Radkappen verursachen Kratzer in der Felge

Hallo, vor 2 Wochen durfte ich meinen Y LR in Kirchdorf in Empfang nehmen. Ich habe die 19 Zoll bestellt also Standard mit den Radkappen. Diese habe ich heute mal um die Radmuttern zu prüfen abgenommen. Die verursachen ja voll die Kratzer in der Felge. Was ist das denn für ein Müll?
Überlege mir einen Servicetermin anzufordern und das zu reklamieren.

Hat das jemand auch schon festgestellt und gemacht?

Ist bei den 18 Zöllern am M3 genau so. Ich montiere die Deckel grundsätzlich nicht.

Ja, ist leider so. Bei mir auch ordentliche Kratzer.

@Ralfi_W in GF4 werden die direkt montiert bevor die Autos auf den LKW kommen.

Bei mir waren sie auch bei Auslieferung drauf. Durch den Fahrbetrieb (Schmutz, Vibrationen) verkratzt die Felge allerdings zusätzlich, deswegen gleich bei/nach der Abholung runter damit.

Das stimmt natürlich. Aber ich fürchte der Schaden ist schon vorher da. Ist konstruktionsbedingt, das sind Metallklammern.

Ich weiss es nicht 100%ig, der Kollege im Video ist der Meinung, die Kratzer kommen durch den Bremsstaub, der sehr aggressiv ist:

Hm, meine waren nur ein paar hundert Kilometer drauf und ich hab nicht viel gebremst.

Das ist ja das Problem. Bei ersten Abmachen dieser Teile ist die Felge schon verkratzt. Also ich kann es nicht mal verhindern. Bei Auslieferung waren die schon drauf

Kann es sein, dass Tesla die Montagehalterung der Radkappen geändert hat oder war es schon immer so, dass die Standard Kappen mittig zwischen die Doppelspeichen greifen? Da war doch eine Metallhalteklammer oder ist dies nur beim M3 so? Jetzt ist die bei mir Kunststoffummantelt…

Kannst Du ein Bild davon posten? Bei mir (M3, gestern abgeholt) sind Metallklammern an den Radkappen.

Ja, die original Radkappen hinterlassen schwarze Spuren an den Speichen der Felge. Der schwarze Kunststoff hinterlässt deutliche Spuren auf den Speichen. Mit handelsüblichen Felgenreiniger und einem Küchenschwamm (raue Seite) konnte ich relativ mühelos eine Speiche komplett reinigen.
Die gelb markierten Stellen hinterlassen den schwarzen Abrieb.

Die Metallklammern haben keinen Kontakt mit der Felge.


2 „Gefällt mir“

Ja so hab ich das auch gesehen, manche berichten ja von richtigen Kratzern in der Felge… :thinking:

Danke für die Fotos, bei mir sieht es auch so aus, dachte die Halterung ist neu/anders…

1 „Gefällt mir“

Finde das Ganze auch extrem ärgerlich! Bei unserem neuen Y (600km gefahren) habe ich heute auch mal die Radkappen entfernt, weil ich diese optisch nicht gelungen und die Alu-Felgen deutlich hübscher finde.

An allen Felgen habe ich Kratzer durch diese mistigen Radkappen. War schon jemand erfolgreich beim Reklamieren ggü. Tesla? Nun ist die 24h Frist nach Übergabe natürlich abgelaufen, aber die Schäden sind ja eindeutig durch die werksseitig montierten Blenden entstanden.

Man muss wirklich unterscheiden zwischen Kratzer und Kunststoffabrieb der Kappe.
Hatte bei meinem Model 3 auch vermeidliche Kratzer am äußeren Felgenring, da wo die Kappe anliegt. Sah aus wie „aufgeblühtes“ Metall und fühlte sich erhaben an.
Das konnte ich dann aber mit dem Fingernagel abkratzen. War aber WIRKLICH sehr schwer. War also nur Abrieb von den Kappen.

Hallo, ich habe gerade nochmal geschaut ob die „Kratzer“ welche sind oder nicht. Es sind Kratzer und die sind aber an Stellen wo die Radkappe keine Klammern hat. Daher gehe ich von einen Montagefehler aus. Ich habe in 2 Wochen den Termin und werde euch berichten

1 „Gefällt mir“

Schade, das ist natürlich Mist. Ich hoffe Tesla ist einsichtig. Berichte mal bitte.

Ich habe das vor kurzem bei einer Reifen reparatur auch bemerkt nachdem die Rad Kappen ab waren ob es wirklich Kratzer sind kann ich Momentan noch nicht sagen da ich es mir bis dato nicht noch einmal angeschaut habe. Für mich sah es aber nach fiesen Kratzer aus.

So Kollegen, war heute bei Tesla in München. Das Problem ist bekannt. Es liegt an einer Fehlkonstruktion dieser Radkappen. Man ist an einer Lösung dran und meldet sich dann bei mir.
Meine Empfehlung zumindest reklamieren damit man einen Anspruch auf Ersatz hat.

Danke für deine Rückmeldung. Hast du das schriftlich bekommen, falls das eigene Servicecenter nichts davon weiß?

Tesla Hamburg meint, dass es an unsachgemäßer Demontage der Radkappen meinerseits lag. Sie ersetzen nichts.