Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Raven S SR Winter Langstreckenfahrt

Am Wochenende habe ich wieder einmal eine Langstreckenfahrt über 1600km gemacht (von Österreich nach Norddeutschland und zurück).
Temperaturen lagen immer zwischen -2 und +5°C, es hat oft geregnet und manchmal sogar etwas geschneit. Meine mittlere Geschwindigkeit betrug laut TESLAFI 101 km/h, der durchschnittlich Verbrauch lag bei 245 Wh/km. Ich habe auch versucht nie über 120km/h zu fahren (außer zum Überholen). Die Winterreifen waren fast neu und der Luftdruck in den Reifen laut Tesla Handbuch eingestellt (19er).

Die Nettokapazität des Akkus (Standard Range) liegt noch bei 64,5 kWh. Aus diesen Zahlen ergibt sich eine theoretische Reichweite von 260 km, berücksichtigt man ein echtes Fahrprofil (80% auf 10%) eher deutlich unter 200km.

Insgesamt war die Fahrt sehr mühsam, und das lag nicht nur an den vielen Baustellen und dem Wetter.
Positiv war:

  • Fahrkomfort
  • Audiosystem
  • Navigation
  • Free Supercharging

Negativ war:

  • Die Scheibenwischer Automatik (fast durchgehend habe ich händisch korrigiert, das nervt extrem. KI, dass ich nicht lache)
  • Berechnete Reichweite und Zeitpunkt der Weiterfahrt waren immer falsch (wäre ich dem System gefolgt, wäre ich liegen geblieben)
  • Natürlich die Reichweite (ist der SR/75er im Winter noch zeitgemäß?)
  • Abblend- und Fernlicht (für ein Auto um fast 100k€ ein Scherz)
  • Auf der gesamten Fahrt waren mehrere Kameras „geblendet oder verschmutzt“ und Tempomat und Autopilot damit oft nicht einsetzbar. Eine Schnellwäsche bei einem Supercharger hat nur kurz geholfen. FSD ist damit bei dem Wetter sicher nicht möglich (sollte es wirklich für dieses Modell frei gegeben werden).

Insgesamt eine ernüchternde Erfahrung, zumindest unter diesen Einsatzbedingungen.
Was denkt ihr, ist das MS 75er/SR unter solchen Bedingungen noch zeitgemäß?

4 „Gefällt mir“

260km hört sich etwas wenig an.

Was ist aus dem Akkutausch geworden? Hast leider nicht mehr geantwortet.

Ehrlich gesagt kommen mir 24,5 KW/100km sehr hoch vor für nicht mehr als 120kmh.

Mit meinem S100D also kein Raven fahre ich locker unter 20 auf Langstrecke im Winter. Natürlich vorgeheizt und vor Abfahrt geladen damit der Akku warm ist.

Hast du viel geheizt? Welche Reifen/Reifendruck?

Wenn du mit 120kmh es nicht schaffst die Vorgaben des Tripmonitors zu erreichen und liegen vleiben würdest stimmt mMn. etwas nicht.

1 „Gefällt mir“

Diese Fragestellung stört mich ein wenig…
Wenn ich keine Langstrecken fahre ist das mit Sicherheit ein tolles Fahrzeug!
Wenn du regelmäßig Langstrecken fährst, hast du dir das falsche Fahrzeug zugelegt.
Das war dann aber schon zum Zeitpunkt des Kaufs klar!

2 „Gefällt mir“

Ich bin gestern eine kleinere Strecke von ca. 175km in den Harz gefahren und kann teilweise deine Erfahrungen bestätigen, teilweise nicht!

Positiv:

  • Fahrkomfort: Ja!
  • Audiosystem: Ja!
  • Navigation: Ja, vor allem auch die Verkehrsdichte!
  • Free Supercharging: Ja! :grin:

Negativ:

  • Die Scheibenwischer Automatik (fast durchgehend habe ich händisch korrigiert, das nervt extrem. KI, dass ich nicht lache): Den „Mist“ habe ich schon lange deaktiviert. Lieber von Hand, dann passt es mir besser!

  • Berechnete Reichweite und Zeitpunkt der Weiterfahrt waren immer falsch (wäre ich dem System gefolgt, wäre ich liegen geblieben): Kann ich so nicht bestätigen, passt bei mir eigentlich immer.

  • Natürlich die Reichweite (ist der SR/75er im Winter noch zeitgemäß?) Kann nur für den S90D sprechen. Das passt schon. TR bei ca. 340km, reel bei 90-5% ca. 300km.

  • Abblend- und Fernlicht (für ein Auto um fast 100k€ ein Scherz): Die Automatik, manuell ist es ok.

  • Auf der gesamten Fahrt waren mehrere Kameras „geblendet oder verschmutzt“ und Tempomat und Autopilot damit oft nicht einsetzbar. Eine Schnellwäsche bei einem Supercharger hat nur kurz geholfen. FSD ist damit bei dem Wetter sicher nicht möglich (sollte es wirklich für dieses Modell frei gegeben werden).: Kann ich so bestätigen. Spurhalte-Assi funktionierte nicht mehr. Die Rückkamera war immer schnell wieder verdreckt. Gerade im Stau am Hang hatte ich diese speziell eingestellt, falls es bei der Glätte einen Einschlag geben sollte. Da wären wir wenigstens vorgewarnt gewesen.

Unser Verbrauch lag zeitweise bei ca. 350W/km!
Zeitweise auch nur bei 180w/km.
Letzlich hätte ich auf der Strecke nicht laden müssen, wäre aber bei Abfahrt SoC ca. 75% nur noch mit ca. 9% angekommen.
Das war mir dann doch zu knapp, so das ich Rhüden angesteuert habe.
Gefahren bin ich meist zwischen 120-140km/h, ganz kurze Überholvorgänge auch mit 160-180km/h.

1 „Gefällt mir“

Mir nicht! Ich kann das zumindest für vor unserer „Bergfahrt“ im Harz so für Norddeutschland bestätigen.
Regen, Baustellen, etwas Stau, Heizung und AT bei ca. +1-3°C.
Im Bergbetrieb ging es dann mit dem Verbrauch zeitweise auf 350W/km hoch und mit der Temperatur auf -3°C herunter.
Ist also nicht so abwegig.

1 „Gefällt mir“

Hmm, ich bin erst am Wochenende mit meinem alten P85 von Heiligen Blut nach Celle gefahren.

Mit dem Verbrauch kann ich aber locker mithalten und fahre dabei um die 140 bis 150 km/h.

Ich habe aber auch schon bemerkt wenn ich mit einem kalten Auto „zu langsam“ fahre habe ich einen höheren Verbrauch. D.h. wenn ich um die 110 km/h bei kalten Temperaturen fahre muss der Wagen den Akku aufheizen was zusätzlich Strom verbrauche. Wenn ich aber eine gewisse Geschwindigkeit fahre wird durch die Stromentnahme der Akku aufgeheizt und muss somit nicht mehr „extern“ geheizt werden. Dadurch kann ich schneller fahren bei gleichem Verbrauch. Aber spätestens nach dem ersten SUC ist der Akku durchgewärmt. Ich hab aber das Gefühl das ich so zwischen 140 und 150 eine gute Reichtweite zur Geschwindigkeit habe. Ich persönlich lade aber meist meinen Sausewind nur bis 65% auf und auf 7% runter.

1 „Gefällt mir“

Also ich bin vor kurzem bei -5 Grad ca. 800km gefahren. 90D FL also kein Raven der eigentlich sparsamer ist. Der Verbrauch im Winter ist bei mir auf Langstrecke fast identisch zum Sommer. Minimal höher würde ich sagen. Am SC geht das laden so wie im Sommer keine Einschränkungen. Verbrauch auf der BAB ca. 210 - 230 wh/km je nach Profil und Schnee und Co. AP 1 geht auch im Schnee und bei Dreck. Da habe ich keine Probleme. Scheibenwischerautomatik läuft perfekt keine Probleme, Licht ist gut bis serh gut wobei ich die neue Rev. E bei mir verbaut habe die den Rand besser ausleuchtet. Reichweite wie immer und ja man sollte immer etwas mehr im Winter mitnehmen, denn wenn es mal einen Stau gibt dann sollte man da nicht knirsch gebaut sein.

Also ich finde das MS ein sehr gutes Winterauto gerade auf Langstrecke und kann das so nicht teilen. Aber ich habe eben einen 90D, AP 1 und damit die alten Systeme die nicht von Tesla entwickelt wurden.

