Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reichweitenproblem P90D

Hallo,
Ich habe seit Dez. 2015 einen P90D und bin bis auf die Reichweite vollstens zufrieden / begeistert.
Anfangs fuhr ich nur kürzere Strecken und musste somit nur Zuhause laden.
Nach den ersten längeren Strecken kam ich max. 230-250km weit. Die Fahrweise war dem Verkehr angepasst zwischen 100 und 130km. Bei einer "Testfahrt " von 670 km musste ich 2x nachladen, die weiteste Strecke waren 278km bei einer Geschwindigkeit zwischen 100 und max. 120km, zähneknirschend auf freien Autobahnen. Es fehlen mir immer ca. 100km Reichweite, egal ob die Schnittgeschwindigkeit bei 100 oder 120km liegt.
Lt. Tesla ist der Accu OK, es könnten Vampirverluste sein.
Der Verbrauch lt. MS liegt bei einer Fahrt von 100% auf 5-10% bei 55-65KW, nachgeladen werden aber 72-81kW !?
Es fehlen mir lt. Anzeige also immer um 25KW, was genau die fehlenden 100km Reichweite wären. Der Verbrauch pro km liegt immer bei 220-250W, rechnerisch OK bei der fehlenden Reichweite.
Vielleicht kennt jemand eine Ursache.
Vielen Dank, Stefan

kW ist Leistung so wie PS, kWh ist Energie. Du lädst also nicht 65kW und verbrauchst auch nicht 65kW, sondern 65kWh.

Vampirverlust ist nur bei langer Standzeit relevant. Wenn du lädst und gleich losfährst, gibt es keinen Vampirverlust. Lad also voll, fahr gesittet (16-20kWh/100km) leer und nenn dann den Gesamtverbrauch. Selbst aus einem gealterten 85kWh-Pack bekommst du bei gesitteter Fahrweise mindestens und ohne Verrenkungen 70kWh heraus. Wenn dir Tesla einreden will, dass 65kWh Entnahme bei einem Durchschnittsverbrauch von 22kWh/100km für eine 90-95%-Entladung eines 90kWh-Packs ok wären, dann wirst du belogen.

Wie viel % Akku hast Du denn bei den 278km geleert und was war der angezeigte Verbrauch pro km, Bist Du die 278km am Stück gefahren oder stand der Wagen zwischendurch mehrere Tage? Falls längere Standzeiten kann der Vampir heftig zuschlagen, wenn man nicht die Energiespareinstellung aktiviert oder man ständig mit irgendwelchen Tools das Auto am Schlafen hindert.

Wenn Du bei 95% Entladung bei einem Verbrauch von 220 bis 250Wh/km mit einem 90er Akku nur 278km ohne Pause fahren konntest, dann stimmt meiner Meinung nach irgendwas nicht. Ich finde allerdings einen Verbrauch von 220-250Wh/km für Tempo 100-120 auf der leeren Autobahn recht hoch! Starker Gegenwind, Regen, zu wenig Luftdruck oder irgendsowas?

81kW Ladung für 95% Ladehub scheint mit für einen 90er dagegen o.k., habe nur einen 85er, da sind das irgendwas um die 76kW, wenn ich mich recht erinnere, lange nicht mehr von 5% auf 100% geladen.

Gruß Mathie

Deine Daten passen irgendwie nicht, mein Durchschnittsverbrauch liegt bei rd 200Wh/km und auf Langstrecken bei normaler Fahrweise von 120-130km/h schnitt komme ich zw 370-400km

220 - 250 ist für die angegeben Geschwindigkeiten zu hoch. Mehr „Gasfuss“ als gedacht? Im Moment auch viel Wind im Norden. Allerdings auch warm. Noch mal genauer „messen“ bzw per Foto dokumentieren. So kommt das bisher nicht hin.

Mit meinem P85DL komme ich im Sommer auf der AB bei Geschwindigkeiten mit max. 130km/h bis 400km weit. Mit 21" Felgen. Kann auch nur 320km sein beim Hinweg (wenn z.Bsp. das Ziel einige 100 Meter höher liegt), oder dann weit über 450km auf dem Rückweg. Regen und Wind können die Reichweite ebenfalls beeifnlussen.

Ein P90D sollte nochmals 6% mehr Reichweite hinbekommen.

Da stimmt etwas nicht mit deinem Auto oder an deiner Geschichte.

Also da komme ich ja mit dem 70 D weiter.

Vielleicht meint er den ?

65 kWh netto ist die Kapazität beim 70 D im Idealfall.

Ja redvienna, gibt sicher viele, die einen S70D fahren aber denken, sie hätten einen P90D gekauft. Hört man ständig.

Das war provokativ gemeint.

Bis dato nur ein Posting von ihm. :wink:

Wenn es kein Troll ist gibt es ja nur 2 Erklärungen.

