Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reifendruckkontrollsystem nach Reifenwechsel

Kurz eine Frage, ich bin ja neu beim Thema Tesla…
Ich habe ein MS 90D 04/2016 mit MCU2. gekauft mit 19 Zoll Tesla Felgen.

Nun habe ich mir einen gebrauchten Satz 21 Zoll Turbine gekauft, laut Verkäufer mit Reifendrucksensoren.

Ich habe die heute montiert und im Computer eingestellt (4x245er).
Dann bekam ich erstmal einen Schock, da ich kurz gefahren bin, dann kurz stehengeblieben und dann hat er sich abgeschaltet, beide Displays schwarz - mitten auf der Straße. Nach 1-2 Min ging dann alles wieder.

Dann bin ich noch ca. 10 km gefahren und dann kam die Meldung Reifendruck-Kontrollsystem, eventuell geht es nach dem nächsten Start wieder.

Der Fehler blieb aber.
Muss ich jetzt was machen? Wenn ja, was?
Ich habe mich schon durch die Foren gelesen, lernt er sich nun selbst an, muss ich zum Reifenhändler und was codieren? (aber sind ja von einem anderen Tesla…) oder gibt es unterschiedliche Reifendruckkontrollsysteme? Wenn ja wie bekomme ich das raus und was brauche ich?

Darf ich mal fragen, ob du die alten Reifen samt Felgen noch im Auto liegen hast?

nein, die hab ich schon verräumt.

Okay, damit ist ja schon mal eine Fehlerquelle ausgeschlossen. Andere weiß ich leider nicht, aber ich bin mir sicher, dass hier irgendwer Rat weiß :slight_smile:

Hmmm OK, also es gibt mehrere Systeme. Kannst du bei dir im Tachodisplay die Reifendrücke anzeigen lassen (normalerweise)?

Welches BJ hat das Fahrzeug, von dem die neuen Räder sind?

Bj4/16 und MCU2? Sicher? Muss dann nachgerüstet sein, die kam erst später.

ich habe das MCU2 nachgerüstet, ja.
Und ich konnte bei meinen 19 Zoll Felgen die Reifendrücke im Tachodisplay anzeigen lassen. Bei den 21ern kommt nur „-“

und ich weiß leider nicht von welchem BJ das Fahrzeug ist von dem die Reifen sind. aber ich frage mal nach…

Tesla hatte die ersten paar Jahre ein anderes RDKS System verbaut (Baolong) welches dann durch ein System von Continental abgelöst wurde.

Könnte es sein, daß die Felgen von einem älteren Model stammen und somit noch die Baolong Sensoren verbaut sind?

Die zwei Systeme sind nicht kompatibel zu einander. Es gibt zwar Sensoren vom Zubehör die sich auf beide Systeme programmieren lassen (natürlich nicht gleichzeitig) und könnten dann umprogrammiert werden. Wäre dann aber pures Glück.

Das würde evt. erklären warum Du den Fehler bekommst.
Könnte aber auch sein, daß einfach bei einem oder mehreren Sensoren die Batterie leer ist.

Du könntest auch versuchen noch unter dem Menupunkt „Service“ einen TPMS Reset durchzuführen und dann ein paar km zu fahren.

OK, so weit ich weiß, müsstest du dann schonmal das Conti RDKS haben. Alles andere hätte mich auch gewundert, da das Baolong, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, bis Ende 2014(?) verbaut wurde.
Jetzt ist nur die Frage: Sind die Felgen die alten Sensoren, oder einfach die Batterien leer?

danke - ich habe jetzt mal das TPMS Reset gemacht. Vorher hatte ich das nicht gemacht, da es ausgebaut war. Man muss auf die Bremse steigen, damit es geht :wink:

Ich kann dann morgen berichten ob es was gebracht hat!

wie lange halten denn solche Batterien?
Vielleicht habe ich ja Glück und es wird dann ab morgen mit dem TPMS reset angezeigt…

Keine Ahnung… Meine sind bald 5 und leben noch.

Die Continental Sensoren sollen angeblich bis zu 8 Jahren halten.
Es ist bekannt, daß die Baolong Sensoren nach wesentlich kürzerer den Dienst versagen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe gab es da häufig bereits nach 2-4 Jahren die ersten leeren Batterien.

Wenn Du noch Kontakt zum Verkäufer der Reifen hast kann da evt. noch die entscheidende Information rüber kommen.

Übrigens: Das Continental System kann bei älteren Fahrzeugen nachgerüstet werden (habe ich z.B. machen lassen). Daher ist ein altes Bj. kein Garant dafür, daß auch wirklich Baolong Sensoren verbaut sind.
Am Besten beim Verkäufer nach der Reifendruck-Anzeige fragen. Wenn diese im kleinen Display verfügbar war/ist, dann hatte das Spenderfahzeug das Continental System.

Gute Reifenhändler haben ein Gerät mit dem man die Sensoren auslesen kann. Man sieht dann zumindest den Batteriestand der Sensoren. Ob auch angezeigt wird welche Sensoren verbaut sind, kann ich nicht sagen.
Unsere Baolong Sensoren haben über 6 Jahre gehalten und sind dann auch nahezu gleichzeitig leer gewesen.

Es gab mal Software Versionen im Model S da konnte man die Sensoren nach dem Räderwechsel nicht zurücksetzen. Wurde aber nach einer gewissen Zeit per Update wieder gefixt. Hast du die Sensoren zurück gesetzt?

Also ich hab die aktuellste Softwarsversion - erst gestern installiert.
Heute morgen hat er mir gesagt, dass er das TPMS zurückgesetzt hat. Ich bin dann ein paar km gefahren, aber er zeigt mir noch immer keinen Luftdruck an, immer noch „–“. Braucht das länger, bis er sich eingelernt hat?

Ein paar km kann das schon dauern.

also ein paar km bis er überhaupt was anzeigt?
Am Wochenende bin ich wieder 1000km mit dem Wagen unterwegs, da hätte ich gerne keine Fehlermeldung :wink:

Ich hatte alles schon von wenigen Metern bis zu 10 Minuten.

So, ich war beim Reifenhändler, er kann mit dem Messgerät keinen Sensor erreichen - aber laut ihm sind Sensoren verbaut.

Ich habe auch eine RM vom Verkäufer der Felgen bekommen, es war ein Model S 05/2015.

Mein Reifenhändler hat vorgeschlagen, ich bestelle die richtigen Sensoren, er baut sie mir ein.
Nun meine Frage: Welche kaufe ich? und wo? hat jemand einen Link für mich?

danke

Das müsste dein Reifenhändler in seiner Liste haben. Ist auch besser, als wenn du sie ihm nennst, wenn sie dann nämlich nicht passen kann er sich auf den Standpunkt stellen, dass er das geliefert hat, was du bestellt hast :wink:

Kann natürlich auch sein dass in den Rädern dann die Baolong Sensoren verbaut sind. Die geben meines Wissens nach keinen Reifendruck aus so dass man das dann im Wagen sehen kann. Hat der Reifenhändler wenigstens den Batteriestand der Sensoren sehen können oder hat er mit seinem Gerät gar keine Verbindung aufbauen können?