Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Radio Flyer Model S for Kids -- der Thread

Unser Mini Model S hat auch am WE erstmals Auslauf auf der Straße bekommen… Was soll ich sagen, der Krach von den Plastikrädern wird einem Tesla tatsächlich nicht gerecht.
Aber das Drehmoment auf Stufe 2 ist schon ordentlich, ein alternativer Reifenbelag muss schon gut befestigt werden. :laughing:

Könnte mir vorstellen, dass es mit einem aufgeklebten, aufgeschnittenen Fahrradschlauch noch die besten Ergebnisse geben könnte. Wie haltbar das aber an den Hinterreifen ist?!
Wenn es wieder wärmer wird, versuche ich es wohl mal.

Hab mir das mal grob angeschaut und einen Reifen vorne und hinten abmontiert.

Reifendaten:
Rad Durchmesser. ca. 225mm
Breite des Reifen: ca. 90mm
Bohrung Durchmesser: ca. 12mm (Kunststoffbuchse die von ca.20mm auf 12mm reduziert)
Nabenlänge: ca. 65mm
Antrieb: 2 Räder hinten über Antriebsflansch


Bild Antriebsflansch

Mögliche Reifen für Vorne wäre zum Beispiel #2522048B:
http://www.radundrolle.de/seiten/luftraeder/4_Zoll_Rad/PP/PP_220x65mm.htm
Denke man könnte da die Buchse einsetzen, dann hätte man für Vorne eine Lösung. Man müsste halt für die geringere Nabenbreite ein Distanzstück einsetzen und der Reifen wäre nicht mehr so breit.

Hinten ist das ganze aber echt doof gemacht. Es wird nicht die Welle angetrieben, sondern die Kraft wird über das Kunststoffteil das man oben auf dem Bild sieht direkt in das Rad übertragen. Das einzige das ich mir da vorstellen könnte, wäre die Noppen die aktuell in den Reifen gehen abzuschneiden/Fräsen und dann mit der Kunststofffelge verbinden. Eventuell mit 4 oder mehr Passtiften die man dann in die Felge bohren müsste…

Ich vergesse es nicht. Material liegt bereit. [emoji1]

Ich habe ebenfalls ein Vollgummi-Klebeband gekauft, und zwar dieses hier:

Ließ sich sehr einfach verarbeiten. Ich habe auf die Vorderräder je 2 Streifen geklebt, und auf die Hinterräder je 3. So sieht das Ganze aus:


Die Gummioberfläche bietet deutlich bessere Haftung als die Plastikräder. Das geht so weit, dass ich den Eindruck habe, dass der Vorderwagen beim Strom geben aus dem Stand auf Stufe 2 fast ein bisschen abhebt. :slight_smile:
Auch das Fahrgeräusch ist auf jeden Fall deutlich gedämpfter, dieser Teil der Übung hat also funktioniert. An den Übergängen habe ich nicht gerade sorgfältig gearbeitet, ich bin also gespannt, ob und wann sich das Klebeband ablöst. Auch zur Reaktion auf das Drehmoment des Motors kann ich noch nicht viel sagen, da nur zwei Runden ums Haus gedreht wurden.
Für die Langzeithaltbarkeit wäre es gut gewesen, ich hätte diese Klebebänder sofort nach dem Auspacken aufgeklebt. Die Plastikräder weisen bereits jetzt eine sehr rauhe Oberfläche auf, teils haben Splittsteinchen tiefe Furchen gerissen, außerdem konnte ich den Schlamm von der letzten Offroad-Tour nicht mehr ganz entfernen, weil die Räder einfach zu rauh sind. Nicht die besten Voraussetzungen für ein Klebeband. Aber mal sehen.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön!

Ich stand heute genau vor dem gleichen Problem und konnte es dann dank diesem Thread dann schnell lösen.

Die Kinder waren echt glücklich, als das Auto dann endlich losgefahren ist. :slight_smile:

Ich werde heute mal den Test mit dem Fahrradreifen machen. Meine Jungs sind schon motiviert.

So erledigt.

Geht super. Wichtig ist dass man den kompletten Metallring am Reifen abschneidet. Sonst ist der Reifen zu unflexibel und man bekommt keine ebene Fläche. Vorne hab ich aktuell nur das Vollgummiband von Amazon, da nicht mehr genug MTB Reifen übrig war.

Ist aber völlig ausreichend von der Geräuschkulisse.

Grip an der Hinterachse ist weltklasse.

Was ist das denn für ein Gefährt? Die Off-Road Version vom Radio Flyer Model S?

Nein. Ein Peg Perego Gator.

Das gute ist: Zuladung bis 70 oder 80 kg. Und Platz für 2 Kinder plus Gepäck oder Schotter. [emoji6]

Das Mini Model S ist noch auf dem Weg zu uns.

Wir haben heute zum ersten Mal unseren Mini Tesla ausgeführt.
Auf die Reifen habe ich einen Gummi mit Profil aufziehen lassen, Fahrzeug läuft leise und hat Grip ohne Ende.
Bin gespannt wie lange es hält.


Gute Idee mit dem Gummi. Wo gibt’s den passenden ?

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung, hab die Reifen einem Bekannten gegeben und gebeten Gummi aufzuziehen, er hat beruflich damit zu tun, und ich hab sie so wieder bekommen. Der Gummi ist von Hostra.at. Ein Gummi- und Kunststofffachgeschäft mit mehreren Standorten in Österreich.
Geklebt wurde mit einem speziellen Kleber der das Plastik miteinander „verschweißt“.
Mehr Details weiß ich derzeit nicht, kann ich aber sicher in Erfahrung bringen.

Diesen Kleber kann man dort, als Gewerbetreibender auch kaufen. Er kommt von einem deutschen Hersteller, der Name beginnt mit W…ich habe Ihn zuhause aber bin gerade 500 km entfernt.
LGH

Toller Tip, ich brauche das unbedingt ! Ansonsten ist das Radio Flyer Model S nämlich unangenehm laut wenn es über harten Boden fährt (Asphalt/Gehwegplatten etc.).

Ich habe mir im Hostra.at Webshop allerdings die Finger wund gesucht und das Gummi nicht gefunden. Könnte Dein Bekannter mal eine nähere Angabe machen ?

Und auch welchen Kleber er von Würth (?) verwendet hat ??

Vielen Dank !!

Im Webshop gibt es diesen Kleber nicht und er ist nicht von Würth ich glaube von Weicon.
Am besten Du rufst dort an.
LGH

Danke, also keine fertigen Teile. Dann schau ich mal ob ich da auch was hinbekomm.

Also ich habe den Gummi unten in 2 Streifen rund um die Reifen geklebt, der hält auch Top.
https://smile.amazon.de/gp/product/B077Z8VBVG/ref=od_aui_detailpages00?ie=UTF8&psc=1

Also, bei dem Gummi handelt es sich um ein Abfallstück eines Trommelbelags mit Rautenmuster, sollte also im Katalog irgendwo drinnen sein.
Kleber ist ein spezieller der so im Handel wohl nicht so einfach zu bekommen ist, genaues konnte mein bekannter mir auch nicht sagen.

Edith: ist nicht im Katalog, hab auch nichts gefunden, aber man findet bei Google genug unter „Trommelbelag Miniraute“.

Hallöchen,

zwar ist unser roter Radioflyer-MS noch nicht geliefert, aber dieses Thema ist ja hochinteressante Lesung!!

Da die Konfiguration der „Referral“-Radioflyer ja leider nur karrosseriefarbmäßig angepaßt werden kann, wird unser mit dunklen Felgen ankommen - hat jemand Erfahrungen mit Farbänderungen (sprühen) der Felgen??

Falls man einer die hier empfohlenen Vollgummibänder verwendet - konnte man mit einen Spezialkleber die Stelle, wo die beiden Enden sich treffen irgendwie „sichern“?

Sodele,

heute war DHL da :smiley: .

Für wen’s interessiert: Die Turbine-Felgen sind nur Einsätze, die reingeklipst sind.

Umlackieren ist also kinderleicht :smiley: .

Weiterhin ist die Lauffläche der Kunststoff"Reifen" ± 70 mm breit.

3 x 20 mm, mit je 5 mm dazwischen, sollte also ein, auch vom Aussehen, angenehmes Resultat geben.

Ein Paar Kratzer an die Frunkhaube und an die „Frontscheibe“ ließ den Verdacht auf Retourware aufkommen - demnächst geht eine Mail an Radioflyer los :cry: .