Reichweitenmodus / Range mode

Wir haben ja auch seit genau 2 Jahren und 50’000km ein X, keine Probleme mit Reifen.

Können diese Erfahrung also nicht teilen.

Ob die Reifen wegradiert werden hängt wohl vom Stromfuß ab. Vielleicht hilft es den Lässig Modus einzuschalten.

Ansonsten kann ich den Glauben daran dass Tesla mit dem BMS schon alles richten wird, nicht unterstützen. Das einzige Ziel von Tesla mit dem BMS ist die Garantiefälle innerhalb von 8 Jahren in Grenzen zu halten. Das ist nicht zum Wohle der Kunden, sondern alleine zum Wohle von Tesla.

Wie ich schon schrieb, hat Tesla mit sehr lockeren Einschränkungen angefangen. Mittlerweile gibt es anscheinend so viel (negative) Erfahrung dass alle möglichen Parameter immer weiter verschärft werden. Da aber die Restkapazität nicht Teil der Garantie ist, geht es bei den Maßnahmen nicht darum die Degradation zu minimieren, sondern sichtbare Totalausfälle.

Eine wesentliche Folge der Degradation von NCA Zellen ist ein Anstieg des Innenwiderstand. Sichtbar wurde das bisher durch die Liegenbleiben mit einer Restreichweite über 0 %. Alle Maßnahmen, insbesondere die mir schärferen Leistungseinschränkungen, sorgen dafür dass der höhere Innenwiderstand kaschiert wird. Nach 8 Jahren ist Tesla aus der Garantie raus. Danach werden die Teslafahrer mit den Batterie und Drive Unit Problemen alleingelassen, genauso wie schon mit den vielen teueren Problemen nach dem Ende der 4 Jahresgarantie.

Diejenigen welche ihr MS/MX länger als nur eine Leasingperiode nutzen wollen ist es meiner Meinung nach deshalb unabdingbar bei der Schonung der Batterie über das hinauszugehen was das BMS gewährleisten kann. Das BMS kann sowieso nur kapitale Schäden verhindern.

Es kann nichts gegen das Vollladen, das Stehenlassen bei hohem Ladestand, die Nutzung eines hohen Ladehub, Range Mode On ohne sichtbare oder von den Nutzern nicht akzeptierte Einschränkungen machen.

Wenn man sieht wie einige Nutzer schon wegen der jetzigen Einschränkungen in Nachteile beim Range Mode Off auf die Barrikaden gehen kann man sich vorstellen wie es wäre wenn das BMS keinerlei Kompromisse hinsichtlich der Lebensdauer eingehen würde.

Deshalb bleibt nur dass die Nutzer welche Wert auf eine langfristig hohe Reichweite und hohen Wert legen ihr Verhalten anpassen. Dies geht in vielen Fällen ohne
oder mit geringen persönlichen Einschränkungen.

Nochmal betone ich hier: Der Reifenverschleiß ist im Range Mode nicht höher, es wird nur auf Langstrecken die vordere Anriebseinheit deutlich mehr genutzt, da sie eine längere Untersetzung hat und damit sparsamer läuft und eben dadurch den Frontreifenverschleis auf das Niveau des Hecktrieblers hinten hebt. Das ist für mich das k o Kriterium für den Range Mode. Im Range Mode off werden die Reifen zumindest bei meinem Fahrprofil gleichmäßig abgefahren, was für mich sehr wichtig ist, da ich in jeder Saison einen Satz Reifen brauche. :slight_smile:

Leider widerspricht sich bereits der erste Satz… Der Reifenverschleiss ist nicht höher sondern nur vorne höher? Ja, das kann ich auch in der Praxis sehen. Also frisst der RM das vordere Profil weg, somit ist der Reifenverschleiss höher.

Wenn er hinten um die gleiche Menge geringer ausfällt, dann nicht.

Also heißt das bei den alten Hecktrieblern bringt der RM nix ?
Was ich gemerkt habe ist das die Heizung jetzt im Winter nicht so stark ist, so wird es ja auch im Wagen beschrieben.

1.Der RM drosselt die Batterieheizung=gesparte Energie.

2.Der RM drosselt die Zieltemperatur des Innenraums=gesparte Energie.

3.Der RM verschiebt beim AWD die Antriebsleistung nach vorne(=gesparte Energie), beim RWD natürlich nicht.

Punkt 1 ist für mich entscheidend.
Punkt 2 kann ich auch selber drosseln.
Punkt 3 hört man vor allem beim S, Energieersparnis sehe ich keine.

Bei Temperaturen im Gefrierbereich fährt man doch automatisch immer im AWD.
Dann ist der ReifenVerschleiß vorne nicht gegeben… Wenigstens um 0 Grad Celsius.

Das würde erklären, warum ich die extreme Reifenfresserei vorne bisher nur bei den Sommerreifen gesehen habe. Allerdings sind diese auf den Standard-20-Zoll-Felgen vorne auch schmäler als die Hinterreifen, bei meinen 19-Zoll-Winterreifen sind die Reifen vorne und hinten gleich breit.

Stimmt das denn so, dass bei 0° und darunter „automatisch immer“ 4WD aktiv ist? Wo steht das? Oder ist ds einfach nur eine Vermutung?

Ich denke, Punkt 3 hört man (in Form von Beschwerden :wink: ) meistens von P-Fahrern. Beim X ist das genauso, nur dass vmtl. durch das höherer Gewicht des X der Verschleiß auf den dünnen Vorderrädern nochmal höher ausfallen wird. Eine Energieersparnis ist schon denkbar, wenn nur 1 statt 2 Motore betrieben wird. Irgendjemand hat auch mal behauptet, der vordere Motor hätte eine energiesparendere Übersetzung - keine Ahnung, ob das so Sinn macht. Der liebe Horst Lüning behauptet ja, die großen Heckmotore bei P-Modellen wären effizienter als die kleineren Frontmotore. Auch hier weiß ich nicht, ob das so stimmt, denn sonst müsste der RM die Antriebsleistung bei P-Modellen nach hinten verlegen… (wobei dann der Reifenverschleiss hinten extrem würde).

1 „Gefällt mir“

@George … leider finde ich nichts mehr dazu.
Bei der Bestellung, damals war Allrad noch optional, wurde das erklärt.
Auch Björn Nyland hatte ein Video dazu.

Ich hab in Erziehung:
Nur bei Vollgas und Eisgefahr AWD.
Auf Autobahn nur Vorderradantrieb, da effizienter…

Reifenverschleiß wäre dann definitiv hinten höher: mein Hecktriebler fährt im Sommer Mischbereifung --> auf einen Satz VR brauche ich locker 2 Sätze HR.
Im Winter (245/45/19 rundum) tausche ich von Jahr zu Jahr vorne gegen hinten --> nach 4 Saisonen gleichmäßige Abnutzung.

ok bissel Off topic

Muss ich dann die Sensoren neu anlernen, wenn ich die Räder von vorne nach hinten wechsel?

Wenn du sie neu anlernen müssen solltest, erscheint auf dem Display die Meldung, dass das notwendig ist und das bestätigst du dann einfach. Wenn das Auto nicht danach fragt, muss man es auch nicht machen.

Danke dir Flico

hab zwar schon 5k km gefahren aber noch keinen Reifenwechsel vorgenommen.

Zur Sicherheit kannst du ja mal nachsehen ob der Luftdruck korrekt im Instrumentenfeld angezeigt wird - geht aber nur wenn man ein paar Meter gefahren ist.

Bin vom Model S P85 auf einen LR+ raven umgestiegen und finde in den Einstellungen keinen Reichweitenmodus mehr?

Wurde der wegrationalisiert?

Ich finde den Modus bei meinem XLR+ auch nicht mehr.

Model 3 und Y hatten den m.W. noch nie, und Model S / X nur bis die MCU2 kam. Tesla weiss doch viel besser, was ihr eigentlich wirklich, so richtig wollt, und regelt alles automatisch :upside_down_face:

Vielleicht habt ihr dafür das was es eigentlich bräuchte: Ein Eco-Modus für die Klimatisierung sowie ein Max.Performance / Max.Efficiency Schalter für die Akkuheizung.

Mein MS Performance Raven von 8/2019 hat den Range Mode noch, der Entfall kam glaube ich erst, als letztes Jahr die LR+ eingeführt wurden, nicht bereits mit der MPU2.

Gruß Mathie

1 „Gefällt mir“