Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Reduzierung der Ladeleistung bei öfterem DC-Laden

Ist die Herkunft nicht irrelevant? Wenn dir kWh fehlen, dann hat dir tatsächlich jemand etwas vom Akku geklaut :wave:t3:

3 „Gefällt mir“

Ihr seids aber schon pingelig… :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

MCU1 mit dem letzen Update. Glaube aus dem Dezember, ja.

So wieder ein Update von mir. Heute war die Ladeleistung viel höher, statt 116 kW wie im Januar bei 2-5 Grad. War sie heute konstant von 6% bis 33% bei 126 kW, also 10 kW mehr als im Januar. Heute sind es aber 13 Grad, bin gespannt wie es im Sommer ist. Vielleicht knackt es die 140 kW oder schafft ein 60D bzw 75D nicht mehr als 126 kW ?

3 „Gefällt mir“

ich hatte schon höhere Ladeleistungen mit meinem 75D (135 kW) aber halt nur ganz kurz.

1 „Gefällt mir“

Möglicherweise, man weiß es nie bei Tesla.
Aktuell hast du zumindest unabhängig von deinem DC-Anteil die Ladeleistung ohne Drosselung zurück bekommen. Es kann natürlich sein, dass Tesla das auf andere Weise berücksichtigt und z.B. die Parameter für die Degradation, also Alterung der Batterie anpasst. Siehe z.B. die plötzlich steigende Degradation bei meinem Fahrzeug: Ungewöhnlicher Anstieg der Degradation beim S75

Fakt - losgelöst von Tesla - ist, dass schnelles Laden die Batterie stärker belastet als langsames Laden. Insofern würde ich immer wenn möglich langsam laden und nur wenn es erforderlich ist schnell.

Viele Grüße

Dirk

Vielleicht weil deiner ein echter 75D ist ? Denn ich hab tatsächlich einen 60D der nur per Software Upgrade auf 75D freigeschaltet worden ist. Im Internet hatte ich gelesen das die 75Ds mehr kWh habe oder nutzbaren kWh weiß ich nicht mehr genau. Vielleicht hat es damit was zutun idk…

Dein 60D ist ein echter 75D, oder etwa nicht, ist bei mir auch so.
Früher gab es die echten S60, was wir hatten war kein echter S60 sondern ein gedrosselter S75

meines Wissens ist da technisch kein Unterschied. Der 75D wurde nur per Software auf einen 60D reduziert um den Preis zu „drücken“. Die „hohe“ Ladeleistung hatte ich auch nur 1x. Ansonsten max. 120 bis knapp unter 130 kW.

1 „Gefällt mir“

Bei meinem max 128 kW

@Eckhard
Die Parameter des BMS bleiben leider noch ein Geheimnis.
Aber kein Geheimnis ist dann die zukünftige Abhängigkeit aller E Autos vom Hersteller und was dann bei den Updates so alles verändert wird.
Das ist leider die Realität !!!
Deshalb soll und darf das Analoge nicht aussterben.

LG Manni

3 „Gefällt mir“

Komisch, weil alle 60Ds 0-100 in 5,2 Sek schaffen statt in 5,4 Sek wie früher. (Nach Performance Upgrade) Die 75Ds aber beschleunigen in 4,4 Sek 0-100 und das habe ich einem Freund getestet. Die Batterie kann ich leider nicht auslesen, so kam ich halt in den Schluss, dass meiner kein echter 75D ist.

Irgendwann in 2017 kam das Upgrade mit der erhöhten Beschleunigung. Es war abhängig von einer anderen Drive Unit und bei mir Voraussetzung für den Kauf des Autos. Nicht alle S75(D) haben es bekommen. Wenn ich mich richtig erinnere gab es damals auch keine 60D mehr und somit haben die wohl noch die alte Drive Unit drin. Nicht jede Limitierung kommt vom Akku (Leistung Motor, Mechanik, Kabel…)

1 „Gefällt mir“

Also meiner wurde 05.17 gebaut und 09.17 ausgeliefert, nur hatte ich es 2016 bestellt und deshalb habe ich auch SuC Free. Vor dem Performance Upgrade im SeC hat er 5,4 Sek geschafft und nachdem halt nur 5,2 Sek. SeC Team meinte, dass es bei allen 75Ds nur ein minimaler Unterschied macht. Was verwirrend war, weil mein Freund nachdem Upgrade 4,4 Sek schafft. Obwohl er davor auch nur 5,4 Sek brauchte, aber vielleicht hast du Recht und meiner hat ein anderen Drive Unit.

Falls ich Mal einen Garantiefall haben sollte, bauen sie mir hoffentlich einen stärkeren Drive Unit ein. Habe bei Teslamag gelesen, dass wenn man einen Garantiefall wegen der Batterie hat, soll man es gegen ein 90 er Batterie tauschen können. Mit 5000€ Aufpreis versteht sich :slight_smile: Ich denke dann sollte er eine bessere Performance und Ladeleistung haben. (Hoffentlich)

1 „Gefällt mir“

Ich hatte meinen auch von 60 auf 75 freischalten lassen.
Der Unterschied ist bei meinen nicht merklich bzgl des Performance Upgrades.

1 „Gefällt mir“

@iCar bei mir wurde in einem alten 60er in Garantie ein 75er Akku eingebaut, aber nur weil es keine alten 60er Module gibt.
Mir wurde es so geschildert, ein 75er bekommt einen 75er , ein 85er einen Remain 85er oder einen 90er Akku.
Was außerhalb der Garantie möglich ist , das wird sich noch weisen.
Ein upgrade meines 60er auf einen 75er wurde nach mehrmaligen Nachfragen abgelehnt.
Mein 60er schafft ne Beschleunigung von 5,7 Sec.
Mit altem Akku waren es um die 6,3 Sec.

LG Manni

1 „Gefällt mir“

Also ich habe einen ehemaligen 60er der nun mittlerweile 75er ist. Er hat auch ein Performence Upgrade bekommen. Vorher genau 5,6 sec und nun 4,8. Also auch nicht genau 4,4 aber doch deutlich schneller. Ich denke es ist eine Mischung aus Motor und Akku. Wer mal einen Motor Tausch bekommt, hat dann schonmal sicher die aktuellen Motoren. Und laut dem was man so ließt, wird man in Zukunft bei einem Akku Tausch auch den 90er nehmen können mit Zuzahlung oder nach der Garantie halt komplett Zahlung. Dann wird man auch sicher die 4,4 schaffen und hat im Prinzip nen normalen 90er. In Summe kann man sagen, wer seinen 60er oder 75er noch längerfristig fahren will, wird mit der Zeit mit einem noch besserem Auto belohnt.

@MeinLieberScholli ,wie hoch war deine TR Reichweite mit dem 60er(neu/gebraucht)?
meine Beschleunigung ist auch genau 5,6 Sec(heute gemessen) mit nen 75er Akku.
Meine theoretische Reichweite TR 307km
Wie hoch war mit deinem 60er die SUC Ladegeschwindigkeit?
Meine zur Zeit max 116KW
LG Manni

Servus , bei 50 % SUC find ich das gut , dein Akku leidet bei jeder SUC ladung, versuche malk langsam von 0 weg mit wenig AC ca 5KW zu laden über Nacht , wirkt Wunder

bis heute war ich der meinung ein 60 er ist ein per softeware reduzierter 75 er…