3 „Gefällt mir“

ich habe jetzt mein 3. MS. die scheibenwischer automatik ist und war immer mist! weiss nicht, was daran so schwierig ist, auf den centerscreen eine schiebetaste zu legen, dass man das intervall länger oder kürzer schieben kann. offensichtlich scheint es in californien selten zu regen…

ansonsten: reifendruck um 0,3 bar erhöhen. reichweitenmodus an. mein s90d vernraucht dann bei 120 kmh bab so 21 kwh im durchschnitt im winter.

ob ein s75d zeitgemäß ist? ja.

ein langstreckenfahrzeug ist er nicht (und war er auch noch nie). das geht, ja. mehr aber auch nicht.

letzten endes kommt es immer darauf an, was du mit dem auto machen willst. fährst du jeden tag deine pendler-strecke, ist das auto top. ein mal im jahr in den urlaub geht halt auch.
jeden tag 800 km als vertreter ist das auto nix. (das ist aber auch bei einem s90d dann nicht besser…)

2 „Gefällt mir“

Anfang 2020 hat Tesla die SR Raven „verramscht“, sogar Free SUC haben sie mir nachgeworfen. Ich fahre ca. 40.000 km im Jahr, aber selten mehr als 250 km am Stück …

Ich bin total happy mit dem Wagen: Fahrkomfort, Reichweite im Alltag, Platzangebot - ein toller Wagen.

Letzte Woche 1500 km in den Skiurlaub: Wenn man in Eile ist würde die Ladeleistung mit max. 116 KW nerven, aber mit drei Kindern ? Verbrauch um 200Wh/km.

Mein Gesamtverbrauch liegt bei jetzt 65000 km bei 179Wh/km, obwohl ich mir im Sommer 21er gönne.

Ich brauch den großen Akku nicht. Vor allem nicht für den Mehrpreis damals. Zeitgemäß hat mE nichts mit der Größe des Akkus zu tun, wenn es die kleinere Variante im Alltag auch tut. Ich breche hiermit eine Lanze für den 75er ! :wink:

9 „Gefällt mir“

Es gibt ganz wenige „Vertreter“ die jeden Tag solche Strecken fahren. Ich würde mal sagen 0,01% der Geschäftskunden wären das.
Aber es gibt welche die fahren regelmäßig im Monat 800km am Stück. Dazu gehöre ich mit meinen >30 tkm „vor Corona“ dienstlich. Und das geht das MS 90D eigentlich schon nur man muss sich etwas mehr Zeit nehmen was ich mir im Alter auch gerne gönne. Die BAB Orgien habe ich hinter mir und auch die 6 h Fahrt am Stück. Alles nicht gesund. Aber generell sind natürlich alle MS nicht sonderlich Langstreckentauglich wenn man solche Maßstäbe ansetzt. Da ist man eigentlich auch heute noch beim Diesel oder beim Diesel Hybrid der ja gerne aufgrund der 0,5% Regel genutzt wird. Und bei mir geht die Automatik und ist wie im MB. Hätte mich auch gewundert wenn es anders wäre, denn es steck ja die identische Technik im FL mit AP 1 drin😉

UND bei allen MS ist NICHT die Reichweite das Thema sondern die von Tesla großzügig reduzierte Ladekurve. Die nervt und bzw. wird im Alltag nerven…da liegt das M3 eben weit vorn und das will man auch gefühlt genau so…

2 „Gefällt mir“

Ich habe einen SR Raven 75D und kann den Verbrauch auch nicht nachvollziehen.

Wobei, ein wenig verwirrt mich der Link von @Elektromote. Wenn das dein Fahrzeug ist, @Digla_Pilesar, dann ist das kein Raven.

Ich habe so eine Strecke, <= 120 km/h über 350km grad hinter mir, 3 Personen mit Ausrüstung, mit 700Hm zusätzlich, im Schnitt hin und retour waren es knapp über 20 kWh/100km, im Sommer die selbe Strecke mit 16-17.
Meine Praxisreichweite ergibt daher in der kalten Jahreszeit zwischen 10 und 90% knapp 260 km. Im Sommer 350 km.

Ein 100er wäre mir lieber, das ist klar. Aber man kommt auch damit klar.

Den Rest kann ich weitgehend bestätigen.

Das kommt darauf an wo du wohnst, Jürgen.
Wenn du dauernd vom Osten Österreichs in die Gegend Obertauern/Turrach/Triebener Tauern fährst, dann IST Reichweite ein Thema.

