Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reifendrucksensoren funktionieren nicht nach Reifenwechsel

Hallo Zusammen,

Habe gestern im SC meine WInterräder (19“ Sport) bekommen und auch gleich montieren lassen. Auf der Heimfahrt dann nach 20 km die Fehlermeldung, dass das Reifendrucksystem keine Daten auslesen kann.
Habe bereits einen Reset über das Servicemenue durchgeführt, bzw. versucht neuen Werte auslesen zu lassen. Auch mal jeweils 10 Bar abgelassen und wieder aufgefüllt. Leider keine Besserung - die Fehlermeldung bleibt.

Kann ich noch was anderes probieren (außer wieder zum SC zu eiern)?

Danke,
Willi

Hatte das gleiche Problem. Nach 100 km immer noch nicht erkannt. Dann mal etwas länger geparkt und dann wieder gefahren und plötzlich hat er es erkannt.

Also vlllt. Einfach etwas Geduld haben.

Bei mir auch so. Reifenwechsel, Heimfahrt über Autobahn (>100 km), Meldung: „Sensoren können Druck nicht messen“ (oder so).

Wahrscheinlich war das Model 3 so aufgeregt über seinen neuen Schuhe, daher erstmal zu Hause schlafen lassen. Am nächsten Tag wenige km gefahren, dann die Meldung: Neue Reifen erkannt, bitte Größe auswählen (oder so ähnlich), kurz geparkt (in P), im Menü Reifengröße ausgewählt, weitergefahren, sofort Druck erkannt, seither keine Probleme mehr.

Cool. Danke. Dann fahre ich noch etwas.

Keine Panik, Kann bis zu 200km dauern…

200 km? Bei mir wurden die neuen Sensoren nach 2,9 km erkannt. :confused:

Gibt es eigentlich was speziell zu beachten? Mir fehlen noch Sensoren für die Winterräder und ich sehe nicht ein 300€ dafür bei Tesla zu bezahlen :-/

Einfach 433Mhz? Oder gibt es da z.B. verschiedene Größen?

Wenn ihr in P-Stellung die Messung startet, dann klappt es sicher.

Gruß

Vor einiger Zeit habe ich mir bei einem Reifendienst neue Reifen und Felgen angeschafft. Beim Aus- und Wiedereinbau der Reifendrucksensoren ist einer (mechanisch) beschädigt worden, und natürlich hatten die Herrschaften keine Sensoren von Tesla vorrätig. Sie hatten aber noch einen von sonstwoher da liegen. Also haben sie meinen kaputten Sensor ausgelesen, die Daten auf den anderen übertragen, und er funktionierte gleich nach ein paar Kilometern. Die Sensoren scheinen also nichts ganz Spezielles zu sein, das man unbedingt bei Tesla kaufen muß.
Die Dichtungen für die Sensoren haben sie auch alle erneuert; die scheinen also auch gängig zu sein.

Wenn die Reifen auf die vorhandenen Felgen aufgezogen werden, dann sollten die Felgen wieder an der selben Position montiert werden,. Dann braucht Nix zurück gesetzt werden. Das sollte eigentlich jede Werkstatt wissen und die Felgen vor der Demontage beschriften.
Wird die Position gewechselt, dann muss das RDK neu angelernt werden.

Würde auf jedenfall die Originalen nehmen, kosten in Ö 67 Euronen das Stück

Ich habe nicht originale und funktionieren auch.

Ich habe auch keine Originale drauf. Funktionieren.
Das Anlernen hat erst nach einer Runde Schlaf funktioniert. Dann aber schon nach 1km Fahrt.

Das Problem hatte ich auch. Nach einem Hard Reset (beide Knöpfe und die Bremse drücken) wurden die Sensoren nachbeinigen hundert Meter Fahrt erkannt…

Hatte das Problem auch: (über ca. 50km) Im SeC haben sie mir gesagt, das Problem könnte auch sein, dass plötzlich 8 Sensoren zur Auswahl stehen (4 x Winterreifen am Auto und 4 x Sommerreifen im Auto). Kurz vorm Ausladen hat es aber dann dennoch geklappt.

Sollte im Normalfall eine Frage von ein paar Kilometern sein. Und bitte keine 10 Bar :stuck_out_tongue: Soll doch kein Rettungsreifen sein :stuck_out_tongue: :laughing: Sorry für den Scherz …

Ich habe meine Winterreifen im Bodyshop aufziehen lassen. Die Kompletträder hatte ich mir vorab anderweitig bestellt und dort hinliefen lassen. Bei mir sind auch keine original Sensoren verbaut, sondern vom Typ „Alligator“
Die Jungs im Bodyshop haben jedoch mit einem Handprogrammiergerät die Sensoren programmiert und deren IDs ausgelesen, welche sie dann übers Service Backend des Model 3 hinterlegt haben. Meinten das müsse man beim Model 3 so machen, da sonst nichts angezeigt wird. Ob das Model 3 da selbst eine „Anlernroutine“ hat (im Bezug auf „kann bis zu 200km dauern“) weis ich nicht. Ich weis nur, dass das Sensor programmieren und anlernen länger als der mechanische Reifenwechsel gedauert hat :smiley:
Dafür konnte ich den Reifendruck direkt bei Abfahrt vom Hof im Display sehen

Hier ähnliches Problem. Trotz langer fahrt und mehrachen versuchen inkl. Hard-Reset kein Erfolg. Als das Auto anschließend zu Hause eine Stunde beim Laden hing (ohne Schlaf) gings beim losfahren plötzlich und nach 2km waren die eingelernt.

Sollte keine Frage der Fahrstrecke sein sondern eher der Pause danach. Wenngleich ich natürlich auch nur diesen einen Messpunkt habe :wink:

Ab V10 lassen sich doch im Service Menü die Sensoren zurück setzen, habt ihr das schon probiert?

Damit lässt sich nur der Druck zurücksetzen aber nicht die Sensoren