1.) Er gibt immer wieder viel Strom und dadurch kann er deutlich weniger entnehmen.

2.) Die Batterie ist nicht in Ordnung. (Bzw. die Freischaltung der Kapazitäten)

Entscheidend wäre hier mal die Aussage welcher Verbrauch sich ergibt. Dann könnte man weiter überlegen. Ich fahre rund um 220 Wh/km bei 130 km/h Tempomat bei schlechten Bedingungen, gern drunter bei guten. Ein 90er muss von 100% SoC etwa 350-400 km schaffen. 100 km fehlen nicht, aber 50…

Zeigt die Anzeige 250 Wh/km passen 300 km max. und es stellt sich die Frage nach Defekt oder Fahrstil.

Da stimmt doch was nicht? Kannst du mal ein Foto von deinem Tripmeter inklusive Durchschnittsverbrauch posten?

Riecht mir irgendwie nach „Beweispost“. Anleitung: „Schau mal den Link da an aus dem TFF-Forum, der Nutzer hier hat nur eine Reichweite von lächerlichen xxx km, so eine Dreckskarre, ich sag’s ja!“

Ich kann das Thema mal mit etwas Empirie von heute Nachmittag unterlegen:
A7 in Holland, ziemlich ebene Strecke, 22 Grad, 21er Felgen und 248 Wh/km bei 130 km/h mit AP.

Hatten wir doch schonmal, der P ist nicht für den Autobahn-Marathon gemacht.

Ich halte die Verbrauchs-Daten des OP für durchaus möglich.

Wenn man den 75 D 19 Zoll auf der Tesla Seite Reichweitenrechner mit dem P 90 D 21 Zoll vergleicht.
120 km, 20 Grad Klima aus sind es nur 10 km Unterschied !

tesla.com/de_AT/models

Aber auch bei identen Felgen ist der Unterschied schon bei 120 km/h geringer als man glaubt.

@Stefan

Mich wundert es schon ein wenig was du schreibst.
1 einziger Post mit Deinem Problem und sonst nichts von Dir; keine Fotos, keine Verbrauchsangaben etc. Keine Reaktion auf die Antworten hier.

Am besten lässt Du Dich hier erstmal als Tesla Owner registrieren. Sonst könnte man wirklich auf die Idee kommen das sei ein Fake Post.

+1
Ist schon alles sehr merkwürdig.

Es gibt hier genügend Tesla Fahrer mit denen du das Auto für eine Akkuladung tauschen kannst.
Da kann man am schnellsten rausfinden ob es am Auto ( was ich nicht glaube ) oder am Fahrstil liegt.
Ich wohne in 18507 Grimmen. Fallst du in meiner Nähe bist biete ich dir diesen Test an.

P.s. Selbst wenn ich meinen 85 er voll trete. (200 Kmh) komme ich auf fast 200 km.

Grüße Martin.

Reichweite und Verbrauch dürften die am häufigsten falsch „gefühlten“ Größen sein, das haben wir ja nun schon bei diversen Tests gesehen. Und zwar in beiden Richtungen.

Da helfen Erfahrungswerte mit 70ern, 85ern und Roadstern nicht unbedingt weiter.

Von daher wäre es lohnenswert, wenn Stefan_ii noch ein paar Fakten liefern könnte.

Sonst nimmt der Verfolgungswahn hier noch überhand.

Ich bin letzes Wochenende mit einem S85D zügig über 5 Schweizer Pässe (Lukmanier, Nufenen, Grimsel, Susten) gefahren. Durchschnittsverbrauch gem.Tripanzeige um 170Wh. Auf der AB bei 125km/h mit Tempomat 160-170Wh.
Bei 250Wh müsst man es ja richtig krachen lassen …

Ich bin übrigens mit nem E-Smart mal 89 Wh/km gefahren…

Hier sind mal Verbrauchswerte vom P85D bei konstanten Geschwindigkeiten (relativ weit unten im Anfangspost). Da kannst Du Dich ja mal orientieren, ob die etwa den Verbrauch wiederspiegeln. Bei 130 km/h konstant und guten Bedingungen, ist er etwa bei 230 Wh/km bei 19 Zoll Reifen. 21 Zoll Reifen sollen etwa 3 % Mehrverbrauch haben. Also vielleicht etwa 240 Wh/km.

Ich dachte aber bisher immer, dass der Range-Modus einen deutlichen Reichweite-Zuwachs insbesondere beim P85D/P90D hat? Weil dort auf die besser übersetzte und effizientere vordere Antriebseinheit gewechselt wird? Wieviel macht das denn aus? Hat das schon mal jemand ausprobiert?

Ps. eine Sache ist mir noch eingefallen - durch Vollgasbeschleunigungen lässt sich auch weniger aus der Batterie entnehmen, weil wohl ungleichmäßige Zellentladungen auftreten können - aber hier müssen die Batterieexperten das dann mal richtig erklären.