Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Register your Roadster for battery replacement

We have begun assembling a list of Tesla Roadster owners interested in purchasing the new 3.0 ESS Main Battery Pack.

The remaining number of Tesla Roadsters globally is no longer well defined, and in order to do production planning, forecast raw material requirements, make labor resource projections, all vital adjustments to continue this project, we need feedback from the remaining owners.

Due to limited production of these hand assembled battery packs, a list like this will also be instrumental in managing and making any adjustments necessary, to mitigate the inevitable backlog as Roadster ESS Main Battery Packs continue to move towards end-of-life, as we attempt to control any demand spike.

This list is being assembled, in FIFO format, preference going to disabled or bricked Roadsters, and elective replacements for functioning cars second. This list will be used for planning purposes, and will be shared only with Tesla.

Feel free to update us using this form if your status changes. Thank you for participating.

https://grubermotors.com/roadster-battery-queue/

1 „Gefällt mir“

Haben wir denn für Europa eine ähnliche Initiative? Vielleicht zusammen mit Mars Obiter Services?

Soweit mir bekannt ist, hat Tesla bereits einer interne Liste der Priorisierung.

Ohne der Firma Gruber nahe treten zu wollen sieht es eher nach Auffrischung der Kundendaten
für die Firma Gruber aus.

Ich würde jedem Empfehlen sich direkt bei Bedarf an Tesla zu wenden.
Sonst ist noch eine Dritte Partei im Spiel.

Das MOPS sich an Vorbestellungen beteiligt ist eher unwahrscheinlich,
da dann die Nachfragen an MOPS gerichtet werden würden.

Für Mars Orbiter wäre das nur ein Aufwand und für die Kunden kein Vorteil.
Es dürfte jedem hinlänglich bekannt sein das Tesla sein eigene Auskunftspolitik hat.

Meine Bestellung einer 3.0 Batterie geht in das Jahr 2016 zurück.
1/2 jährlich frage ich nach dem Sachstand.
Auskunft: Meiner fährt ja noch, stehe auf der Liste, aber die Defekten oder noch schlechteren Akkus haben Vorrang.

Diese Priorisierung finde ich schade, ich habe keinen meiner vier Roadster leichtfertig wie andere sterben lassen, und die meisten mit defekter Batterie sind selbst schuld.

Weiter habe ich für meinen gelben Daily-Driver schon ziemlich viel bei Tesla liegen lassen.
Da wäre es nur gerecht wieder einen Reichweitenschub zu bekommen.

Werde selbst dran bleiben, vieleicht funktioniert es.

Grüße Schrottix

P.S. ich finde es Schade das von den ganzen 3.0 Besitzern bisher kein Feedback im Forum zu dem Akku gemacht wurde.

5 „Gefällt mir“

Zum Zeitvertreib während der Kurzarbeit 2020 habe ich mal angefangen zu messen und zu zeichnen.
Geplant war ein Ersatz ESS mit OEM Modulen (von anderen Herstellern) und BMS um dem Roadster auch gerecht zu werden, was bei selbstgebauten Modulen o.Ä. eigentlich ausgeschlossen ist.
Zwischen BMS und Roadster müsste ein CAN Gateway. Das ist aber eigentlich recht easy und wird auch ohne Probleme mit dem PEM funktionieren.
Als zweite Stufe könnte man dann einen anderen Motor verbauen um die PEM Problematik endgültig zu lösen und 3-phasiges Laden zu ermöglichen.
CCS ginge auch, aber macht wegen der Lizenzgebühren eigentlich keinen Sinn.

Anbei mal zwei Bilder mit verschiedenen 40 kWh Batterien (knapp 200 kg geringeres Gewicht zum original ESS und niedrigerer Schwerpunkt; etwas bessere Gewichtsverteilung)


2 „Gefällt mir“

An alle die eine Batterie für Ihren Roadster benötigen.
Nachdem ich nun von ein paar Leuten angesprochen wurde wegen einer neuen Batterie.

Ich frage gerade jeden der eine defekte oder schlechte Batterie hat, ob bereits eine neue Batterie bei Tesla geordert wurde.

Bitte nicht immer Beschweren das Tesla nichts raus bringt. Tesla dürfte den Bedarf an Roadster Batterien gar nicht wissen.

Denke das es für Tesla einen Unterschied macht ob Sie 10 oder 100 Roadster-Batterien a ca. 30.000,-- Euro herstellen sollen.

Also falls ihr eine Batterie braucht, diese offiziell bestellen, dann dürfte sich auch was bewegen.

Ich stimme zu, dass Tesla unsere Dankbarkeit und Wertschätzung braucht, um sich zur Fortführung der Roadster-Batterieproduktion zu verpflichten.

Wir teilen unsere Liste der 845 bekannten Roadster mit Tesla.

Von diesen haben sich etwas mehr als 100 registriert und uns ihren Wunsch mitgeteilt, ihre Batterien zu ersetzen.

Wie bereits erwähnt, werden unsere Liste und die von Tesla zusammengeführt, um einen Platz in der Reihe zu behalten.

1 „Gefällt mir“