Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Rasseln / Vibration / Klappern an unterschiedlichen Stellen

Guten Morgen!

Ich habe leider bei meinem Model3 (AWD, ~5k KM, Abholung Ende Juli) nun nach und nach mehr Probleme. Diese beziehen sich alle ausschließlich auf irgendein klappern oder vibrieren, welche gefühlt am frühen morgen stärker sind als nachmittags. Morgens heize ich das Auto meist 4-5 Minuten unter dem Carport vor.

Hoffentlich habt ihr ggf. auf die schnelle ein paar Tipps, wo man einmal schnell schauen kann und ggf. mit ein wenig Moosgummi/Filz einiges beheben kann, ohne das Auto auszuschlachten.
In den englischen Foren hatte ich leider viel gelesen, dass Tesla in der Beseitigung solcher Probleme, trotz eines fast neuen Autos, nicht sehr kulant ist und gerne im Vorfeld für das Suchen der Ursache einige hundert Euro in Anspruch nimmt (“Thank you for that amazing tip! Just got a quote of $195 for service center to look into it for me. Text said rattle sounds are not covered by warranty unless something it found to be broken.”), dies würde ich gerne erst einmal umgehen wollen und zudem 200km (hin und zurück) sparen :slight_smile:
Es wäre sicherlich für viele hilfreich, wenn man eine „FAQ: Hilfe mein Auto macht Geräusche“ hieraus entstehen lassen könnte.

Ich muss mal schauen, dass ich am Wochenende jemanden mitnehme. Alleine ist es leider doch schwer alle Geräusche richtig zu orten und die Möglichkeit zu haben mal wo gegen zu schlagen :slight_smile:

Vom Gefühl her, habe ich 4 unterschiedliche Geräusche und Geräuschquellen.

Fangen wir von vorne an:
Geräusch #1, was ein Knarzen/Vibrieren entspricht, kommt irgendwo von ganz vorne, dort wo sich das Lautsprecher-Mesh befindet. Heute war es gefühlt vorne links - manchmal ist es auch vorne rechts. Während der Fahrt habe ich mal versucht ein wenig darauf rum zu drücken, am Geräusch änderte sich nichts. Weiter verrenken wollte ich mich während der Fahrt jedoch nicht.
youtu.be/bnW4f-Wuc0U kommt dem sehr nahe. Könnte das Scharnier des Frunks sein (siehe Ende des Posting die 2 Bilder vom TMC)

Ganz in der Nähe kommt Geräusch #2:
Seit einigen Tagen habe ich ein Geräusch, welches sich ein wenig anhört, als ob ein kleiner Kieselstein in einem Röhrchen/Schlauch umher-säuselt. Es tritt etwa bei 45-70kmh auf und wird weniger/verschwindet bei bspw. 100 kmh. Vorhin hatte es komplett aufgehört, als ich Innerorts zum Abbiegen abgebremst hatte. Das Geräusch kommt zwischen Lenkrad und Lautsprecher-Mesh, also vermutlich aus der Lüftung. In irgendwelchen 3rd-Party Shops hatte ich gesehen, dass es für den Frunk extra Abdeckungen zu kaufen gibt, welche an die Lüftung angebaut werden können. Ist dies ein bekanntes Problem, dass hier Dinge in die Lüftung kommen?

Geräusch #3
Dieses Geräusch habe ich nun die längste Zeit. Ein Mitfahrer meinte zu mir, dass er es von der Mitte der Rückbank ortet, dies ist auch mein Gefühl. In englischen Foren hatte ich gelesen, dass manche Leute ein das Scharnier zwischen Rückbank Hutablage im Verdacht haben und haben dieses entsprechend ab-isoliert. Aus Umzugs-Hilfe-Gründen habe ich meine Rückbank aktuell umgeklappt, wodurch ich das Scharnier ausschließen kann - das Geräusch bleibt aber bestehen. Im Forum habe ich mal UNTER der Sitzbank gesehen, dass dort auch Plastikteile verbaut sind, die gerne mal rausfallen. Ich war mir nur noch nicht sicher, wie ich da dran komme um dies zu kontrollieren. Ich wollte nun nicht in einem relativ neuen Auto die Rückbank ausbauen.

Geräusch #4
Heute morgen bin ich über eine Bodenwelle/Huckel gefahren, anschließend hörte es sich (quasi am höchsten Punkt des Huckels) an, als ob aus der Richtung von Geräusch #3 ein Plastikteil sich löste und umherklapperte. Meine Fahrt endete hier bei der Arbeit, daher konnte ich es noch nicht weiter orten. Ich „hoffe“ mal, dass es heute Abend wieder auftritt.

Wir hatten heute morgen Minus-grade und bei den ersten 1-2 Minuten hörte es sich an, als ob Eis laangsam knacken würde. Das Auto hatte ich 5 Min vorher via App angewärmt und im Innernraum hatte ich schnuckelige 20grad+. Dieses Geräusch möchte ich aber vor erst ignorieren und schauen ob es nochmal auftritt.

Meine nächsten Schritte:
Bei Amazon habe ich folgendes bestellt: Filz Selbstklebend 2 Rollen Filzband (100 * 10cm+100 * 2cm) amazon.de/gp/product/B07QH9 … UTF8&psc=1
.
Ich werde zumindest schon mal andere Dinge probieren, die ich auf Youtube gesehen habe:
Scharnier der Mittel-Armlehne: youtube.com/watch?v=LmA36CeSf7s

Radkasten: youtu.be/UQZI5fH8K6M

Das Scharnier von der Frunk-Haube schlägt wohl ebenfalls gerne an die Karosserie.
teslamotorsclub.com/tmc/attachm … eg.418683/
teslamotorsclub.com/tmc/attachm … eg.466225/

Zudem habe ich den „Ton Generator“ runtergeladen und hoffe, dass ich damit im Stand die Dinge reproduzieren kann.

Grüße und morgen einen schönen Nikolaus! :slight_smile:

Zumindest die Geräusche von vorne Links im Bereich Türe und Lautsprecher kann ich auch bestätigen - hört sich bei mir an wie „Gummiknarzzen“ und hab es auf meine zusätzlichen Türdichtungen geschoben, hat mich bisher aber noch nicht so sehr gestört - wollte das Thema demnächst mir Silikonspray angehen.

Deine Beobachtung dass diese Geräusche vorrangig dann auftreten wenn das Auto länger steht oder gut durchgekühlt ist kann ich auch teilen, mag aber auch daran liegen dass ich einerseits in der Früh eine abgeschrägte Gehsteigkante überwinden muss, aber auch daran dass anschließend 2 schlafende Polizisten und 5 Meter Kopfsteinpflaster das Auto richtig durchkneten.

Bin mal gespannt wer noch davon berichten kann…

Ich habe schon länger ein „knacken/Knarksen“ im oberen Bereich der Fahrertür. Ich höre gerne laut Musik, und ab ca. halber Lautstäke ist es hörbar. Später nicht mehr, irgendwann übertönt die Musik das Geräusch :laughing:
Meistens ist es natürlich bei „Bass-lastigen“ Musikstücken.

Eine der Klapperursachen vorne rechts könnte mit einem kleinen Filzgleiter behoben werden: Vibrationen im Armaturenbrett

Leider keine Lösungen, aber auch einen Klapperer.
Scheint aus dem rechten Teil der Heckablage zu kommen. Wenn Beifahrer die Hand auf die Heckablage legt, hört es auf. Habe aber keine lockeren oder losen Teile gefunden bei Inspektion.

Hat das sonst noch jemand - und vielleicht sogar gelöst?

Lustig, seit zwei Tagen habe ich auch ein Klappern. Hört sich an als ob jemand ein Sack Schrauben im Auto versteckt hat.

Ich dachte mir dann auch, dass evtl. gefrorenes Eis welches durch Feuchtigkeit in der Tür entstanden sein könnte umher klappert.

Wenn man die Heckablage mit der Hand rundum etwas runterdrückt ist das Geräusch bei mir weg für eine Weile. Es kommt von der Isofix Vorbereitung würde ich meinen. Ggf. die 3 Deckel beschweren/fixieren (hab ich noch vor).

Hi, hat von euch jemand das Problem, dass die Spaltmaße bei der Heckklappe komplett ungleich sind?
Ich hole mein Model 3 am kommenden Donnerstag und ein guter bekannter von mir hat genau dieses Problem und meint, dass speziell bei der neuesten Generation dieses Problem der unsauberen Verarbeitung durchaus oft vorkommt.

Radkastenverkleidung, wenn Du vor dem Rad stehst rechts unten. Das Ding wabbelt nur so. ACR in Düseldorf hat mit da ein Stück Motordämmmatte reingefummelt, seitdem ist Ruhe. Klang bei mir auch, als wenn es aus der A-Säule käme, als wenn da ein kabel drin rumflatter würde. So ab 70 hörbar bis die Wingeräusche das übertönt haben.

Wo es grad kälter ist, klapperts dafür mehr irgendwo im Innenraum. Sowas ist schwer zu orten. Ein guter Kandidat bei vielen Autos ist die Arretierung der Rücksitz und die Hutablage. Da ist meiner unaufällig, bei anderen habeich etwas Isolierband um die Bügel für das Sitzschloss gewickelt und die Ablage wieder festgezogen.

Bei meinem Wagen war die B-Säulen Verkleidung nicht richtig montiert, ein beherzter Druck und dann sass sie „fest“ Sehr billig gebaut an der Stelle. Die Türdichtungen war ebenfalls nicht richtig montiert. An manchen Stellen müssen sie über, an anderen Stellen unter den Verkleidungen sein. Hab ich selber gerichtet, seitdem klappert da auch nix mehr. Ich habe dafür noch etas im Bereich der Beifahrer tür, als wenn das was lose wäre.

Manches klappern kam vom Gurtbügel, der gegen den Sitz geschlagen ist, wenn der ungünstig stand.

„Teslamarcus“ macht gerade eine Serie direkt aus dem Bodyshop. Dieses Video hilft evtl. bei der Fehlersuche bzw. Beseitigung.
https://www.youtube.com/watch?v=s-IMjnr-gR4
Dort sind auch noch einige andere Videos verlinkt bzgl. Geräuschdämmung.

Gruß

Hallo marc, dieses „Problem“ gibt es immer mal wieder über die gesamte Produktion. Schau dir deines erst einmal an, die Chance ist sehr hoch, daß du es nicht hast. :wink:
Wir hatten es bei unserem M3 (EZ 05/19), zusammen mit zwei kleinen Lackfehlern. Ca. 3 Monate später bei der Keramikversiegelung wurde das „Problem“ mit erledigt. Die haben das per „ziehen und drücken von Hand“ gerichtet. Dauer 5 min, Kofferraum weiterhin dicht, war vorher aber auch schon so. Der Karosseriebauer sollte halt etwas Gefühl im Körper haben, um seine Muskelkraft richtig zu kontrollieren. :wink:

Gruß

Unseres wurde Ende Mai 2019 ausgeliefert und hat keine schiefe Heckklappe. Das hat nicht jedes Model 3. Erst mal schauen, wie es am eigenen aussieht, und dann notfalls etwas unternehmen :wink:

So, ich hatte nun mal Zeit bissel was zu basteln und an folgenden Stellen Filz verklebt

An den Scharnieren an der Motorhaube (sind so plastik Dinger mit ziemlich viel Bewegungsfreiheit),
Im Radkasten vorne,
Im Scharnier der Mittelarmlehne,
Im Scharnier der Rückbank,
Im Kofferraum an der Decke.

Letzteres habe ich mit der „Tonegenerator“-App nachgestellt. Zwischen 40-60 HZ konnte ich einige Vibration nachstellen und orten, lief sehr gut!

Die anschließende Testfahrt durch die schlimmsten Straßen der Gegend haben einen riesigen Unterschied gemacht.

Ich schaue, dass ich morgen mal Bilder der Stellen mache

Bilder wären echt super. Danke schön mal im Voraus.

Hier die Bilder und verdammt ist das Auto schon wieder dreckig… Vor 2 Tagen sauber gemacht >.<

Hat jemand einen Tip für ein Rasseln der Gurtroller in der B-Säule? Ist bei mir seit Beginn - egal auf welcher Rast-Stellung (und auf beiden Seiten).

Außerdem knackt es seit kurzem am Dach über der Fahrertür… bin leider echt empfindlich bei sowas. :frowning:

Auch die rechte hintere Tür knistert extrem - habe mich noch nicht getraut die Verkleidung auf zu machen. Leider hab ich bisher nur Videos für vorne gefunden.

Wenn ich mein Fahrzeug (von Hand) gewaschen habe und alle Dichtungen trocken wische, „kleben“ die Dichtungen an den Türscheiben. Bei uneben Straßen kann es dann dadurch zu einem Losreißen der Scheibe von der Dichtung kommen, das sich akustisch durch ein Knacken äußern kann. Dichtungen schon mal mit Silikon gepflegt?

Scharnier Frunkklappe!
Das ist’s bei mir und morgen kommt Filz dazwischen.

Mann was kann sowas nerven, wenn’s halt sonst auch soo leise ist…
Luxusprobleme, ich weiß
:smiley:

@ElonDust2

das klappern im Radkasten hat fast jedes M3 wenn das Plastik im Radhaus nicht richtig fest sitzt - bei 80-100km/h mit einem Filz bekommt man es weg und macht beim ganzen Auto einen ziemlichen Unterschied, ist aber mit dem Tongenerator nicht hörbar weil es durch die Windverwirbelungen passiert!

youtube.com/watch?v=UQZI5fH8K6M <- hab ich gut gemacht :smiley:

Mist, es waren nicht diese Plastikdinger an der Frunk Klappe.
Hab sie abgenommen aber das klickern und klackern ist immer noch.
Vorne links.
Radkasten ist es m.E. Nicht

Jemand noch ne Idee?

Ach ja und Guten Rutsch zusammen