Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reifen bei 20 Zoll Performance (Winter)

Hallo,

hat wer das Model 3 Performance Modelljahr 2020 und die grauen 20 Zoll Felgen montiert?
Ich bräuchte die Reifengröße die dort montiert ist bitte.
Hat wer zufällig auch Winterreifen auf diese gemacht und wenn ja welche Marke?

Danke vorab für die Hilfe

18" = 235 / 45 R18
19" = 235 / 40 R19
20" = 235 / 35 R20

Danke

Wenn du mehr Auswahl willst kannst du es so wie wir machen und eine andere Größe eintragen lassen auf 20".

Welche andere Größe ? Auf die Orginal Felgen?

235/35R20
wurde bei mir auch ohne Probleme eingetragen.

Das ist ja auch die Standard-Reifengröße…
Ich denke mal alles andere außer 235/35 R20 wäre hier interessant

Ups.
245/35R20
dumme dicke finger.

Servus!

Ich habe die Continental WinterContact in 235/35/R20 montiert. Muss leider sagen, dass die auf feuchter Fahrbahn nicht das Gripverhalten haben, was man sich erhofft. Bei starker Beschleunigung schmieren die ganz schön weg! Glaube, die werde ich nur eine Saison fahren (wohl auch, weil ich besonders die hinteren Reifen bei meiner zügigen Fahrweise zügig wegradieren werde…)

Kann jemand Erfahrungen mit den von Tesla verbauten Pirellis oder den Michelins teilen?

Gruß
Max

Haben 245/35 20 eingetragen…für mehr Infos schreibst mich an. Vielelciht kann ich helfen

Hallo Leute,

ich habe die 245/35 R20 drauf und bin heute morgen zum TÜV Rheinland zur Einzelabnahme.
Wurde mir nicht eingetragen, ich soll mit einem Dokument wieder kommen, dass Bestätigt dass die gefahrenen km/h auch den auf dem Display entsprechen. Musstet ihr das auch machen? Oder seit ihr einfach zu einem anderen Prüfer gefahren?

Gruß
Luke

Da war dein Prüfer aber faul.
Habe auch die 245/35/20 drauf.
Die befinden sich innerhalb der zulässigen Toleranz bezgl. Abrollumfang.
Zur Not hätte mein TÜV-Prüfer auch die Geschwindigkeitsmessung mit einer GPS gestützten Messvorrichtung durchgeführt.
Dein Prüfer soll mal mit dem TÜV Lübeck telefonieren. Dann sollte es klappen.

GPS Messung konnte wohl nicht gemacht werden, da kein Gerät da wäre. Ich fahr heute Abend mal zur Dekra und versuche da mein Glück… :slight_smile:

Da wünsche ich dir sehr viel Glück.
Siehe meine Erfahrung dazu hier:
[url]Elektroautobahn?]

Das übliche Spiel bei den Inginören :blush:

Kenne ich auch, war hier bei 2 Prüfstellen auch so. War zwar ein anderes Fahrzeug, aber auch das übliche Problem bei der Umbereifung.

Es gilt: Eine Abweichung des Abrollumfangs von +1% bis -4% sind zulässig.
Da gibt es für faule Prüfings sogar Onlinerechner wie diesen hier: https://www.reifenschule.ch/reifenrechner/index.html
(Konkret hier bei 245/35R20 statt 235/35R20 = +1%, also ZULÄSSIG!)

Erster Prüfer (DEKRA): „Ist nicht zulässig!“ sic! :frowning:
Zweiter Prüfer (TÜV am Ort der umrüstenden Werkstatt): „Da müssen Sie mir ein Prüfstandsprotokoll von einem GEEICHTEN Prüfstand mitbringen.“ :frowning:
Und vergesst das diskutieren und vorrechnen. Die haben das studiert und somit sowieso immer recht! :imp:

Dann beim Prüfstellenleiter TÜV hier direkt an meinem Heimatort angerufen und ohne lang zu überlegen bzw. nachzulesen: „Ja klar, das ist doch innerhalb der Toleranz. Ziehen Sie die Reifen auf und kommen vorbei. Dann trage ich Ihnen die eben ein.“

Seitdem fahre ich IMMER dort zum TÜV. Sachlich kompetent und immer einen guten Rat bei fairen Preisen. Es ist eben wie überall: Es gibt solche und solche.

Für diese Umbereifung ist eine Eintragung / Begutachtung nach §19.2 erforderlich. Kostet aktuell beim TÜV ~140€ und die Fahrzeugpapiere müssen dann noch berichtigt werden.

Wenn man allerdings die Auswahl und die Preise für 235er vs. 245er Bereifung recherchiert, lohnt sich dass schon beim ersten Reifensatz.

Jan

Weiss jemand ob das in der CH auch klappt? Die 245 kosten ja echt nur einen Bruchteil der 235 20er :open_mouth: