Reifenhändler kann neue Tesla OEM Reifen nicht beschaffen

Ich möchte gerne soweit es geht nüchtern meine erste Erfahrung mit „Problemchen-Behebung“ bei Tesla teilen.

Wir haben unser Model 3 MiC am 22.5. abgeholt und sind im großen und ganzen mit dem Auto und seine Performance recht zufrieden. Innerhalb dieser kurzen Zeit sind wir s schon ca. 1400km herum gefahren…alles schön! Wirklich, macht echt Spaß das Auto!

Nun ist es zum ersten mal zu einem in meinen Augen „Problemchen“ gekommen. Vorgestern habe ich das erste mal ein Geschwindigkeitsabhängiges, dumpfes Klappergeräusch aus Richtung der Vorderachse vernommen. Wollte dies zunächst beobachten/ „behorchen“. Gestern morgen beim Fahren aus der Garage dann Druckverlust Anzeige vordere rechte Reifen…nachgeschaut:

das Problem ist die nette Schraube, die sich da hinein gepflegt hat. Soweit so gut oder so schlecht. Alles kein Beinbruch. Heute morgen einen vom ADAC qualifizierten Reifenwerkstatt angerufen, konnte nach zügig dahin fahren. Bei der Begutachtung stellte der Monteur aber fest, daß die Schraube zu weit Innen drin liegt und diese so nicht repariert werden kann. :confused:

Schade dachte ich…naja dann wird’s 1. Teurer und 2. wird’s halt bestellt und gut ist.
Nun das „Problem“: Die Michelin Reifen (235/45 R18) die von Tesla montiert werden haben eine sog. „T1“ Spezifikation, dies kann man wohl nicht einfach ignorieren bzw. mit eine anderen Spezifikation (zB T0) „mischen“. ABER den reifen bekommt die (große) Werkstatt nicht einfach so bestellt! Er mußte mir tatsächlich anraten mich an Tesla zu wenden. :flushed: oder er könne Montag bei Michelin nochmals anrufen, da deren „Hotline“ am Wochenende nicht besetzt ist.

Da ich aber in der Nähe eines SeC wohne bin ich direkt mit dem Problem dahin gefahren. Der freundliche Service-Mitarbeiter an der Tür (Sicher lieber mit den heutigen Auslieferungen beschäftigt) hat verständnisvoll genickt und mich dann auf die App verwiesen…und daß dies irgendwann nächste Woche erledigt werden könnte.

An der ganzen Sache stört mich hauptsächlich daß diese Reifen einfach nicht bestellt werden können/ Auffindbar sind. Wie kann das sein? Hat einer eine Andere Erfahrung mit diesem Problem gemacht? Hat mich der qualifizierte Reifenmonteur verkehrt beraten? Und daß die Tesla-Werkstatt um 11:20 keine Kunden mehr bedient die eine kleine „Notlage“ haben finde ich zwar nicht optimal aber nun gut. Die wollen ja auch Ihr Wochenende pünktlich genießen.
Was meinen die anderen dazu? Nicht jeder hat das „Glück“ 10 km von einer SeC zu wohnen.

Ich habe nun das Problem via App gemeldet und warte ab was passieren wird, werde jeden Tag bis dahin Luft in den Reifen nach pumpen und vorsichtig weiterfahren. Ein komisches Gefühl bleibt trotzdem.

1 „Gefällt mir“

Das scheint tatsächlich ein neuer spezieller Michelin OEM Reifen für Tesla zu sein, der die bisherigen T0 Reifen ersetzt hat.
Ich bin zwar kein Reifenexperte, aber T0 und T1 gemischt zu fahren ist anscheinend tatsächlich nicht zulässig.

Du müsstest dann tatsächlich alle vier Reifen ersetzen (unter Beachtung aller Merkmale, wie Speed Index und Tragkraft)…

1 „Gefällt mir“

Pro Achse müssen die Reifen ersetzt werden. Also nicht alle vier.
Ich würde aber schauen ob jemand die Reifen auf Ebay Kleinanzeigen verlauft.
Oft bauen Leute ihre Teslas um und geben das OEM Zeug sofort her. So wie ich.
Hab meine gleich runter und auf Ebay Kleinanzeige verkauft und Winterreifen drauf gemacht.

4 „Gefällt mir“

Zu reparieren war nichts? Evtl nur für die Übergangszeit?

Bitte keine nichtssagenden Überschriften verwenden.

In einem Forum geht es darum Hilfe zu finden. Die Überschrift ist aber völlig nichtssagend. Warum schreibst Du nicht worum es geht?
Z.B. „Kann Reifenhändler Tesla OEM Ersatzreifen nicht beschaffen?“

So werden die Reifenspezies hier im Forum auch auf Deine Frage aufmerksam und Du bekommst schneller Hilfe.

Außerdem findet man das Thema auch bei einer Suche im Forum später wieder. Die schnellste Hilfe ist immer noch ein Recherchetreffer mit einer Lösung.

Frage mal @reifenreber.de hier im Forum. Der kann Dir die Frage sicher beantworten oder sogar helfen.

Viel Erfolg!

PS: Den Titel kannst Du übrigens ändern, wenn Du Deinen ersten(!) Beitrag editierst.

9 „Gefällt mir“

Es ist zulässig, am Fahrzeug die Reifen nach eigenem Belieben zu wählen unabhängig davon wo sie montiert sind. Wenn du die in den Papieren erwähnte Größe, Traglast und Geschwindigkeit einhältst, kannst du dir wenn du Lust hast vorne links eine Volvo Spec, vorne rechts eine Tesla T0, hinten links eine Tesla T1 und hinten rechts eine VW Passat Spec drauf machen.
Dass das keine gute Idee ist, ist selbstverständlich, denn die Fahreigenschaften werden schlechter sein. Aber das Auto würde damit relativ normal fahren. Ich behaupte viele Leute würden das nicht mal merken.

@Treadersteller, wenn du T1 Spec haben willst, schau mal bei eBay Kleinanzeigen oder im Forum. Die werden ja häufiger so verkauft. Geht sicher schneller.

3 „Gefällt mir“

Bei aller Wertschätzung für deine Kritik. Eine Überschrift als „nichtssagend“ zu titulieren finde ich etwas zu überspitzt. Bitte konstruktive Kritik und nicht gleich belehrend und polemisch werden.
Ich bin immer für konstruktive Kritik immer ganz offen. Bitte sehe mir auch nach, daß ich im Thread - erstellen nicht ganz so erfahren bin und daher etwaige Unzulänglichkeiten einfach dazu gehören.

Nun zur Sache:

Mein Hauptproblem ist: Der Reifen kann augenscheinlich nicht in einer normalen, großen und zertifizierten Werkstatt um die Ecke ad hoc bestellt /organisiert werden, da im System nicht auffindbar. Da finde ich befremdlich!
Das zweite Problem ist, daß die SeC sich das Problem nicht konkret annehmen kann.

Ich wollte nur sehr gerne die „Erfahrenen“ fragen wie die Meinung bzgl. dieser Sachlage ist.

Daß Reifen Reber helfen kann ist mir klar, nur kann es doch eigentlich nicht sein daß es aus so einem „simplen Problem“ so eine „Herausforderung“ wird. Daher mein Threadtitel.

Alles andere bzgl. „Forum-Standards“/Thread-Standards etc. bitte per PN @Der-Kieler

Danke Allen fürs Feedback

5 „Gefällt mir“

ne leider aus Sicherheitsgründen nicht, da zu nah an der Kante!

Der Reifen wurde nun mit 3.3 bar aufgepumpt mit der Bitte um vorsichtiges Weiterfahren bis der Reifen gewechselt ist.

Danke für den Tip auch an @Fenderbaum187 ! Werd mal schauen was ich da finde.

Ein interessanter Punkt ist übrigens, dass die Reifendruckkontrolle noch nicht angeschlagen hat. Offensichtlich ist der Reifen noch dicht genug.
Durch die Schraube dürfte aber eine Unwucht drin sein, die den Lagern und Gelenken nicht gut bekommen wird.
Ich würde wirklich mal zum Reifenhändler Deines Vertrauens fahren und die Frage der Mischbereifung klären lassen. Vielleicht ist das Problem ja keins.

1 „Gefällt mir“

Kieler Wochen…? :upside_down_face:

1 „Gefällt mir“

RDKS hatte ja angeschlagen! hatte dies im Eingangsthread erwähnt.

Der Reifenhändler meinte, daß Tesla da etwas speziell sei und er sich nicht ganz sicher sei ob eine Mischbereifung den gleichen Performance erbringt wie vom Tesla vorgeschrieben.

Ob T1 oder T0, da würde ich nichts drum geben.

bei Mercedes war es MO…

Ähm doch !

99% haben nicht mal ne Ahnung was das überhaupt für Zahlen sind… ich auch nicht. Is mir aber irgendwie auch egal. Grösse, Traglast und fertig. Nirgendwo in meinem Ausweis steht irgendwo was von T Nummern oder ähnlichem…

1 „Gefällt mir“

Sorry…
Habe ich dann wohl selektiv überlesen…
Mea Culpa.

Entschuldigung, wenn Du Dich angegriffen gefühlt hast. Ich wollte Dich nicht angreifen, sondern Dir aufzeigen wie wichtig treffende Überschriften für die schnelle Lösungsfindung sind.

Letztendlich hast Du doch eine Frage und möchtest Hilfe, oder?:
Frage ist doch: Stimmt die Aussage des Reifenhändlers , dass die Beschaffung so eines Reifens schwierig ist oder hat der Reifenhändler nur keine Ahnung, Lust oder was auch immer.

Dass so ein Reifen nicht auf Lager ist ist klar. dass der Großhändler nur während der Geschäftszeiten gefragt werden kann ist auch verständlich.
Frage ist doch letztendlich, ob der Reifen dann in 48 (besser 24) Stunden vor Ort sein kann oder ob wirklich nur Tesla den beschaffen kann und wie schnell.

5 „Gefällt mir“

…und Geschwindigkeits-Index nicht vergessen.

T1 oder 0 sind vermutlich innen liegende Schaumschichten zur eh nicht funktionierenden Geräuschdämmung.

Kann auch eine etwas andere Profiltiefe, Gummimischung oder anderes sein.
Die für Tesla homologierten Reifen sollen z.B. eine etwas geringe Profiltiefe haben (T0), damit sie gleich von Beginn an leiser sind (für mich sind das “vorverschlissene” Reifen :wink: ).

Also der Reifenhändler hat sich wirklich sehr viel Zeit genommen, hatte auch Jackpads Vorort da…hat da gefühlt 20 min in seinem Rechner geschaut, andere Filialen abtelefoniert und versucht Michelin zu erreichen. Das ganze hat er mir natürlich nicht in Rechnung gestellt oder so. Und das an einem Samstag wo halt Tesla leider nicht die Gelegenheit finden konnte mir da ad hoc weiter zu helfen(trotz voller Besetzung).

Ich würde dem Reifenhändler jetzt nicht fehlendes Engagement vorwerfen wollen.

Er meinte T1 & T0 wäre eine Spezifikation bzgl. der Gummimischung und diese sollten eigentlich in der Achse gleich sein. Die Beschaffung des T0 wäre dabei kein Problem nur T1 findet er nicht.

1 „Gefällt mir“