Radmuttern Model Y Performance

Hallo zusammen,

frei nach diesem Thead: Kontrolliert eure Radmuttern! - #153 von Alfaro

Hat schon jemand die Radmuttern seines MYP aus Grünheide kontrolliert bzw nachgezogen / nachziehen lassen?

175nm gelten wahrscheinlich für die Überturbine wie für alle anderen Felgen, oder?

Wie bekommt man den Deckel möglichst schonend ab? Tendiere zu einem Heber aus Kunststoff. Oder geht’s mit bloßen Händen?

Sind es nicht 175 Nm?

3 „Gefällt mir“

Ups, ja genau. Korrigiert, danke!

Teil gibt es bei ebay oder beim VW-Händler um die Ecke, falls nicht im Fahrzeug vorhanden:

1 „Gefällt mir“

Ich nutze sowas zum Abziehen:


Da kann es auch keine Kratzer geben.
Gruß
Florian

2 „Gefällt mir“

Die 175 NM haben alle Tesla und guck mal hier, bei 7:30 rein.

Sauger oder ähnliches und gut ist es.

1 „Gefällt mir“

Es geht auch ein kleiner Inbusschlüssel! Das kurze Ende durchs Loch und ziehen…

1 „Gefällt mir“

Jep, so mache ich es auch schon seit Jahren. :grin:

So, kam jetzt mal dazu, die Radmuttern nachzuziehen. Das tolle Werkzeug mit dem Saugnapf hat sich jeweils zweimal verabschiedet - nicht zu empfehlen, die Deckel der Überturbine saßen bei mir schon echt fest.

Habe letztlich einen kleinen Haken aus der Küche etwas umgebogen und den benutzt.

Werkzeug: Drehmomentschlüssel von Wera mit Prüf-Protokoll.

Im Vergleich zu einem Model Y LR war hier deutlich weniger zu machen. Vielleicht noch je 2-4mm Luft, ich weiß nicht was das in Drehmoment übersetzt wäre.

Zwei Fahrzeuge sind natürlich keine große Stichprobe. Aber womöglich wird bei MIG hier schon genauer gearbeitet.

Zustand nach ~1500km ab Werk. Alter des Fahrzeuges 18 Tage. :sweat_smile: