Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reichweite Tesla 2,5 Sport ca. 100'000km

Hallo zusammen,

bin neu hier und plane den Kauf eines Tesla Roadster Sport 2,5 mit etwas über 100’000km.
Der CAC Wert laut Tesla liegt bei 130.50 AH. Der Akku wurde von Tesla mit „gut“ eingestuft. Wie schätzt ihr die Reichweite mit diesen Werten ein? PEM ist erneuert worden.
Noch eine Frage, was genau bedeuten Standard und Range Mode?
Viele Grüße

Der CAC eines neuen Roadsters lag bei ca. 160. D.h. mit 130 hat der Akku in etwa 20% seiner ursprünglichen Kapazität verloren.

Im Standard Mode lädt der Roadster den Akku nur bis knapp über 80% und sperrt die letzten 20%. Dieser Modus ist für den Normalbetrieb gedacht und schont den Akku. Damit schafft ein neuer Roadster etwas über 300 km. Mit einem CAC von 130 sollten etwa 240 bis 250 km rauskommen.

Im Range Mode lädt er den Akku komplett voll und gibt auch die unteren 20% frei. Damit sind bei einem neuen Roadster 380 km drin. D.h. mit CAC 130 wären das ca. 300 bis 310 km.

Super, vielen Dank für die wertvollen Infos!

Der CAC entspricht genau meinem und ich kann die Reichweiten bestätigen. Meiner hat 170tkm.

Gehts um den orangen? :slight_smile: Neues PEM ist natürlich super. Und die Frage ob Tesla die Unfallreparatur akzeptiert hat und das Auto weiter supportet und mit Ersatzteilen beliefert wäre damit auch beantwortet, sonst hätte er ja kein neues PEM.

hab mal gehört, dass sich der akku am ende bei ca. 70% CAC dauerhaft stabilisiert, also quasi nicht weiter fallen wird, egal wie lange er dann noch in benutzung ist. kann diese annahme jemand bestätigen? wäre ja ziemlich beruhigendes szenario. einfach weiterfahren, bis man mal ein upgrade möchte … :slight_smile:

hallo,
ich habe jetzt 86000 km, habe meinen Roadster vor knapp zweieinhalb Jahren mit 11000 km gebraucht gekauft, Signature Sport, limited Edition, mein aktueller Ladezustand pendelt immer noch von 290 bis 293 km im Std-Modus, im Winter liege ich da ca. 5 km darunter, ich fahre täglich, Sommer wie Winter, für mich gibt es keine Alternative
lg Bernhard

@Bernhard
Lädst Du auch täglich im Standard Modus voll ? Mit wieviel Ampere ? Wieviele km fährst Du täglich ? Kennst Du auch Deinen CAC Wert ?

hi,
also ich lade täglich zuhause mit 13 Ampere, lade aber auch 2 - 4 mal in der Woche mit 30 A im Europark beim Einkauf, meine Tagesstrecken bewegen sich von ca 30 bis 160 km, 5 - 6 mal habe ich Tagesstrecken bis und teilweise über 400 km, meine größte Tagesstrecke betrug 560 km
ich war letztes Jahr bei der Großglockner Ausfahrt dabei,von mir zuhause retour gesamt 346 km, das fahre ich mit einer Range Ladung ohne Zwischenladung. CAC Wert kenne ich nicht, habe mich aber auch noch nicht dafür interessiert, bitte was hilft es mir wenn ich diesen Wert kenne?
lg Bernhard

290 - 293 km Reichweitenanzeige im Std. Mode finde ich top nach dieser Laufleistung.
Ich habe erst knapp über 21000 km (2012er Modell), komme beim Laden im Std. Mode bei 16A aber nur auf 280 - 285 km.

Der CAC Wert ist nunmal unser Indikator für den Zustand des Akkus. Der dürfte bei Dir nach wie vor recht hoch sein. Aber wie CAC (Calculated Amperehour Capacity) schon sagt, es ist ein berechneter Wert.

Aber Dein Ladeverhalten ist interessant, meist mit 13A, aber auch 2 - 4 Mal die Woche mit 30A. Dieses Verhalten und Dein vermutlich guter Akku Wert erinnert mich an eine Tesla Aussage:

„If the customer generally like to use low current charging (ie he/she charges in 110V, 15A, or 200V, <30A), this will have a more negative impact on the CAC calculation and will more negatively impact the CAC and range.“

Ich lade nur selten mit mehr als 16A, habe aber bestimmt einen kleineren CAC Wert als Du. Scheint aber so als ob das Laden mit 32A nicht so übel für den CAC Wert und die Berechnung dafür ist.

dieses englische zitat kommt mir widersprüchlich vor, da einmal ein < auftaucht und einmal nicht. auch deine interpretation („nicht so übel“) kann bedeuten, dass es zwar übel ist aber halt nicht ganz so schlimm.

heißt es nun, hohe ladeströme (z. b. 32 A) sind geringen ( z. b. 10 A) vorzuziehen? tatsache ist jedenfalls, dass man den akku mit 10 A voller bekommt als etwa mit 32 oder 24 A.
kann bitte jemand nochmal erläutern, was den akku am längsten gesund hält?

danke!

Eigentlich herrscht ja einhellig die Meinung, ein kleinerer Ladestrom ist dem Akkuleben zuträglicher als ein hoher. Deshalb lade ich auch immer nur mit max. 16A, kann aber mit den Werten von Bernhard nicht konkurrieren, obwohl ich nur 1/4 der Laufleistung habe.

Das Zitat finde ich nicht widersprüchlich, für amerikanische Verhältnisse werden halt 110V und 15A (oder auch weniger, auch wenn kein < dasteht) als klein angesehen, für europäische 220V und weniger als 30A.

Nur eben der Zusatz in dem Zitat „and will more negatively impact the CAC and range“ ist etwas, was ich auch nicht ganz verstehe. Manche beziehen diese Aussage nach wie vor auf die Berechnung des CAC, ich hätte gemeint, so wie es da steht ist es der tatsächliche Einfluß auf den Akku.
Wenn ich dann Bernhards Schilderungen lese, er lädt 2 - 4 Mal die Woche mit 30A und hat nach wie vor diese Reichweiten, dann komme ich auch in’s Grübeln.

Wer kann’s erläutern - von uns keiner. Wir können nur Verhalten und Auswirkungen beobachten.
Erklären könnte es von Tesla nur der, der diese Zeilen geschrieben hat.

230 V mit 30 A einphasig ist 6,9 kW. Bei dem 55(?) kWh Akku des Roadsters ist das eine sehr kleine Belastung für den Akku.

Cheers Frank

heute mal wieder 346 km ladung im range modus geschafft ohne top off. zuletzt vor einigen wochen waren es nie mehr als noch 338, 339 km. bei einem 2009er akku wahrsch. typisch. und gar nicht so übel. oder? (vermute aber, dass ich eh keinen 56 kWh akku habe sondern eher nur 53 kWh).

wie man sieht, führt so ein akkupaket ein unvorhersehbares eigenleben, mal mehr, mal weniger ladung…