlos geklappt.

Gestern hats mich auch erwischt. Schraube hinten links, beim Einsteigen laut RDKS 2,6 statt 3,0 bar. Unter Beobachtung erstmal im Stadtverkehr losgefahren, ohne Veränderung auf Kurzstrecke. 2 Stunden später beim erneuten losfahren dann noch 2,4 bar, damit dann zur nächsten Tanke und wieder auf 3 bar aufgepumpt. 2 Stunden später wieder runter auf 2,7 bar. Dann endlich Zeit zur Werkstatt zu fahren.
Reifen wurde für 30€ geflickt.

Auto Voigt
Deutsch-Luxemburger Str. 57
44225 Dortmund

2 „Gefällt mir“

Ja immer schön den Druck beobachten und auf keinen Fall mit platten Reifen fahren, dann ist die Chance einer Reparatur recht hoch