Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Räder selber wechseln ( Anleitung )

Guten Morgen liebe Tesla Fahrer und Freunde.
Ich bin 33 jahre alt und komme aus der Nähe von Cloppenburg in Niedersachsen.
Ich lese hier im Forum seit ca. 2 Jahren mit. Seit fast 2 Monaten habe ich endlich mein Traumauto gekauft.
Der Tesla hatte einen Streifschaden auf der linken Seite, komplett von Vorne bis Hinten.
Dieser wurde natürlich wieder fertig gemacht.
Da der Wagen aus der Schweiz kam muss ich eine Tüv Vollabnahme machen.
Und jetzt zu meinem Problem. Den Tüv hat der Wagen leider nicht bekommen, da die Felgenbreite nicht 8j ist sondern 8,5j. Sonst hat alles gepasst. Jetzt wollte ich euch fragen ob mir jemand seine originalen Alufelgen ausleihen kann. Ich hole sie ab und bringe diese wieder sauber zurück.

Habe jetzt erst gesehen das ich im falschen Thema geschrieben habe. Ich habe ein Tesla Model S Bj. 12/2013 und bin auf der Suche nach Original Tesla Alufelgen. 245/45 R19. 8j x 19. ET40. Eventuell zum ausleihen oder abkaufen.

Hinten ist 8,5 generell zugelassen. Haben die P Modelle alle, aber auch generell bei Nicht P Modellen geht das. Nur vorn nicht!

Es ist zwar schon etwas her seit dem letzten Post, aber mir ist da noch eine Frage gekommen…
Wegen dem Aufbocken.
Ist es unbedingt erforderlich, dass man zusätzlich zum Wagenheber noch aufbockt? Entsteht ohne das ein höheres Sicherheitsrisiko?
Ich habe früher bei anderen Autos schon nur mit Wagenheber gewechselt, aber immer ohne zusätzliches Aufbocken…
Alufelgen hatte ich bis jetzt noch nie…
Meiner ist ein Model S.

Danke schon mal für die Antwort. :slight_smile:

Die Frage ist eher… wo willst du aufbocken? Die 4 Aufnahmen sind so klein, da bekommst du nirgendwo noch was zum aufbocken daneben…

Solange ich mich nicht unters Auto lege, tuts der Wagenheber, so meine Regel. Mache ich etwas unterm Auto, setze ich zusätzlich einen Bock irgendwo unter die Radaufhängung, ohne ihn mechanisch zu belasten… nur für den Fall der Fälle. Die vorderen unteren Querlenker wäre z.B. massiv genug dafür.

Danke nochmals für die Antworten, dann traue ich mich auch mal drüber :slight_smile:
Jetzt brauche ich nur noch einen Drehmomentschlüssel :smiley:

Reifenwechsel geht problemlos mit einem Wagenheber ohne zusätzliches aufbocken :slight_smile:

…natürlich sollte man dabei mit bedacht dran gehen, keine Körperteile dort hintun, wo das Auto drauffallen könnte, und vielleicht während der kurzen Phase ohne Rad ein Auge drauf haben, ob das Auto sich nicht ungewollt bewegt. Letzteres ist ziemlich unwahrscheinlich, wenn man die allgemeinen regeln der stabilität beachtet.

Gut, bei meinem kleinen E-Up mit den 14" Rädern mach ich das auch immer noch selbst. Aber mit den schweren Rädern des ModelX sagt mein Rücken eindeutig nein!

Ja herrlich, ne?
Gestern die 15"er bei meiner Tochter gewechselt, das macht Laune.
Die 22"er vom X letztens…da sind mir fast die Bandscheiben weggeflogen…

Ich muss das mal kurz aufwärmen hier.

Ist im S eigentlich ein Wagenheber drin? Ich wollte demnächst mal die Räder wechseln und das fiel mir gerade so ein.

Und übrigens, bei meinem Ford Excursion waren große Räder dran. Die einem bis zur Hüfte und waren mit 8 Schrauben fest. Da hat man wirklich 2 Stunden gesessen.

Nein…
Nix, nur die Auflagepunkte kann man gut sehen von unten…

Grüße

Mario

Okay, dann muss ich mir ein bestellen. Den vom Mini nehme ich lieber nicht :mrgreen:

Das ist doch alles eine Frage der Handhabung. Ich hab noch nie ein Rad angehoben beim Räderwechsel. Beim LKW geht sowas bspw. gar nicht.

Aus der Garage rollen, mit einem Rohr drunter seitlich in die Aufnahme schieben, Fuss zum blockieren, Radmuttern anziehen.

Ich habe jetzt meine Räder gewechselt und die 19" Slipstream drauf.
Kann man irgendwo das Design der Räder im Display angleichen?
Die SuFu hat hier leider nichts ergeben.

Das kann die Hotline machen.

Kann man die echt damit auf den S… gehen?
Rufe ich da einfach die Münchner Nummer an und sage, ich habe die anderen Räder drauf, schaltet mal um?

Klar. Wenn das genug machen kannst das dann irgenwann selber machen.

bei mir hat’s das SeC gemacht. dazu wurde ein Laptop am Kabel unter/hinter dem großen Display angeschlossen.
deshalb glaub ich nicht, dass das OTA geht.

Alles eine Frage der Programmierung. Technisch durchaus möglich… aber ob da Tesla ein Interesse daran hat, oder wenn ja, sich dann die Zeit dazu nimmt, um die Firmware entsprechend anzupassen, steht in einem anderen Buch geschrieben.