Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Qual der Wahl EQA, Ioniq 5, MYP

Ich muss bis Donnerstag mich entscheiden bzgl des Ioniq 5 P45.

Leider gibt es ja keine Infos zum Model y wann es lieferbar ist oder habe Ich diese nicht gefunden?

Das Model 3 LR habe ich auch noch im Rennen. Preis Unterschied bei mir fast keiner. Dafür halt ein Cuv SUV was bei 193 angenehmer sein wird denke ich.

Wagen sollte in 1-2 Monaten da sein!

Werden noch unruhige Nächte

Ich habe den EQA mir angeschaut jetzt komme ich da schon auf die selben wenn nicht mehr an Kosten wenn ich die selbe Ausstattung haben will da wird der Allrad und mehr Akku doch ein gutes Stück über den beiden Fahrzeugen gehandelt

1 Like

Wir waren vor der gleichen Entscheidung, Y wäre es gerne geworden wenn wir noch keinen Tesla hätten. Aber Ihr habt ja wohl einen Tesla, somit für Langstrecken alles gut! Dann braucht ihr auch keine 800 Volt… somit nehmt einfach den der optisch, praktisch ( Kofferraum) am besten passt.

Hi ja hatten einen SR+ der ist verkauft. War auf Langstrecke nicht zu Frieden musste zu oft nachladen bzw die Ladedauer war so lang.
Deshalb ist der Ioniq überhaupt im Rennen.

1 Like

Den EQA sind wir gefahren.
Der ist vom Prinzip okay aber halt extrem langsam.
Auch die Wertigkeit hält sich in Grenzen.

Da ist wirklich sehr viel glänzendes Plastik drin.

Am liebsten würde ich die anderen beiden auch noch Probe fahren.
Aber das wird vermutlich beim MYP noch was dauern.

Wir haben ja einen M3 LR (Mein Firmenwagen) und einen MXP.
Wenn ich mir ein Auto wünschen könnte wäre es von der Form her ein MY.
Passungen und Lackierung außen M3 und Fahrkomfort und Qualität innen MX. :joy:

Wenn ich bei meiner Frau mit einem Skoda angekomme kann ich meine Koffer packen.
Die hat eine ziemliche Abneigung gegen alles was aus dem VAG Konzern kommt.

4 Like

Ich würde von den dreien am ehesten den Ioniq 5 nehmen, wenn du nicht sehr oft auf Langstrecke bist und dann vom SuC-Netzwerk profitierst.
Was soll mit dem Kofferraum sein? Den kann man doch hinten sogar zum Bett umklappen und dank der verstellbaren Sitze auch vorne :wink:

1 Like

Wir wollen eine Auskleidung und ein Hundegitter in den Kofferraum machen.
Bei einem glatten Kofferraum passt das gut.

Der Ioniq hat die Verkleidungen der Radhäuser aber da drin.
Da ist liegt dann eine Kinderwagen nie platt auf dem Boden.

1 Like

Ich werfe mal in den Raum, dass der Ioniq5 bei der Routenplanung die auf der Langstrecke Ladestopps benötigen keine Ladestationsplanung macht. Das muss man dann wohl selber mit ABRP machen… Laut nextmove ist auch nicht bekannt, ob da noch was kommt.

Dachte sowas sei Standard mittlerweile und ist für mich persönlich ein Showstopper…

Das finde ich auch sehr schwach, vor allem angesichts der starken Ladeleistung.
Deshalb würde ich den Ioniq 5 für regelmäßige Langstrecken nicht empfehlen. Er hat aber auch Dinge, die mir wesentlich besser gefallen, etwa das eigenständige Design oder die Steckdosen. Das Model Y erinnert an viele ältere SUVs, wo man die Limousine einfach nur höher gelegt hat und das wirkt einfach nicht stimmig.

Nimm einfach beide - wenn der Platz neben dem M3LR, dem MXP und dem GLE noch reicht.

Bye Thomas

1 Like

Das finde ich ebenfalls unglaublich. Ich finde den Ioniq5 sehr schick und auch wenn ich ihn teilweise etwas überladen finde (Software, verschiedene Rekustufen), käme er für mich in Frage. Aber keine Routenplanung mit Ladestops? Das kann ich nun wirklich nicht glauben. Warum macht man sowas??

1 Like

Routenplanung mache ich beim Tesla auch selber, da bin ich deutlich schneller als wenn ich mich von Tesla zu gewissen Ladestops zwingen lassen soll.

Mit ABR ist man deutlich besser unterwegs.

Man muss hier glaub ich auch zwischen Freaks unterscheiden, die ihr ABRP auf dem Schirm haben und „normalen“ Leuten, die das eben nicht machen.

2 Like

Die fehlende 230V Steckdose ist beim Y auch der Punkt, der mich am meisten (noch) stört.

Du kannst doch auch mit dem Tesla einfach am geplanten Ladestopp vorbei fahren, dann plant er neu oder dir am Bildschirm den nächstgelegenen Supercharger aussuchen, falls du Bedarf nach einer früheren Pause hast. Das lässt sich wirklich sehr einfach an die eigene Ladestrategie anpassen.

Laut diesem Video kann er das sehr wohl. Ab ca. Minute 30 wird das Navi getestet. Den Rest vom Video kann man anschauen. Muss man aber, Gott sei Dank, nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=_-DNk_6rDkM&t=1940s

Ich muss sagen: Die Dame ist mir symphatisch…

EDIT: Sorry, hatte den Videolink vergessn :slight_smile:

3 Like

??
als ob das Model Y keine Radkästen im Kofferraum hätte,
es ist nur „nach oben hin“ ein wenig mehr Plastik…

4 Like

Danke für das Bild.
Ist mir ehrlich gesagt bis jetzt nicht so aufgefallen.
Vielleicht auch weil er halt die Verkleidungen nach oben gezogen hat.

Danke dir für die Info und den Link mit Zeitstempel. :+1:t2: Nicht so komfortabel wie im Tesla. Reicht mir aber voll aus - somit ist mein „Showstopper“ für mich keiner mehr und das Auto wieder dabei.

3 Like

Potentiell hat Marketing schon wieder ein Opfer :wink: Wenn Du mit dem Model Y hauptsächlich das SuC Netz nutzen wirst dann wird Dir ein Ioniq mit „800V“ keine Verbesserung bringen. Die 250kW, die bei SuC V3 drüber gehen werden auch vom Ioniq nicht getoppt. Der muss aber 800V dazu nutzen weil die HPECs der anderen Hersteller diese Leistung nicht bei 400V bringen können. Aus Sicht des Akkus haben 800V null Vorteile (es geht nicht mehr Leistung rein nur weil 800V draußen am Stecker anliegen), außer dass die Materialien im Auto teurer werden (höhere Spannungen). Stellst Du ein Model 3/Y und einen Ioniq 5 an einen normalen HPEC, der diese Einschränkungen hat, dann wird der Ioniq 5 höhere Ladeleistungen erreichen. Stellst Du M3/Y an einen SuC V3 dann sieht die Welt anders aus, und wie effizient der Ioniq 5 wirklich ist weiß auch noch keiner. Der Bauform nach muss man aber davon ausgehen, dass er nicht so effizient wie das Model Y sein wird, vor allem je höher Deine Reisegeschwindigkeit wird. Und dann ist das mit dem schnellen Laden schon wieder relativ…

4 Like