Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Rafael de Mestre (Tron) in "80 Tagen elektrisch um die Welt"

Unter dem folgenden Link findet Ihr einen Beitrag des WDR zu der Tour: http://www.wdr.de/mediathek/html/regional/2012/06/01/lokalzeit-koeln-elektroauto.xml?noscript=true

Grüße
Thorsten

Rafael welcome at Tesla teslamotors.com/blog/inside-tesla-060512 am Schluß des Beitrags … die Tour wird noch richtig zum Kult :stuck_out_tongue: … hoffe Tron can rock China … still pending.

Hab ich heute im Ticker gesehen, da fährt doch ein Roadster um die Welt, ohne Tesla support.
Und Citroen ist mit CZero auch am Start … ich hoffe doch der Tesla macht das rennen …

Der Bericht ist sehr spannend zu lesen :slight_smile:

wiwo.de/technologie/auto/im- … 8-all.html

Falls das schon gepostet wurde Thread einfach löschen …

Das ist einer aus unseren Forums-Reihen… Nic: TRON

Hier ein paar Ferneshberichte :slight_smile:))

Kazachstan
youtu.be/Vi7OXxOMBWQ
youtu.be/CXuk6J1l5Kk

China
youtu.be/blBxNLC5tmQ
youtu.be/_byqYvV2HgU

Germany
youtu.be/azuSg2fVayw

Ab Dienstag fahre ich dann weiter.
Bis bald
Rafael

SUPER!

und Teuteuteu das alles weiterhin reibungslos klappt ^,^

gruß Manu

(p.s. dismal ohne skianzug warmgenug ist es ja ^,^)

Super Rafael ich ziehe den Hut vor Dir!!! Ich hätte mich sowas nicht getraut. Bald hast du es geschafft. :wink:

kam gerade via Twitter rein :

noooooooooo!!! game over! +++ I’m fine!!!

achduscheiße - das ist mehr als dramatisch - weiss man genaueres?

Hauptsache Rafael ist in Ordnung wie er schreibt. Alles andere lässt ich ersetzen!

LG

Das ist einerseits wirklich traurig, aber andererseits ist zum Glück offenbar niemand verletzt worden.

Vor 10 Tagen hatte ich auch einen kleinen Crash mit meinem tesla, auch bei ca. 27 000 Km. Bei mir waren es die Bremsen und meine Fehleinschätzung.

:frowning:
wochenblatt.de/nachrichten/t … t39,133617

Hauptsache kein körperlicher Schaden.
Trotzdem schade für diese Superleistung, und das auf der Zielgeraden.

GadS Xaver

falls er viel Glück hat, kann man das Auto noch reparieren, dass könnte noch vor dem Eintreffen der Franzosen klappen.
Das Fahrgestell sieht noch intakt aus, der Airbag ist nicht aufgegangen, und er scheint komplett mit der Schnauze in den Vordermann gekracht zu sein, dass ist ideal um die kinetische Energie aufzufangen.
Da hiflt nur Daumen drücken…

Lieber Rafael,

ich freue mich das du es zumindest unverletzt die ganzen Strapazen überstanden hast. Du warst sehr mutig dieses Abenteuer einzugehen und mit Erfolg wieder zurückzukommen. Das es gerade wieder auf den letzten Kilometern in der „Heimat“ geschah, zeigt wieder wie gefährlich es bei uns zugeht.

Kopf hoch Rafael, du bist der moralischer Sieger - das ganze ganz ohne Begleitteam - eine achtbare Leistung.

lg

Eberhard

Eine tolle Leistung!
Ich bin diese Strecke vor 6 Tagen gefahren, es ist wirklich keine gute Autobahn!

wochenblatt.de/nachrichten/t … t39,133617

Der Tesla von Rafael ist repariert. Ich hoffe er kann die Tour noch rechtzeitig beenden.


Grüße
Thorsten

Na das ging ja fix.
Dann drücke ich ihm natürlich auch die Daumen :slight_smile:

Wenn das kein Beweis für das Engagement unserer Leute bei tesla ist - was sonst. Tolle Leistung von Tesla und das Team um Peter. Vielen Dank

und Daumen gedrückt für Rafael - er hat es verdient.

lg

Eberhard