Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Regensensor und Scheibenwischerautomatik im Model 3 und Y

Der Regen hat einen Effekt aus das Bild, diesen Effekt gilt es zu lernen. Wir werden es sehen. :slight_smile: Der beste Gegenbeweis ist: die Automatik ist schon enorm viel besser als die erste Version. AP2 nutzt vermutlich nur eine von drei Frontkameras dafür und die ist auch noch in der Bildgröße und der Auflösung beschnitten.

Übergangslösung bis TESLA das Problem mit der Regenerkennung in den nächsten Jahren verbessert hat: RainX auf die Scheibe auftragen und vom Auslieferungscenter Hamburg bis Wien ohne Wischer fahren.

Gestern 500 km Autobahn mit Sonne, Sprühregen und Wolkenbruch. Alles Bestens. War freudig überrascht.

Mit RainX wäre ich vorsichtig, das kann dazu führen, dass die Tropfen über die Dichtung hinweg in den Kofferraum schießen. Ob das aktuelle Model 3 noch betrifft, müsste man allerdings bei verschiedenen Regensituationen testen.

Also ich hatte die „erste“ Version im Model S. Kam ca. Ende 2017 raus. Seit dem keine Verbesserung. Im Model 3 funktioniert es subjektiv schlechter. Die einzige Lösung, die ich sehe ist, dass die eine Nachrüstlösung für einen echten Regensensor anbieten. Gilt im Übrigen auch für die vollkommen unbrauchbare Fernlichtautomatik.

1 „Gefällt mir“

Du musst es ja nicht auf die Heckscheibe auftragen :wink:

Das stimmt, es selbst vorne auftragen wäre einen Versuch wert. In der Waschanlage würde ich es aber nicht empfehlen.

Heute mal wieder im Tunnel: Alles trocken und die Automatik wischt. Hatte ich sonst bei keinem anderen Auto mit Regensensor.

Macht mein Model 3 auch. Als ich ihn abgegeben hatte beim SeC und mit einem Model X durch den selben Tunnel heimgefahren bin konnte ich das gleiche Verhalten beobachten.

Das gibt es auch bei anderen Fahrzeugen mit Automatik. Mein Nissan z.B. wischt gerne wenn man aus dem Schatten (Bäume oder Tunnel) ins Sonnenlicht fährt.

Hatte mein Seat bei jeder Brücke und Tunnel gemacht.

Also ich hatte es bisher nur im Tesla, dass die Automatik im Tunnel zyklisch falsch gewischt hat (Frequenz etwa wie in Stellung II).

Beim Model 3 geht der Scheibenwischer in meiner Garage immer an, wenn die Lampe vom Garagentoröffner an ist. Er bleibt dann auch dauerhaft auf „langsam“ eingeschaltet.

Bei meinem Seat Exeo war der Regensensor auch nicht perfekt - aber er ist wirklich immer nur bei Regen angegangen.

Ich würde mich darauf verlassen wollen, dass das im Laufe der Zeit alles besser wird – bis es auch deutlich besser als Standardlösungen mit extra Regensensor ist.
(Und nochmal: Das im Model 3 ist ja – abweichend vom Threadtitel – keiner. Es werden die AP Kameras verwendet und der Wischer wird per Bilderkennungssoftware geschaltet).
Das System lernt halt noch…

Naja, kann mich nur wiederholen, das Model 3 ist ein super Auto, aber der Regensensor / Scheibenwischer ist einfach schlecht. Mein alter Opel Insignia funktionierte da zuverlässiger. Bei gewissen Dingen verfolgt Tesla wohl die Politik: „warum einfach, wenns auch kompliziert geht?“

Ich bezweifle, dass man jemals die Qualität eines Infrarot basierten Regensensors erreicht. Man optimiert ja nicht erst seit gestern.

Und sorry, aber ich habe den Preis für ein ganzes Auto bezahlt. Und nicht erst die Hälfte und über die nächsten fünf Jahre den Rest. Also möchte ich auch ein fertiges Auto bekommen. Und kein halbgares.

2 „Gefällt mir“

Heart of Gold hatte heute Morgen wohl noch den Montagskater und was der Scheibenwischer ablieferte, grenzte an Arbeitsverweigerung.

Letzte Woche bei ähnlichen Bedingungen war ich possitiv überrascht vom automatischen Modus und habe wirklich gedacht, dass mit den Updates die automatischen Wischer jetzt wirklich brauchbar sind.
Heute Morgen dann leider (aus welchen Gründen auch immer) wieder die alte Geschichte. Es dauert viel zu lange, bis sich der Wischer bemüssigt fühlt, mal über die Scheibe zu wischen. Auch mehrmaliges schnelles Drücken der manuellen Wischertaste erhöht die Sensitivität nicht. Bug Report habe ich abgesetzt. Ob das was hilft?

1 „Gefällt mir“

Ich mach’ das immer so, das sich mich vorher über das angebotene Produkt und seine Eigenschaften informiere, ehe ich eine kostenpflichtige Willenserklärung abgebe.

In USA wird der Auto Wiper inzwischen allenthalben gelobt. Das wird schon.

Tja, auch wenn ich mich wiederhole, da hast du wahrscheinlich das falsche Auto gekauft. Die Tatsache, dass die Regenautomatik über die Kameras bei AP2 Fahrzeugen umgesetzt wurde, wird seit fast 2 Jahren in allen möglichen Foren besprochen. Kenne niemanden, der damit vollkommen zufrieden ist. Wenn man aber einen Tesla kauft, ohne sich vorher in den Foren die nötigen Informationen zu holen, ist man mMn ein hohes Risiko eingegangen, dass sich in deinem Fall leider negativ ausgewirkt hat. Finde nicht, dass du dich wirklich darüber beschweren solltest, da du es hättest besser wissen können und dann eine informiertere Entscheidung treffen können.

Als ich meine 2 Model 3 bestellt habe, wusste ich (sicherlich auch aus eigener Erfahrung mit meienem Model S) sehr genau, das Regen- und Fernlichtautomatik nicht zu gebrauchen sind. Ich gehe auch, sowie wie du davon aus, dass die Umsetzung mit den Kameras wahrscheinlich niemals richtig funktionieren wird. Ich werde auch kein gutes Haar an dieser Umsetzung lassen, damit andere potentielle Käufer hier richtig informiert werden. Was ich allerdings nicht mache ist, meine Kaufentscheidung in Frage zu stellen. Dazu hatte ich vorher genügend Zeit und Möglichkeiten.

+1