Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Referral Signature Wandladestation in Schwarz

Ja geht. 1, 2 oder 3 Phasen und die max Ampere stellst du im TWC ein.
Ein Typ A (EV) ist empfehlenswert.

Kurze Frage:
Bei mir steht DHL Scan schon seit Wednesday, July 25, 2018 at 09:50 auf Shipment information received und nichts passiert seit dem.
Was steht bei Euch? Laut DHL ist es zwar angekündigt, aber wurde noch nicht übergeben.

Gruss!

Bei mir ist es identisch.

Bei mir steht, dass sie an meine Adresse ab 6/18 versendet wird. Das bleibt auch wahr wenn die Lieferung 2047 erfolgt. Handsignierung endet bisher mit dem Tod des Signierenden.

Danke @marian99!
Sehe ich das richtig, dass das ladetechnisch aber keinen Vorteil gegenüber einem UMC an einer blauen Campingdose bringt?

Wenn du nur einphasig kannst, dann ja. Nur Komfortgewinn.
Es sei denn, du montierst noch einen zweiten TWC. Dann können die untereinander das Lademanagement machen, ohne weitere Hardware.

Ist das wirklich so ? Ich bin davon ausgegangen, dass man an der Tesla Wallbox einphasig mit 32A laden kann, am UMC dagegen einphasig nur mit 16A. Oder irre ich mich ?

Das stimmt schon so. Mehr als 16A macht der UMC nicht. Egal ob 1 2 oder 3 phasig. Die Wallbox gibt bis zu 32A weiter…Ebenfalls 1 2 oder 3phasig. Und die 16.5kW Ladegeräte akzeptieren 32A auch. Kann man nicht einstellen aber wenn die Box das liefert nimmt das Auto das :slight_smile:

Das ist wirklich interessant.
M.E. kann man den TWC zwar auf 32A stellen. Verwenden können das aber nur die Fahrzeuge mit Doppellader, die dann mit 22kW laden.
Wenn ich den TWC auf 32A stelle und nur einphasig anschließe, würde ein Tesla mit Doppellader theoretisch mit 1/3 von 22kW, also mit 7,33kW laden. Frage wäre, ob das auch die neuen Ladegeräte tun, die dreiphasig 16,5kW laden. Ich vermute eher, dass sie einphasig mit 1/3 von 16,5kW, also mit 5,5kW laden würden. Voraussetzung für einen solchen Betrieb, der ladetechnisch natürlich Vorteile gegenüber einem Laden mit dem UMC hätte, wäre aber, dass das die Leitungsquerschnitte sowie die Unterverteilung hergeben bzw. ausreichend dimensioniert sind, sonst muss man den TWC auf den gleichen Wert stellen, wie den UMC (16A) und kann dann bei 230V mit 3,68kW laden.
In Italien (meine überlegte Anwendung) kann ich 7,33kw auf einer Phase vergessen. Die Haussicherung fliegt schon bei 6,2kW raus und man muss auf die Strasse, um sie wieder zu resetten.

Also für die „alten“ 11 kW bzw. 22 kW Lader gilt:

Quelle: Laden Model S / Allgemeines - Vorwort

Meines Wissens gilt ähnliches auch für den „neuen“ 11 kW / 16.5 kW Lader (Tesla Roadster VIN 575).

So, habs grad mal ausporbiert. Im Auto waren als Maximalladung 24A eingestellt. Danach hab ich die go-e Box angeschlossen, freigeschalten und mittels „Laden stoppen“ angehalten um das Video machen zu können. Und dann stufenweise via APP die Strom von 6A auf 32A hoch gefahren. Geht also. Problem bei mir ist aber dass bei 32A die Ladung für die Installation eigentlich zu viel ist. Hab nur 4mm2 Zuleitung und lade im Normalfall mit maximal 20A (4,6kW) weil die PV-Anlage gar nicht mehr Überschuss produziert. 3phasiges Laden würde also keinen Sinn machen da mittels UMC unter 3,4kW gar nix geht… :confused:

https://www.youtube.com/watch?v=k7jWrv-4Yho&feature=youtu.be

Aber die „neuen“ Hochvoltsysteme können 32A einphasig schlucken. Die Ladestation muss es halt zur Verfügung stellen.

Momentmomentmoment:

Teslanaut, alle (!) Teslas können einphasig 32A laden. Auch die mit 16,5kW Lader (limitiert und un-limitiert). Ausnahme sind nur ein paar wenige Altfahrzeuge, die nicht entsprechend aufgerüstet wurden. Sind aber so gut wie keine.

Cupra, der UMC kann ebenfalls einphasig 32A laden, allerdings nur mit dem blauen 32A CEE Aufsatz. Dieser teilt die eingehende Phase nämlich auf alle drei auf.

Cool, stimmt ! Daran hatte ich ja gar nicht gedacht, der blaue 32A-Adapter des UMC. Genau dafür ist der da/geeignet.

Noch eine kleine Ergänzung wieso 32 A am 16er UMC funktionieren: Der blaue Adapter für den UMC auf CEE 32A verteilt den Strom auf zwei „Phasen“ im UMC so, dass der UMC die eine Phase auf 2 x 16 A aufteilt.

Dem Tesla ist es dann egal, dass es keine Verschiebung zwischen den „Phasen“ gibt, das interne Ladegerät lädt ja nur mit 230 V gegen Null und nich mit 400V zwischen den Phasen.

Gruß Mathie

Alle vorgeschalteten FI ( die aktuelle Bezeichnung dafür lautet RCD ) haben die angeforderten Kriterien zumindest zu erreichen um ein sicheres Abschalten zu gewährleisten. Ist z.b. im Verteiler ein gängiger FI Typ AC und wegen einer Ladestation für Elektroauto (aber auch Wärmepumpe, Klimaanlage, Induktionskochfeld etc) wird der jeweils dafür richtige FI Typ F oder Typ B in Serie eingefügt, so ist das korrekte Auslösen des vorgeschalteten FI Typ AC nicht mehr gewährleistet und kann z.b. anstelle von 30mA (Wechsel)Fehlerstrom erst bei über 100mA oder auch defekt werden und gar nicht mehr auslösen, sodaß der Schutz gegen Fehlerströme an den anderen Ableitungen wie Steckdosen etc nicht mehr gegeben ist.

PDF von Eaton:
google.com/url?sa=t&rct=j&q … eG6dT-thuF

auf Seite 4 sind einige Verschaltungsbeispiele zu sehen, was z.b. erlaubt und was nicht.

Wann ist der Einsatz von welchem FI (RCD) beachtenswert
(ich schreibe nicht notwendig da es Ausnahmen gibt. Dies bitte mit einem kompetenten Elektrotechniker abklären. ?

Typ F bei einphasigen Anwendungen wie kleineren Klimaanlagen, Induktionskochfeldern, diversen Waschmaschinen, 1-phasigem Laden von Elektrofahrzeugen
Typ B bei mehrphasigen Anwendungen wie Heizungswärmepumpen, mehrphasigem Laden von Elektrofahrzeugen, ev anfallenden Gleichströmen über 10mA
Typ B+ bietet zusätzlich Brandschutz (vor allem bei Leichtbauweise beachten ob eventuell sogar vorgegeben)

An alle Selbstinstallierer: bei meiner Ladestation war die LED-Leiste der Abdeckung noch nicht mit der Elektronik verbunden. Das Flachbandkabel mit Stecker war mit Klebeband gesichert. Nur falls sich jemand wundern sollte, warum keine LED Anzeige zu sehen ist…
Die Anleitung geht auch nicht darauf ein, zumindest ist’s mir nicht aufgefallen.

Viel Spass
Matthias

Besten Dank. Packe meine Montag aus…

Wer seinen alten, silbernen WallConnector nach Installation des neuen Schmuckstücks abgeben möchte (vorzugsweise jmd. aus der Schweiz), PN an mich bitte :wink:

Hallöchen,

sollte dieses Thema (oder jedenfalls einige Beiträge davon) nicht eher im Marktplatz stehen???

Meine is letzte Woche angekommen und seit gestern montiert :slight_smile: