Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

* Reifen Reber – Spezialist für Reifen, Felgen & Fahrwerk *

Ich werde zu den ersten gehören die diese Dinger testen wollen, Egal ob Tweel oder das Teil. Das Konzept erscheint mir geradezu genial. Fertig Pneu willkommen perfekte Auflagefläche. Geräusche dürften auch geringer sein.

Das Erscheinungsdatum des Artikels hast Du gesehen? Ich halte den Artikel für einen Scherz.

Gruß Mathie

Jetzt noch ein Bild von dem neuen Schmiederad - etwas zu hell belichtet,…
Am Montag bei uns in echt zu sehen.

Das ist ja sehr filigran! w
Was wiegt das Teil denn?

Gruß Mathie

In 21" die Vorderachse 10,8 KG

Die Michelin Tweel kann man bereits für Bagger und Kleinst Elektrofahrzeuge kaufen. Das könnte genau so eine disruptive Innovation sein wie das Elektrofahrzeug selbst. Nie wieder Reifendruck Differenzen, Felgen, RDKS Kram usw.

http://www.michelintweel.com

Das ganze Thema ist mit Sicherheit kein Scherz.

Hallo, auf die Gefahr hin, das ich den Thread kapere, mal eine vielleicht dumme Frage und eine „normale“. :wink:

Nummer 1 also: Habe nicht den gesamt Thread gelesen, aber der Herr Weber schwört auf die 20-Zöller.
Wie verhält sich das mit der Kalibrierung im Tesla, wählt man dann 19 oder 21 Zoll oder was muß man da machen, das man den korrekten Wert auf dem Schirm angezeigt bekommt?

Nummer 2: Gibt es Erfahrungen zum 19" Nokian Hakka Black 2 auf dem Tesla? (die normalen Tests werden mit anderen Autos gemacht und geben keine korrekte Vergleichsbasis wieder - hab ich beim Nokian Hakka R2 selber erfahren)

VG,
SB, der zur Nokian Fraktion gehört, weil sein Reifenhändler fast nichts anderes verkauft (Norwegen).

Servus,

  1. eine Kalibrierung der Räder (nur Sensoren) im Tesla gibt es nicht, dein Auto weiß nicht was du für Räder drauf hast.
    Nur dein Reifendrucksensor muss der richtige sein, dieser sendet ID´s, die man zurücksetzen kann/muss.
    Dein Auto kennt also nur deine Sensoren und sendet den Druck + Temperatur :wink:
    Du kannst Theoretisch alle 4 Sensoren in einen Schubkarrenreifen montieren und diesen mit 3 Bar aufpumpen und halt bewegen,
    dann denkt dein Auto, dass alles OK ist, obwohl keine Sensoren in den Rädern sind :wink:

Natürlich wird der Querschnitt (Seitenwandhöhe) kleiner, je größer die Felge wird.
Da es bei Tesla ja „nur“ 19" oder 21" beim S gibt, habe ich halt für mich entschieden (schon alles gefahren),
dass die 20" halt der beste Kompromiss zwischen Optik, Komfort und Rollwiederstand ist.
Sommer wie Winter, halt wie alles Geschmacksache… Sportlich fahren kann ich halt nur mit 20/21".
Aktuell bin ich allerdings auch wieder gewillt die neue AEZ mal in 21" zu montieren, da das halt schon echt gut aussieht,
leider halt nur in 21" verfügbar.

Zu 2: Ich bin auch den Yokohama (nicht auf dem Tesla) schon gefahren, auch echt gut. Hier würde ich einen Namhaften Hersteller wie diese
nehmen und fertig, darfst ja eh nur in Richtung Alpen oder Norden fahren. Da Der Tesla aber ja ein hohes Eigengewicht hat,
greifen die auch gut :wink:

Marcus

Hand heb :slight_smile:

Jan?

Jou

Servus!

Kann ich Brock B32 in 20“ an meinen neues Model S 100D schrauben? Ich finde nur Gutachten bis zum S 90D…

Hast du die Felge schon?
Schick mir deinen Schein auf unsere Mailadresse und schreib das nochmal, dann kann ich dir das sagen.

Marcus

:wink: Freu mich schon wie du drauf…

Wir hatten neulich telefoniert. Ich habe die Felgen noch nicht und auch noch keinen Schein. Mein Auto kommt erst im Juli.
Hatte die Hoffnung, dass Du aussagekräftig bist…

Wie gesagt, bitte direkt auf unsere Mailadresse, kümmere mich!

Wenn die nicht schön ist!!!

Und ja, echt leicht…

Artikel Aus einer Fachzeitschrift:

„Technisch nutzt AEZ alle Möglichkeiten und bietet mit dem neues Design ein Rad mit hinterdrehten Speichen an.
Mit einer Gewichtsreduktion von bis zu 30% schafft AEZ eigenen Angaben zufolge trotzdem hohe Traglasten und erhöht somit die Reichweite.
Möglich macht dies eine spezielle Schmiedetechnologie, welche im Vergleich zu herkömmlichen Alufelgen höhere Festigkeiten bei geringerer Materialstärke erreicht. Außerdem veredelt AEZ das Leichtmetallrad mit einer Keramikpolierung. Zum Schutz der Polierung erhält das Rad einen ultraharten, transparenten Acryl-Klarleck.“


Neue Kombination in 20" (natürlich auch für den Winter perfekt)

Habe eben mal gerechnet und eine gute Idee:

BBS RX-R (Flowfoarming Rad) mit Edelstahlanfahrschutz in 10x20" ET35 - trägt den Tesla locker noch mit über 100KG Puffer nach oben!

Bereifung: 255/35R20 VA & 275/35R20 HA - Abrollumfang, LI etc. passt.
Ich versuche die Bereifung kommende Woche (ob von der ET und Radabdeckung ok).

Ginge auch 255/35R20 rundherum - allerdings nur bei den „kleineren“ S´s mit max 1460KG Achslast HA

Ich find die Felge hübsch, der Edelstahlring ist austauschbar oder auch in rot erhältlich.

Klar geht das etwas auf die Reichweite, fährt sich aber gewaltig und schaut durch die „Spurverbreiterung“ nicht nur gut aus…

Felgen hab ich einige ergattern können, ziemlich günstig!

Marcus

… auch in schwarz/diamantgedreht da …