Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Rdio ist tot, lang lebe Spotify

Hast Du mal den " Tesla-Konto wiederherstellen" Button gedrückt?

Den Reset hab ich versucht, danach kam die Meldung sofort. Zuvor hat er zumindest noch 2-3 Sekunden probiert.
Haja, sonst probier ich morgen wieder :slight_smile:

Hast Du einen Premium Zugang? Vielleicht damit probieren.
Wuerde generell einen Premium Zugang empfehlen fuer die Zukubft, wo Du Deine eigenen Playlists hast die Du dann auch auf Deinem Mobilfunkgeraet oder Tablett verwenden kannst.

Sollte alles nicht helfen immer eine gute Adresse: ServicehelpEU@teslamotors.com

LG
W

Wie kann ich eine Playlist benennen und erstellen ?

Spotify wiederherstellen funktioniert nicht

Also nach dem Update muss man zunächst auf

Einstellungen > Apps >Media Player

und dort „Tesla-Konto wiederherstellen“ um ein Spotify-Konto für das Fahrzeug anzulegen.

Wenn man ein eigenes Konto hat, einfach die Daten dort eingeben.

Wenn das „Tesla-Konto wiederherstellen“ nicht funktioniert, haben scheinbar laut diesem thread einige Erfolg damit gehabt, die Sprache auf Englisch umzustellen und wieder auf Deutsch zurück, dann habe es entweder funktioniert als die Sprache Englisch war oder nachdem die Sprache wieder auf Deutsch zurück gestellt wurde. Keine Garantie, aber es hat wohl geholfen, wo Resets nicht genützt haben.

Bei mir lief das Update ohne Probleme. Habe allerdings auch direkt als erstes nach dem Update beide Screens resetet.

Schade . ohne inet keine musik über spotyfi.
Konnten die nicht etwas von der festplatte abgeben ?
Oder kann man einen usb speicher nutzen?

@hotrod
Du meinst die Offline Funktion von spotify?
Oder ob man grundsätzlich vom Usb Speicher Musik (mp3, etc. abspielen kann?
Letzteres ja.
Ersteres habe ich nicht gefunden.

Genau. Ich dachte eigentlich, spotify dateien kann man auch offline abspielen im premium account

Die Funktionalität hängt von Client ab. Wenn das Model S nicht viel Speicher hat werden sie die Pufferung nicht zulassen. Wäre höchstens möglich, die Pufferung via eines USB-Sticks einzubinden, fragt sich ob es den Aufwand lohnt. Denke eher dass TM das nicht machen wird, da gibt es wichtigeres. zB lieber ein Upgrade auf LTE in Europa…

Geht natürlich via Handy/puffern im WLAN/abspielen im MS via BT…

Den Reset hatte ich auch gleich nach dem Update gemacht; dann hat Spotify beim ersten Aufruf nach meiner Zustimmung zu den AGBs gefragt, und wollte sich aktivieren, was fehlgeschlagen ist.
Heute früh ging’s dann einfach, ohne weiteres Zutun, und ich habe überhaupt kein „Tesla-Konto wiederherstellen“ gemacht.
Bei knappem 3G Empfang gab’s einen längeren Aussetzer, danach lief’s aber die ganze Fahrt über (ca. 30 Minuten) problemlos.

Update kam bei mir gestern Abend. Danach ins Auto gesetzt - Spotify angewählt - einmal etwas bestätigt - lief.

Heute morgen war die Tochter glücklich, dass sie Blackstar von David Bowie hören konnte :wink:

Ciao,
Gerhard

Was ich etwas störend finde ist, dass beim Verlassen meines W-Lan Spotify aufhört und das Lied wieder von vorne mit 3G startet. Ist bei mir täglich so beim Losfahren, hier fehlt klar der Puffer!

Meine Tochter ist jetzt auch wieder glücklich, fahren mit Ihr ohne Rdio war anstrengend.

Als ich mein MS gekauft habe (11/13) hieß es es gäbe einen Speicher für diverse tausend Lieder. Mit Soundpaket mehr als ohne. Frag mich was daraus geworden ist.

Nichts :slight_smile: USB-Stick anstecken und gut ist.

Spotify funktionier bei mit auch mit Edge & Co sehr gut. So muss das sein! Dass ich mit der Spotify App auf dem iPhone die Musik im Auto steuern kann hab ich mir nicht zu wünschen getraut, geht aber!
D.h. man kann sein Telefon nach hinten geben und von dort steuern lassen. Top!

Sie könnten ja den versprochenen Speicher für 3000 Lieder verwenden, den bis jetzt keiner fand…

Dieser Speicher wird angeblich für die Datenaufzeichnung im Fahrzeug gebraucht. Also wenn die Tesla Hotline sagt, ein Techniker würde sich mit dem Fahrzeug verbinden und in die Logs schauen, greift der auf diesen Speicher zu.

Das wären dann wohl ca. 16 GB für Medien (minus etwas Platz für anderes, gerechnet mit 3 MB/Song=10.000 MB), mithin 10-12 GB wie bei den meisten Handys. Da sollte schon was gehen. Ich denke sie waren etwas in Eile und haben das noch nicht hinbekommen, und so war es wichtiger das Update vor der Detroit Motor Show raus zu bringen als das Buffern dazuzuschreiben. Mit irgendwas muss man ja noch die Subversions befüllen… :slight_smile: