Reifen und Räder des Model Y (Teil 2)

Ich habe damals gleich schwarze geschlossene Muttern vom Reifenhändler bestellen und montieren lassen.

Muttern sind nicht das Problem. Hier reichen die Schraubenabdeckungen für die Original Tesla Felgen die man auf Amazon findet. Sind schwarz(und billig). Keiner sieht den Unterschied. Es ging um die Radnabenabdeckung.
Einstweilen nutze ich die Originalen von Brock, sehen auch gut aus und fallen wenig auf.

Rial Lugano machen in Österreich zuviele Probleme(stehen leicht über und werden nur mit zusätzlichen Umbauten am Auto eingetragen wenn man Pech mit dem Prüfer hat) und waren somit nie eine Option(ich kaufe nur ECE Felgen wie die Brock o.ä.).

Ats perfection 19“ mit winterreifen hankook ion icept



Ich habe mir die Winterkompletträder inkl. Montage aus dem Tesla-Shop bestellt:

Sobald Sie dieses Paket bestellt haben, vereinbaren Sie bitte einen Servicetermin für die Montage über Ihre Tesla App. Der Versand an Ihr bevorzugtes Tesla Service Center und die Installation sind im Kaufpreis inbegriffen.

Je nach Verfügbarkeit sind die Montagetermine innerhalb von 2-8 Wochen nach Bestellung verfügbar.

Den Termin hätte ich direkt am Montag haben können, nehme aber nun Mittwoch.

Meine Fragen:

  • Was passiert mit den Sommerrädern - werden mir diese dann in den Kofferraum gelegt?
  • Ich nehme an mit dem Platz wird es knapp, also vorher Kindersitze auf der Rückbank ausbauen?
  • Sind die Räder dann verpackt (Folientüte o.Ä.) oder sollte ich aus Schmutzgründen lieber Vorsorge treffen? Wenn ja, was sind Eure Vorschläge?
  • Hat jemand Erfahrung damit diese Reifen dann direkt zu ATU (o.Ä.) zu bringen und dort ohne Reifenwechsel in dieser Saison (sind ja schon montiert) für kommendes Jahr einlagern zu lassen?

Du kannst einlagern lassen (zumindest in meinem SEC gab es die Option), das empfand ich aber als Wucher (kann mich an den Preis leider nicht mehr erinnern, war aber dreistellig), so hab ich gebeten sie mit nach Hause zu nehmen.
Rückbank muss umgeklappt werden, also Kindersitz muss weg.
Ich habe in der App während des Termins darum gebeten Reifentüten zu verwenden, welches auch prompt bestätigt wurde.

Am Ende hat dann auch alles gut geklappt.

1 „Gefällt mir“

Mir wurden 210 € für Einlagerung und Wechsel angeboten (also pro 1/2 Jahr). Ist natürlich ein Abwehrangebot weil Tesla keinen Reifenservice machen möchte. Wobei damals bei Audi war es auch nicht viel günstiger. Die wollten auch dreistellig, dafür würden die Reifen aber auch in ein „Räderhotel“ kommen. Hatte mir dann verkniffen ob sie auch zugedeckt und in den Schlaf gesungen werden. :rofl:

Bin natürlich mit meinen Reifen dann zu meiner über 20 Jahren bekannten freien Werkstatt um dort wechseln (40 €) und einlagern (20 €) zu lassen. Nächsten Dienstag bin ich wieder dort um nun mal die Winterschluffen drauf ziehen zu lassen. Ob ich beim nächsten Wagen überhaupt noch Sommer/Winter-Aufwand mitmache wage ich aktuell zu bezweifeln. Bei den mittlerweile herrschenden Witterungen in Westdeutschland an der holländischen Grenze reichen wirklich Allwetterreifen ganzjährig aus. War ich viele Jahre kein Freund von aber ich sehe bei mir mittlerweile überhaupt keine Notwendigkeit mehr für Winterreifen (Ende Februar / Anfang März wird eh wieder gewechselt).

2 „Gefällt mir“

20" Fondemetal Kari mit Pirelli Scorpion GJR. Keine Tieferlegung/Spurplatten.

6 „Gefällt mir“

sieht gut aus! :slight_smile:

eine Frage :slight_smile: - musste hierfür eine Eintragung beim TÜV oder ähnliches vorgenommen werden? :wink:

bin ebenfalls auf der Suche nach neuen Winterrädern für mein Y LR. :wink:

Nein, keine Eintragung notwendig, die ATS P haben ne ABE und können auch mit den orig. Radmuttern benutzt werden.

Fürs Y aber natürlich 19", nicht 18"

https://www.reber-reifenhaus.de/tesla/produkte/70/tesla-model-y-ats-perfektion-konkav-19-komplettradsatz-exklusivrad/

1 „Gefällt mir“

Hi…

Hab ein Model y LR 2023

Heute sind meine Reifen ohne Felge gekommen.
Mein Plan ist die in ner Werkstatt umzuziehen
Also die Sommerreifen runter und die Ganzjahresreifen drauf…

Was muss beachtet werden?

Kann mir jemand die Schritte aufzählen ?!

Muss ich da in irgendein Menü um es zu machen ?

Ich komm aus einer Gegend wo es niemanden gibt der sich mit e Auto oder Tesla auskennt leider
Deswegen hab ich da keine Wahl als direkt dahinter zu stehen…

Danke für die Antworten

Frag in der Werkstatt nach, ob die Jackpads für Tesla haben. Sonst kaufst die noch fix.
Den Rest bekommt die Werkstatt ohne dich hin :wink:

1 „Gefällt mir“

Bei einem E-Auto, insbesondere bei Tesla, dürfen die Räder nicht unter Wasser montiert werden, das könnte zu Kurzschlüssen führen. Außerdem muss der Mechaniker in einem Schaltjahr geborenen sein oder mindestens einen Masterabschluss in Elektrotechnik haben. Aber in jedem Fall muss der Kunde besserwissend und belehrend daneben stehen, weil es ist ja ein Tesla und das ist was anderes.

14 „Gefällt mir“

Immer gut, wenn man hier geholfen wird :rofl: :rofl: :rofl:

1 „Gefällt mir“

Lustig…

Ich lass das privat machen der Typ hat ne Werkstatt und meinte ich soll mal schauen weil ich in den Abschleppmodus muss…

@Lollipopp

Diese Antwort sagt dir (hoffentlich) alles:

Was einen Reifenwechsel angeht ist da nix anders als bei anderen Fahrzeugen.
Man sollte auf die Sensoren aufpassen, aber das sollte ein Reifenservice wissen und die Jackpads beim Heben des Fahrzeugs können nicht schaden … aber auch da hat der gute Reifenservice Alternativen.

Im Übrigen bist du nicht der Erste, der eine solche Frage stellt. Du könntest hier also unter Zuhilfenahme der Suchfunktion des Forum gaaaanz viel Lesestoff finden.

1 „Gefällt mir“

… so’n Quatsch …

Ich lass das privat machen der Typ hat ne Werkstatt und meinte ich soll mal schauen weil ich in den Abschleppmodus muss…

Musst du nicht, Fahrhebel auf N reicht völlig aus.
Jackpads würde ich dir auch empfehlen, allerdings solltest du darauf achten, dass sich der Lochdurchmesser bei den Pads zwischen MiG (was du wahrscheinlich hast) und MiC unterscheidet…

Warum in den Abschleppmodus?
Der einzige Grund, den ich mir da vorstellen könnte, dass der Wagen für die richtige Positionirung auf der Hebebühne von Hand verschoben werden müsste, und dann die Tür nicht mehr weit genug auf geht.

Grundsätzlich gibt es nichts zu beachten. Außer eben die richtige Position für die Aufnahmen der Hebebühne.

Und, dass die Muttern der Räder mit 175Nm angezogen werden.

1 „Gefällt mir“

Die Werkstatt kann unter Tesla Service alle notwendigen Schritte im Detail anschauen.

Danke…
Es tut mir ja leid aber ich hab mich schlau gemacht usw.

Hab viel gelesen aber die Frage nach dem Abschleppmodus hat mich verwirrt

Was ich noch nie in Verbindung mit Reifenwechseln gelesen hab…

Deswegen wollte ich nochmal nachfragen…

Weil ja die meisten doch in einer Werkstatt waren die sich damit auskennen