Mit 450 km Praxisreichweite wäre ich da ohne Zwischenladung fein raus.

4 „Gefällt mir“

…bei AT gebe ich dir recht. Der Post war auf DE bezogen und da ist das Thema Ladezeit eher ein Problem. z.B. gibt es bei mir in der Stadt nun einen SC und die anderen beiden sind 15 und 23 km entfernt. Also 3 SC in 30km Reichweite, einer in 5 km Reichweite. Dazu kommen noch die anderen DC Ladeoptionen. Aber es stimmt natürlich. Eigentlich wollte ich nur meinen Unmut gegenüber von Tesla bzgl. des ständigen Rumfummelns in der SW äußern. DAS schreckt aktuell sehr viele bei mir im Bekanntenkreis ab und ja das hat sich auch außerhalb des TTF schon gut rumgesprochen…tja…

1 „Gefällt mir“

Du hast Recht unter ca. 130 kühlt der Akku während der fahrt aus.
Vor Abfahrt laden bzw vorheizen und dann Rangemode einschalten, dann wird er nicht mehr geheizt während der Fahrt wenn es nicht schneller geht oder du sehr sparsam fahren willst.

1 „Gefällt mir“

Natürlich kannst du auf kurzen Strecken 350Wh fahren aber 1600km hin und retour also keine Höhendifferenz und mit nicht mehr als 120kmh sind 245WH mit einem Raven und 19" einfach zu viel.
Das geht locker mit einem VFL S85.

4 „Gefällt mir“

@Digla_Pilesar bei den von Dir genannten Temperaturen und den von Dir gefahrenen 120km/h braucht mein 2017er 75D mit ebenso neuen 19“ Winterrädern genau dasselbe. Ich wüsste auch gerne, wie man da unter 200Wh/km kommen will, das kopiere ich sehr gerne!

1 „Gefällt mir“

Nach dem Threadtitel hat er einen Raven, nach dem Link in Post #2 nicht.
Im ersten Fall ist der Verbrauch viel zu hoch, bei einem 17er 75D würde er vermutlich passen. Das kannst du am besten beurteilen…

Zwischen 200 und 245Wh sind es aber über 20% Mehrverbrauch und der Raven sollte eigentlich gut 10% weniger brauchen als unsere Wagen.
Und 200Wh sind eigentlich locker zu schaffen bei 120kmh ausser es ist Schneefahrbahn.
Natürlich mit 30 Grad im Innenraum Reifen mit G Verbrauchsindex und 2,8 Bar nicht :wink:

1 „Gefällt mir“

bin am WE bei ähnlich miesem Wetter in eine Therme gefahren. Ca 200 Wh bei 100-120kmh und damit ok.
Alle deine Kritikpunkte müssen wir leider bestätigen - ebenso deine Gründe pro Tesla durch 73k€ Neupreis inkl EAP, Schiebedach, 800l-Stauraum… und das alles mit Vorsteuerbefreiung inkl free SuC ; ))
Dass jedoch 2 extreme Phantombremsungen den Einstieg in unseren, dringend nötigen, Kurzurlaub für Stunden massiv belastet hatten führte bei mir wiedermal einen Umstieg auf EV6 zu planen - zögere jedoch denn bei einer Probefahrt lässt sich nicht feststellen ob es nicht auch beim Koreaner ähnliche Risiken gibt…
Wenn nur Musk endlich diese Blendgranaten vom FSD-Start beenden würde! So unnötige Käufertäuschung bzw Futter für die Tesla-Zweifler wo er es nichtmal schafft einen simplen Tempomaten od Scheibenwischerautomaten in einem 100k€-Auto einzubauen.

1 „Gefällt mir“

Zur Entwirrung: bei dem Post von @Elektromote betreffend Akkutausch handelte es sich um meinen erstes MS von 2017. Nach dem Akkutausch bin ich auf das MS SR Raven umgestiegen.

Der Raven ist im Winter zumindest nicht sparsamer als mein alter 75er. Der hatte einen „seit Kauf“ Verbrauch von 192Wh/km, der Raven (jetzt 50.000km) liegt bei 199Wh/km. Beide Werte sind eigentlich sehr gut, allerdings bezieht sich mein Post auf Langstrecke im Winter.