Reifen und Räder des Model Y

Danke für das sehr aussagekräftige Bild. Ich bleibe damit defintiv bei den Induction. Sehen sehr gut aus, mit 20" sollte der Fahrkomfort noch gegeben sein(was kannst Du darüber berichten?).

Für mich liegen die orginal Induction hier einfach optisch(ja, ich mag auch nach fast 35 Jahren Autofahren nach wie vor eine tolle Optik SOFERN sie sich aus dem „Teilekasten“ des Herstellers zusammenstellen läßt, Aftermarket muß man dann eintragen und die Mühe(siehe weiter oben die Aufrechnung der Fahrzeit zu einem der Reifenschrauber, ich würde mir das auch nicht antun wollen) einfach weit vorne.

Alufelge kann man sich JEDE „zusammenhauen“, das war schon bei meinen ersten Alus so auf meinem uralten Simca Matra Bagheera damals in den 80ern :wink: . Damit muß man leben.

Es wird KEINE Alufelge geben die einen stärkeren Kontakt mit einem Randstein überlebt :wink:

Dann eben eine gute alte Stahlfelge mit Plastikblende vorne, am besten mit Kabelbindern(natürlich in schwarz um den Kontrast besser hervorzuheben) gegen Verlust gesichert(im Ernst, gerade vor kurzem wieder an einem Punto gesehen) :rofl: :crazy_face:

Zum Thema Fahrkomfort ist schwer was zu sagen, denn das sollte jeder selber ausprobieren.
Für mich selber absolut ok und ich habe damit keinerlei Probleme.
Da dieses aber jeder anders empfindet, kann ich natürlich nur von mir reden.

Ich merke keinen Unterschied zwischen den 19" und den 20", außer das der Verbrauch ganz gering höher liegt.
Zum Model 3 mit meinen 19" aber auch kein Unterschied.

Optisch für mich auch die bessere Wahl.

1 „Gefällt mir“

Hi zusammen fahre aktuell auf meinem LR die 20 Zoll mit 255/40 R20 Ganzjahresreifen Goodyear auf Turbine mit KW3 Fahrwerk TOP bis jetzt nach 2000 km. Meine frage wären die 21er vom P wären die möglich ,oder auf den 20er vorn 255 hinten 285er

Danke für die Eindrücke. Ein MY mit den Gemini bin ich Probegefahren, war ok(bis auf das „hallen“ im Innenraum was wohl auch auf den vormals fehlenden Kofferraumdeckel zurückzuführen war, sollte nun besser sein), ich dachte auch das es bei 20" nicht viel Unterschied geben kann.

Exakt. Sehe ich auch so. Da wird ab Werk eine Top Lösung angeboten, sehr angelehnt an die Uberturbine, die mir sehr gefallen nur der große Innenkreis stört mich persönlich dort, aber die Induction sind irgendwie die „rundeste“ :rofl: Lösung aller Werksfelgen.

Gut, dann lasse ich meine Bestellung so wie sie ist. Mit dem ganzen „aftermarket Zeugs“ bekam ich kurzzeitig Zweifel, aber ich finde die Induction einfach sehr gelungen.

1 „Gefällt mir“

275 ist max für eine 9,5 Felge.

@reifenreber.de früher in diesem Thread wart ihr ja optimistisch für Eintragbarkeit der 19 Zoll Fremdfelgen, was sich aber wohl nun noch mal geändert hat, oder?

Wie steht ihr denn zu der Tabelle in V21 / V22 der EC TYPE Approval die in der Kombinationstabelle die 255 / 45 / 19 und 255 / 40 / 20 ebenfalls für das P modell zeigt? Hilft das nicht?

1 „Gefällt mir“

Ja, optimistisch hinsichtlich der Aussagen, die wir seitens der zuständigen Behörden bekommen hatten.

Die Annex-Tabelle hilft leider absolut nicht. Das einzige, was zählt ist, was in der EG-Typgenehmigung drin steht. Und da stehen nur die 21" drin.

Daniel

Also kann man davon ausgehen das am MYP NUR die 21 Zoll Felgen gefahren werden dürfen? Auch langfristig(außer Tesla ändert was)

Ich habe meine Bestellung trotzdem auf ein P geändert, finde das „Paket“ letztlich besser. UND - er kommt aus der GF Berlin.
Zur Not eben dann Winterreifen auf die Uberturbine…

5 „Gefällt mir“

Gratulation an dieser Stelle (wir LR Fahrer wollen aber unter uns sein :stuck_out_tongue: - kleiner Scherz).
Überlegte ja auch… aber die Vernunft soll siegen, mit Familie.

1 „Gefällt mir“

Ich doch auch, ich doch auch. Letztlich habe ich mich aus „Vernunftsgründen“ für das MYLR entschieden, aber Fahrwerk und Co schwirrten mir halt immer im Kopf rum.

Da meinte mein Sohn(ist allerdings schon 20J, aktuell noch immer bei uns) - „klingt doch besser , das P Paket, dann nimm doch den…“ tja, als braver Vater habe ich eben gehorcht :rofl: :yum: …(wenns einen in den Kram paßt folgt man immer :wink:)

1 „Gefällt mir“

Ja, es ist eh gar nicht mal so die Leistbarkeit.
Ob das jetzt 63k sind oder 69k all incl. ist mir egal - auch die Vorstellung, ne AHK dran zu haben an einem P wäre lustig…

Aber notfalls bleibt der Boost (ja dann hätte man wirklich P nehmen können).
Kann ja noch jederzeit ändern, da on hold, solange sich am Preisbuch nichts ändert.

20 Jahre ist halt eigenständig. Ein Fünfjähriger und ein 1 Monate altes Baby, dann 6 Jahre und 1 Jahr alt, können das nicht und die müssen dann nicht in einem kotzschnellen, brettlharten Auto mitfahren - wir sind den e-Golf gewohnt :smiley:

1 „Gefällt mir“

Abwarten…noch ist nicht aller Tage Abend.

Ansonsten LR + Boost + Fahrwerk + 20" aus dem Zubehör :wink:
Bist dann preisgleich aber hast ihn, wie er dir gefällt

Daniel

3 „Gefällt mir“

Dieses Jahr ist das MYP noch förderfähig, nächstes Jahr sehr wahrscheinlich nicht.

Das MYLR ist nächstes Jahr weiterhin förderfähig, außer Elon dreht kräftig an der Preisschraube…

Ich habe mich daher für das Performance Model trotz 2 Kinder ( 6 und 2 Jahre) entschieden.

Sorry, falscher Thread

2 „Gefällt mir“

Danke für den Input. Achtung, bin nicht in Deutschland.
In Österreich spielen 0,25% Regelung und Preis in dem Fall keine Rolle.
Beide förderfähig, aber da reden wir von gewerblich 2x 1250 brutto…

Ich auch, die Kids sind bereits 5&7, aber die vermissen M3P sogar mehr als ich. Einmal P, immer P! :fire:

5 „Gefällt mir“

Und ich habe mich gegen Kinder, trotz Frau, und für das LR entschieden.
Oder gegen das P und Frau, aber mit Kinder?
Ich bin verwirrt :thinking::flushed:

3 „Gefällt mir“

Ja, aber wie lange wird das noch dauern. Ich würde am liebsten jetzt schon Winterreifen für meinen P kaufen. Habe echt Angst, dass es im Herbst dann nicht mehr möglich ist.

1 „Gefällt mir“

Es ist MAI?!
In einem anderen Thread wurde letzt die „German angst“ beschworen…

2 „Gefällt mir“

Ganz unrecht hat er nicht. BLE-Sensoren werden wieder knapper, Ruß für die Reifenherstellung kam bisher aus Russland und wird nun knapp, bzw. teurer, dadurch werden die Reifen ebenfalls teurer.
Ich hatte mich Anfang April bezüglich eines kompletten Winterrädersatzes erkundigt. Sollte 1.800€ kosten, als ich 4 Wochen später bestellen wollte, waren es 2.250€.

Das haben wir nicht in der Hand und hier gibt es auch keine Zeitschiene auf der man markieren kann, wo man steht.
Radhersteller sind dran, das liegt ja auch in deren Interesse. Daher kannst dir zumindest genügend Nachdruck sicher sein.

Daniel